Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 12.6.2018

erhebliche Preissteigerungen bei Eichenholz

Die Eiche ist nach wie vor die beliebteste Holzart der Deutschen, wenn es um das Einrichten der eigenen vier Wände mit Möbeln, Parkett & Co. geht. „So mancher Hersteller produziert bis zu 80% seiner Möbel aus Eichenholz“, weiß Andreas Ruf, Geschäftsführer der Initiative Pro Massivholz (IPM). Inzwischen führt die hohe Nachfrage allerdings zu Versorgungsengpässen. Die IPM-Mitglieder beklagen infolgedessen einen starken Preisanstieg bei Eichenholz. „Die Lage spitzt sich zu: Viele Hersteller werden nur noch mit Eiche beliefert, wenn sie auch andere Hölzer ordern. Preislich bleibt kaum noch Verhandlungsspielraum“, mahnt Ruf.

Die Preise im Zulieferbereich vieler Branchen ziehen aktuell an. Hierunter leiden auch die Hersteller von Massivholzmöbeln, deren Produktion maßgeblich auf den Rohstoff Holz ausgerichtet ist. Insbesondere der steigende Eichenpreis macht der Branche zu schaffen.
  • In den zurückliegenden drei Jahren erhöhte sich der Preis um 30 bis 50%.
  • Allein in diesem Jahr verzeichneten die Möbelhersteller Preissteigerungen von 15 bis 25%.
Aufgrund des hohen Materialanteils sei die Preissensibilität bei den IPM-Mitgliedern besonders hoch und die aktuelle Preisentwicklung kaum noch zu kompensieren.

Über die hiesigen Versorgungsengpässe hinaus bereiten auch Handelshemmnisse den deutschen Möbelherstellern Probleme. 2017 wurde in Kroatien – immerhin einer der wichtigsten deutschen Beschaffungsmärkte für Rundholz - ein zweijähriges Export­ver­bot für Eichenrundholz erlassen. Als Grund wird die von den USA eingeschleppte Eichen-Netzwanze, deren Verbreitung eingedämmt werden soll, angeführt. Auch für frisches Schnittholz hat die kroatische Regierung ein Transportverbot erlassen. „Das heißt, dass Einschnitt und Trocknung der Hölzer in Kroatien erfolgen müssen, obwohl das Land nicht über die notwendige Infrastruktur zur Trocknung einer für den Export ausreichenden Holzmenge verfügt. Ziel der Regierung dürfte ein Ausbau der Wert­schöp­fung im eigenen Land sein“, schließt Ruf.

Baulinks-Beiträge vom 12. Juni 2018

Flüssigkunststoff als Dichtschicht ohne Vlieseinlage für die Balkonabdichtung
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0872.php4
Für Balkone, Terrassen, Laubengänge und Loggien bietet die Heinrich Hahne GmbH & Co. KG jetzt eine normgerechte Flüssigkunststoff-Bal­kon­ab­dich­tung, die ohne Vlieseinlage auskommt sowie riss­über­brü­ckend, kälte­elastisich und lösemittelfrei ist. weiter lesen

Neue Wolfin-Broschüre zur Abdichtung schwellenloser Balkone und Terrassen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0871.php4
Ein wichtiges Merkmal seniorengerechter Wohnungen ist Barrierefreiheit - und das auch im Übergang zur Terrasse oder zum Balkon. Allerdings sind barrierefreie Übergänge von innen nach außen ab­dich­tungs­tech­nisch nicht unbedingt trivial - vor allem im Holzbau. weiter lesen

Flüssigabdichtung trifft auf Freiflächenheizung: Triflex HeatTec für Wege und Zufahrten
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0870.php4
Für sein neues Freiflächen-Heizsystem HeatTec hat Triflex eine hit­ze­be­stän­dige Flüssigkunststoff-Nutzschicht mit schnell reagierenden Heiz­ele­men­ten kombiniert. weiter lesen

Neuer Allwetter-Flexkleber für Fliesen und Natursteine im Außenbereich von PCI
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0869.php4
Egal, ob das Wetter gut oder schlecht ist: Die PCI Augsburg GmbH hat ih­ren neuen Flexmörtel Premium speziell für schwierige Wit­te­rungs­be­din­gun­gen im Außenbereich ausgelegt. Außerdem blüht der Flexkleber nicht aus. weiter lesen

Neue 2K-Pflasterfugenmörtel von tubag versprechen festere Verbindungen und weniger Stress
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0868.php4
Mehr Widerstandskraft in der Fläche, wenig Stress bei der Ver­ar­bei­tung - das verspricht Tubag hinsichtlich der beiden neuen Pflas­ter­fu­gen­mör­tel PFL2 und PFM2. weiter lesen

Statt Dachfenster nun Dachdeckung: Sebastian Dresse übernimmt bei Creaton
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0867.php4
Die Leitung von Creaton wird in neue Hände gelegt: Übernehmen soll am 1. Juli 2018 Dr. Sebastian Dresse. Zur Erinnerung: Bis Anfang 2018 war Dr. Dresse Geschäftsführer von Velux Deutschland. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE