Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25.6.2018

Wirtschaftsfaktor Umweltschutz

2016 erwirtschafteten die Betriebe des Produzierenden Gewerbes und des Dienst­leis­tungs­sek­tors in Deutschland 70,0 Mrd. Euro Umsatz mit Waren, Bau- und Dienst­leis­tun­gen für den Umweltschutz. Wie das Statistische Bundesamt ferner mitgeteilt hat, wurden die höchsten Umsätze mit 46,2 Mrd. Euro im Bereich Klimaschutz erzielt. Zu den wichtigsten wirtschaftlichen Säulen zählten dabei Maßnahmen...
  • zur Nutzung erneuerbarer Energien (23,2 Mrd. Euro) sowie
  • zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Einsparung von Energie (21,9 Mrd. Euro).
In den übrigen Umweltbereichen (zum Beispiel Abfall-, Abwasserwirtschaft, Luft­rein­hal­tung, Lärmbekämpfung) wurden insgesamt 23,7 Mrd. Euro Umsatz erwirtschaftet.

Der Großteil der umweltschutzbezogenen Umsätze wurde mit 57,3 Mrd. Euro (81,9%) im Verarbeitenden Gewerbe erzielt. Die wichtigsten Wirtschaftszweige waren dabei...
  • der Maschinenbau (26,7 Mrd. Euro),
  • die Herstellung von elektrischen Ausrüstungen (4,8 Mrd. Euro) sowie
  • die Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren (4,5 Mrd. Euro).
Die Umweltschutzwirtschaft in Deutschland ist überwiegend auf den Inlandsmarkt ausgerichtet. So wurden 2016 mit 43,6 Mrd. Euro fast zwei Drittel der Umsätze für den Umweltschutz (62,3%) inländisch erwirtschaftet. 26,4 Mrd. Euro (37,7%) entfielen auf den Export von Umweltschutzgütern. Nur wenige Umweltschutzgüter wiesen höhere Umsätze mit Exporten auf. Dazu zählten beispielsweise die Herstellung von Kraft-Wär­me-Kopp­lungs-Anlagen, wo die Exporte 91,2% der Umsätze ausmachten.

Güter und Leistungen für den Umweltschutz generieren auch Beschäftigungseffekte und sind damit ein wichtiger Faktor für den Arbeitsmarkt. So waren 2016 in Deutschland rund 251.000 Beschäftigte in der Umweltschutzwirtschaft tätig. Mehr als zwei Drittel dieser Beschäftigten (173.000) arbeiteten in Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes. Im Baugewerbe waren gut 45.000 Beschäftigtefür den Umweltschutz tätig, im Dienstleistungssektor rund 32.000, in den übrigen Wirtschaftsbereichen etwa 2.000.

Baulinks-Beiträge vom 25. Juni 2018

Rathscheck Schiefer muss Schiefer-Abbau am Stammsitz aufgeben
https://www.baulinks.de/btw/2018/0011.php4
Das Moselschiefer-Bergwerk in Mayen-Katzenberg wird bis Ende 2019 die Produktion von Moselschiefer einstellen - dies hat die Ge­schäfts­lei­tung von Rathscheck Schiefer heute (25. Juni) mitgeteilt. weiter lesen

Siedle Axiom integriert Türkommunikation, Telefon, Smart Home-Frontend und Design
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0953.php4
Das skulpturale Axiom stand ganz im Mittelpunkt des Siedle-Mes­se­stan­des in Frankfurt. Das Unternehmen bündelt darin seine ganze Erfahrung in analoger und digitaler Kommunikationstechnik. weiter lesen

Siedles neuer, günstiger Einstieg in die IP-Türkommunikation
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0952.php4
Siedle hat sein Smart Gateway neu spezifiziert. Der Weg ins IP-Netz soll damit einfacher werden - und auch wesentlich günstiger. weiter lesen

Montagefertige Komplettsets Elcom.Home mit Innen- und Außenstationen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0951.php4
Für die einfache Erstausstattung oder die Nachrüstung von Ein- und Zwei­fa­milien­häusern bietet Elcom derzeit mit Elcom.Home acht kom­plet­te Sets mit Innen- und Außenstationen aus robustem Kunststoff und 2-Draht Tech­nik an. weiter lesen

Türkommunikation auf dem Handy à la Elcom
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0950.php4
Mit seinem Access Gate erweitert Elcom den Aktionsradius der Tür­kom­mu­ni­kation. Das Access Gate verbindet dazu die Türsprechanlage mit dem Inter­net und lässt das Smartphone läuten, wenn jemand den Klingelknopf an der Haustür drückt. weiter lesen

Wie Gira die Türkommunikation mobil macht
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0949.php4
Ob aus dem Biergarten oder im heimischen WLAN: Mit „TKS mobil“ er­mög­licht Gira künftig einen mobilen Zugriff auf die heimische Tür­kom­mu­ni­ka­tion. Die Funktionalität ist im bekannten TKS-IP-Gateway für iOS- und Android-Smartphones hinterlegt. weiter lesen

Neue Türkommunikationssets von Ritto mit Smart Home-Technik und App-Konnektion
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0948.php4
Schneider Electric ergänzt die Produktpalette seiner Marke Ritto um Video-Türkommunikationssets mit Smart Home-Technik und im Pre­mi­um-Design D-Life. weiter lesen

Neue IP-Innenstation und IP-Einbau-Türlautsprecher von TCS
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0947.php4
Das Internet Netzwerkprotokoll (IP) hat sich längst in der Ge­bäu­de­tech­nik etabliert - auch an der Haustür: Neben proprietären Fir­men­stan­dards und 2-Draht-Systemen für die Verbindung von Außen- und Innen­sta­tion macht sich die IP-Technik auch in der Türkommunikation breit. weiter lesen

Außenstation mit digitalem Namensdisplay à la TCS
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0946.php4
Die Digitalisierung macht vor Außentürstationen nicht Halt: So lässt sich beispielsweise die neue ADX5 von TCS für Anlagen mit TCS:BUS zentral verwalten und fernwarten - was wiederum die Zuweisung von Na­mens­schil­dern auf dem digitalen Display per Web-Browser aus der Ferne ermöglicht. weiter lesen

ifo Geschäftsklimaindex im Juni gesunken - Erwartungen bleiben leicht optimistisch
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0945.php4
Auch im Bauhauptgewerbe gab der Geschäftsklimaindex nach - etwas zu­min­dest: Die Bauunternehmer waren weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage, ihre Erwartungen blieben hingegen un­ver­än­dert leicht op­ti­mistisch. weiter lesen

Update: Jan Peter Tewes geht von Uponor zu Ideal Standard
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0935.php4
Jan Peter Tewes (49), Mitglied des Uponor Vorstands und Ge­schäfts­füh­rer der Uponor GmbH, verlässt Uponor zum 30. September 2018. Sein neuer Arbeitgeber ist Ideal Standard International. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE