Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.4.2018

ARL begrüßt Bündelung im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Das Bundesinnenministerium wurde bekannterweise um die Bereiche Bau und Heimat erweitert. Es erhielt damit Kompetenzen aus anderen Minis­te­ri­en:
  • Aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gehen die „Zuständigkeiten für Raumordnung, für den Bundes­raum­ord­nungs­plan Hochwasserschutz, für die Europäische Raum­ent­wick­lungs­po­li­tik und den territorialen Zusammenhalt sowie für den demografischen Wandel“ an das neue Ministerium, wie es in dem Organisationserlass heißt.
  • Aus dem Geschäftsbereich des bisherigen Bundesministeriums für Umwelt, Bau Naturschutz und Reaktorsicherheit werden die Zuständigkeiten für Bauwesen, Bauwirtschaft und Bundesbauten, für Stadtentwicklung, Wohnen, ländliche Infra­struk­tur und öffentliches Baurecht, für die Stadt­ent­wick­lungs­an­ge­le­gen­hei­ten der Raumordnung sowie für den demografischen Wandel an das neue „Super­mi­nis­te­rium“ übertragen.
Damit sind die bisher auf verschiedene Bundesministerien aufgeteilten Kompetenzen für Stadt-und Regionalentwicklung wieder in einem Ressort vereint.

Die Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) - Leibniz-Forum für Raum­wis­sen­schaf­ten begrüßt ausdrücklich die Zusammenlegung von Raumordnung und Stadtentwicklung in einem Ministerium, weil so die drängenden Fragen der räumlichen Entwicklung und des räumlichen Zusammenhalts viel zielführender angegangen wer­den könnten: „Wenn es um die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse geht, ist die Bündelung von Stadtentwicklung, Raumordnung und Wohnungspolitik in einem Bundesressort ein wichtiger und richtiger Schritt. So kann die integrative Entwicklung und Förderung der Städte und Regionen, eine Stärke der Bundesrepublik auch im europäischen Vergleich, viel besser realisiert werden “, so ARL-Präsident Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep. Damit können die zunehmenden Probleme in wachsenden Metro­pol­re­gio­nen wie angespannte Wohnungsmärkte und Gefährdung des Zusammenhalts in den Quartieren, aber auch von strukturschwachen ländlichen Gebieten mit Be­völ­ke­rungs­rück­gang besser adressiert werden.

Zur Erinnerung: Die Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften ist ein außeruniversitäres Forum und Kompe­tenz­zen­trum für eine nachhaltige Raumentwicklung. Sie erforscht räumliche Strukturen und Entwicklungen, ihre Ursachen und Wirkungen sowie politisch-planerische Steue­rungs­mög­lich­keiten im Zusammenwirken von Wissenschaft und Praxis. Der Fokus liegt auf den für eine nachhaltige Entwicklung bedeutsamen Bereichen Wirtschaft, Soziales, Ökologie und Kultur sowie deren Wechselwirkungen. (Zur Erinnerung: Das ARL-Hand­wör­ter­buch der Raumordnung lässt sich seit 2013 frei downloaden.)

Baulinks-Beiträge vom 16.April 2018

Tech-Startups am Bau auf der „Tech in Construction“ am 25. und 26. Mai 2018
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0525.php4
Die Digitalisierung erfasst immer mehr Wirtschafszweige - und eben auch die Bauwirtschaft. Bisher fehlte jedoch eine passende Plattform für junge Unternehmen, die sich in diesem Bereich engagieren wollen. weiter lesen

Fachtagung „Nachhaltige Quartiere“ am 18. Juni 2018 im Wälderhaus in Hamburg
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0524.php4
Kurze Wege, alternative Energieversorgungs- und Mobilitätskonzepte sowie eine vernetzte Nachbarschaft machen Quartiere immer wertvoller für eine nachhaltige Stadtentwicklung. weiter lesen

Die größte Messe der Welt, die bauma, legt weiter zu
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0523.php4
Ein Jahr vor dem Start der nächsten bauma gibt die Messe München einen Ausblick auf die neuesten Entwicklungen: Das Gelände im Münch­ner Osten wird um weitere 9.000 m² auf 614.000 m² ausgebaut, und die Zahl der Hallen wächst um 2 auf 18. weiter lesen

Seminar „Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen“ im Juli und November
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0522.php4
Regelmäßig sind innerstädtische Baustellen Anlass für Baulärm-Be­schwer­den. Die Lärmbelästigung von privaten und gewerblichen An­woh­nern steht immer wieder einem schnellen Baufortschritt mit hohem Maschineneinsatz entgegen. weiter lesen

BG BAU warnt vor tödlichem Anbaugeräte-Wechsel
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0521.php4
Schnellwechsel-Vorrichtungen für Baumaschinen erlauben es, ver­schie­de­ne Anbaugeräte wie Tieflöffel, Rohrgreifer oder Abbruchwerkzeuge in kurzer Zeit auszutauschen. So praktisch das auch ist, so tödlich kann der schnelle Gerätewechsel sein. weiter lesen

„Handbuch für den Bausachverständigen“ in vierter Auflage
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0520.php4
Der „Staudt/Seibel“ hat sich als Standardwerk bei rechtlichen und tech­ni­schen Fragen rund um die Bausachverständigentätigkeit etabliert. Alle Bei­trä­ge der nun vorliegenden vierten Auflage wurden überarbeitet. weiter lesen

Mobile U-Wert-Messung per gOMS und Cloud
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0519.php4
Das gO Mess-System (gOMS) der greenTEG AG ist ein kabelloses Multi­ka­nal­sys­tem zur Messung von Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wer­ten), Feuchtigkeit und Oberflächentemperaturen. Es ermöglicht simul­ta­ne Mes­sun­gen mit bis zu 16 Sensorknoten. weiter lesen

Steigende Nachfrage bei WDVS und Dämmstoffen in Österreich
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0518.php4
Der Markt für Wärmedämm-Verbundsysteme wuchs in Österreich 2017 um mehr als 3% gegenüber 2016. Parallel dazu bescherten eine stei­gen­de Nachfrage und höhere Preise den Herstellern von Dämmstoffen am öster­rei­chi­schen Markt ein Umsatzplus von nahezu 6%. weiter lesen

Sto zum Weltmarktführer für Wärmedämm-Verbundsysteme bestimmt
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0517.php4
Die HBM Unternehmerschule der Uni St. Gallen und das Magazin „Wirt­schafts­woche“ haben im Rahmen eines Forschungsprojektes die Welt­markt­füh­rer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz definiert. Im Marktfeld Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) ist dies das Stüh­lin­ger Unter­neh­men Sto SE & Co. KGaA. weiter lesen

Dämmstoffe von Linzmeier im „Bauverzeichnis Gesündere Gebäude“
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0516.php4
Linitherm Polyurethan-Dämmstoffe von Linzmeier sind die ersten ihrer Art, die das Sentinel Haus Institut in sein „Bauverzeichnis Gesündere Gebäude“ aufgenommen hat. weiter lesen

Isover und Rigips berufen „Sustainability Ambassador“
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0515.php4
Isover und Rigips haben Alexander Geißels, den Leiter der Isover-Aka­de­mie und -Anwendungstechnik, zu ihrem „Nachhaltigkeits-Botschafter“ ernannt. Er soll sämtliche Maßnahmen zur Steigerung der Nach­hal­tig­keit in den Un­ter­neh­men sowie bei deren Partnern koordinieren. weiter lesen

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE