Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 7.9.2018

Vorbildlich: Wikipedias Klebe-Beiträge fachlich geprüft

Mit täglich sieben Mio. Nutzern gilt die freie Enzyklopädie Wiki­pedia als allgemeine Informationsplattform Nummer eins. Experten des Industrieverbands Klebstoffe e.V. (IVK) haben deshalb die deutschsprachigen Wikipedia Beiträge „Klebstoff“ und „Kleben“ umfassend überarbeitet. Der Gedanke dahinter: die Artikel inhaltlich und fachlich zu korrekten, zuverlässigen Quellen zu formen.

Zur Erinnerung: Grundsätzlich kann Jedermann jederzeit Wiki­pe­dia-Beiträge einstellen bzw. bearbeiten - unabhängig von seiner Kompetenz. Dies führt oftmals dazu, dass sich Fehler inhaltlicher und fachlicher Art einschleichen.

Bestehende Beiträge wurden vom IVK geprüft - wo notwendig, korrigiert und um wei­te­re wesentliche Informationen ergänzt. Damit wird (aktuell) den Nutzern fachlich kor­rek­tes Wissen über Klebstoffe frei zugänglich gemacht. Hierzu gehören beispielsweise Informationen...
  • zur Geschichte des Klebens,
  • zu Konjunkturdaten,
  • zu Anwendungsgebieten
  • sowie eine Normenliste, die Anwender von Klebstoffen u.a. bei der Auswahl von Methoden zur Prüfung von Klebstoffen und Klebverbindungen unterstützen soll.
Ansgar van Halteren, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des IVK: „Durch diese umfassende Überarbeitung sind die deutschsprachigen Wikipedia-Informationen zu ,Kleben‘ und ,Klebstoffe‘ nunmehr eine verlässliche Quelle für alle interessierten Nutzer.“

Dringend notwendig und absolut wünschenswert - so van Halteren - sei auch die Überarbeitung bzw. die Ergänzung der Beiträge zum Themengebiet „Klebstoff“ in den verschiedenen Wikipedia-Sprachversionen. Es bestünden dort nämlich erhebliche inhaltliche Unterschiede - teilweise sogar irreführende Informationen - im Hinblick auf die Definition und Beschreibung von Klebstoffen und deren Anwendung. ... Und vielleicht kommen ja auch andere Verbände auf die Idee, die Wikipedia-Beiträge zu ihrem jeweiligen Fachgebiet regelmäßig zu kontrollieren und ggfl. zu verbessern.

Baulinks-Beiträge vom 7. September 2018

Neue diffusionsfähige Flüssigabdichtung für den Holzbau
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1412.php4
PavaFlash ist ein vielseitig einsetzbares Abdichtungsharz. Mit seinem niedrigen sd-Wert eignet sich der lösungsmittelfreie Flüssigkunststoff auf Polyurethanbasis insbesondere für die hinterlaufsichere, dif­fu­sions­fä­hige Abdichtung von Anschlüssen im Holzbau. weiter lesen

Sprüh- und streichbare Luftdichtung und Dampfbremse neu von Pro Clima
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1411.php4
Mit Aerosana Viscon hat Pro Clima eine Sprühfolie für die Dampfbrems- und Luftdichtungsebene auf den Markt gebracht. Beim Trocknen ver­wan­delt sich die Acryldispersion in eine nahtlose und elastische Schutz­schicht mit feuchtevariablem sd-Wert. weiter lesen

Schwebendes Krankenhaus bei kniffligen Details mit Flüssigkunststoff abgedichtet
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1410.php4
Mit einer Investitionssumme von rund 230 Mio. Euro entstand im bel­gi­schen Küstenort Knokke ein 44.000 m² großes, neues und futu­ris­ti­sches Krankenhaus für über 300 Patienten. weiter lesen

Uretek-Fachworkshops im November zu Rissen an Gebäuden
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1409.php4
Das im Frühjahr 2016 gestartete Seminarkonzept von Uretek findet im November seine Fortsetzung. Im Workshop „Risse in Gebäuden - Scha­denanalyse und Sanierungsansätze“ sollen Projekte im Mittelpunkt stehen, die von den Teilnehmern mitgebracht werden. weiter lesen

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1407.php4
Es liegt im Wesen einer Gebäudehülle, regelmäßig und über die ge­sam­te Nutzungsdauer ganz unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt zu sein - im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem Feuchte und flüssiges Wasser zu nennen. weiter lesen

Bereits Teil der Planung: Absturzsicherungen beim Axel-Springer-Neubau in Berlin
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1406.php4
In Nachbarschaft zu den bestehenden Verlagsgebäuden in Berlin ent­steht derzeit ein weiteres Verlagshaus von Axel Springer. Bereits wäh­rend der Planungsphase wurden die notwendigen Absturz­si­che­run­gen für das Facility Management berücksichtigt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE