Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 13.6.2018

Umsetzung der EU-Richt­linie zur Barriere­freiheit

Die Bundesregierung will die EU-Richtlinie zur Barrierefreiheit umsetzen. Am 14. Juni 2018 (Donnerstag) soll der Bundestag nach 45-minütiger Debatte über einen dazu vorgelegten Gesetzentwurf (Bundestagsdrucksache 19/2072) entscheiden. Dazu hat der Ausschuss für Arbeit und Soziales - ebenso wie für den Antrag der Linksfraktion mit dem Titel „Menschenrecht auf Barrierefreiheit umsetzen; Privatwirtschaft zu Bar­rie­re­frei­heit verpflichten“ (19/1342) - eine Beschlussempfehlung vorgelegt. Über den Antrag der Linken soll namentlich abgestimmt werden. Abgestimmt werden soll auch über einen Entschließungsantrag der Grünen (19/2733).

Sonderregelungen sollen verlängert werden

In ihrem Gesetzentwurf plant die Regierung nicht nur Änderungen im Be­hin­der­ten­gleich­stel­lungs­gesetz (BGG) sondern auch im Dritten und Zwölften Buch Sozial­ge­setz­buch (SGB III, SGB XII):
  • Mit dem Entwurf soll eine EU-Richtlinie (EU 2016/2102) im BGG umgesetzt wer­den, um digitale Produkte und Dienstleistungen für Menschen mit Behin­de­run­gen besser zugänglich zu machen.
  • Das arbeitsmarktpolitische Instrument der Assistierten Ausbildung soll um zwei Ausbildungsjahrgänge verlängert werden.
  • Die Sonderregeln zur Eingliederung von Ausländern mit Aufenthaltsgestattung und für die Ausbildungsförderung von Ausländern sollen jeweils um ein Jahr verlängert werden.
  • Bis zum Jahr 2021 soll eine Sonderregel zum Saison-Kurzarbeitergeld für das Gerüstbauerhandwerk verlängert werden.
  • Ebenfalls bis 2021 soll eine Sonderregel zur verkürzten Anwartschaftszeit des Arbeitslosengeldes für überwiegend kurz befristet Beschäftigte verlän­gert wer­den.

Linke: Privatwirtschaft zur Barrierefreiheit verpflichten

Die Fraktion Die Linke verlangt in ihrem Antrag, die Privatwirtschaft zur Barrierefreiheit zu verpflichten. Die Bundesregierung soll nach den Vorstellungen der Abgeordneten unter anderem einen Gesetzentwurf vorlegen, der verbindliche Regelungen in das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), in das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG), in das Bau-, Verkehrs- und Vergaberecht des Bundes sowie in alle eben­falls betroffenen Gesetze aufnimmt. Außerdem sollen öffentliche Investitionen und Fördergelder an Vorgaben der Barrierefreiheit gebunden sein.

Entschließungsantrag der Grünen

Die Grünenfordern die Bundesregierung in ihrem Entschließungsantrag u.a. auf, auch private Diensteanbieter und gemeinnützige Organisationen zur Herstellung von Bar­rie­re­frei­heit mindestens ihrer Online-Angebote und Software zu verpflichten, wenn sie für die Allgemeinheit bestimmte kommerzielle Güter und Dienstleistungen digital anbieten.

Baulinks-Beiträge vom 13. Juni 2018

Durals Produktvielfalt für Balkone, Terrassen und Eingangsbereiche in einer Broschüre
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0878.php4
Mit einem umfangreichen Produktprogramm für den Außenbereich po­si­tio­niert sich Dural als Partner für Garten- und Landschaftsbauer so­wie Fliesenleger, die sich mit Terrassen und Balkonen befassen. weiter lesen

CLArin: Entwässerungsrinne mit integrierter Drainagefunktion à la Aschl
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0877.php4
Die Aschl GmbH hat eine neue Entwässerungsrinne für private und öffent­liche Barfußbereiche entwickelt. Die barrierefreie Rinne CLArin aus rost­frei­em Edelstahl eignet sich beispielsweise für Terrassen, Um­klei­de­be­reiche sowie Duschanlagen und rund um Pools. weiter lesen

Neue Drainage- und Entkopplungsbahn von Blanke für Beläge im Außenbereich
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0876.php4
Um Schäden an Naturstein- und Keramik-Belägen im Außenbereich zu ver­mei­den und die Langlebigkeit zu erhöhen, empfiehlt sich eine Drai­nage- und Entkopplungsschicht unter den Belägen - wie sie sich bei­spiels­weise mit der TEBA-MAT herstellen lässt. weiter lesen

Verlegerahmen für Großformate im Außenbereich
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0875.php4
Dünnschichtig, aber XXL: Großformatige Keramikplatten auf Balkonen oder Terrassen erfreuen sich großer Beliebtheit. Allerdings sind sie zu­weilen eine Herausforderung für Verarbeiter. Vor diesem Hintergrund hat Gutjahr mit TerraMaxx RS ein Aluminium-Rahmensystem ent­wi­ckelt, das die Verlegung vereinfachen soll - und zwar wit­te­rungs­un­ab­hängig. weiter lesen

Drainage mit zementären Tragstegen: BDC-System auch zur Natursteinverlegung
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0874.php4
Auf der Stone+tec 2018 will Mapei einen Schwerpunkt auf das BDC-System zur sicheren Natursteinverlegung im Außenbereich legen. Bei dem System handelt sich um ein wasserableitfähiges Verbundsystem für Balkone, Ter­ras­sen und andere Außenflächen. weiter lesen

Erdbebenzonierung: Neueinschätzung der Erdbebengefährdung fliest in die neue DIN EN 1998-1/NA ein
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0873.php4
Das Deutsche GeoForschungsZentrum GFZ hat ein neues Kartenwerk vor­gelegt, das die Zonen der Erdbebengefährdung abbildet und dabei auch historische „Fake Beben“ aufklärt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE