Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 10.9.2018

Immer noch ein Neubau

Der Gesetzgeber hat deutliche Grenzen gezogen, innerhalb derer Handwerkerleistungen steuerlich geltend gemacht werden können. Kritisch wird es beispielsweise nach Auskunft des LBS-Infodienstes Recht und Steuern dann, wenn derartige Arbeiten in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Errichtung eines Gebäudes stehen. (Finanzgericht Berlin-Brandenburg, Aktenzeichen 6 K 6199/16)

Der Fall: Als eine Familie ihren Neubau bezog, waren etliche Handwerkerleistungen noch nicht erbracht - so z.B. das Anbringen des Außenputzes, Pflasterungsarbeiten und das Verlegen eines Rollrasens. Weil die Unternehmen in einem bereits bewohnten Objekt tätig waren, wollten die Steuerzahler den Lohnkostenanteil der Handwerkerleistungen in Anspruch nehmen. Das Finanzamt verwies darauf, dies sei bei neu errichteten Objekten grundsätzlich nicht möglich. Und genau darum handle es sich hier. Dass die Familie bereits eingezogen sei, ändere nichts an der Rechtslage.

Das Urteil: Auch die Richter verwiesen die Steuerzahler auf den engen zeitlichen und sachlichen Zusammenhang der Arbeiten mit der Neubaumaßnahme. Diese machten eine Anerkennung der Handwerkerleistungen durch den Fiskus unmöglich. Das treffe sowohl auf die Anbringung des Fassadenputzes als auch auf die Gestaltung der Außenanlagen zu. Der Fall ist wegen seiner grundsätzlichen Bedeutung derzeit vor dem Bundesfinanzhof (Aktenzeichen VI R 53/17) anhängig.

Baulinks-Beiträge vom 10. September 2018

Fermacell Holzbautage 2018 konzentrieren sich auf Fassade und Brandschutz
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1426.php4
Sicherheit von außen und innen – diesen sehr vielschichtigen Themenkomplex hat Fermacell in den Mittelpunkt der Holzbau-Tage 2018 gestellt, die am 8. und 9. November 2018 im Fermacell Informations-Zentrum in Bad Grund stattfinden. weiter lesen

Urteil: Architekt muss unnötigen Aufwand vermeiden
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1425.php4
„Eine Planung ist dann mangelhaft, wenn sie zwar technisch funktionstauglich ist, aber zu einem nicht erforderlichen Aufwand führt.“ weiter lesen

DStGB und Bitkom fordern bundesweites Kompetenzzentrum „Digitale Städte und Regionen“
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1424.php4
In einem Neun-Punkte-Plan für Digitale Städte und Regionen fordern Bitkom und DStGB eine zentrale Schalt- und Schnittstelle zwischen den Kommunen. Das Kompetenzzentrum Digitalisierung soll Städte und Regionen unterstützen. weiter lesen

Europäischer Versichererverband warnt vor aktuellen Smart Home-Angeboten
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1423.php4
„Smart“ ist definitiv nicht automatisch gleichzusetzen mit „sicher“. Polizei und VdS warnen seit langem, dass die zunehmende Vernetzung nicht nur vielfache Störfaktoren mit sich bringt, sondern auch immer neue, teils sogar bisher unbekannte Risiken. weiter lesen

Neues AgBB-Schema zur Unbedenklichkeits-Bewertung von Bauprodukten
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1422.php4
Der Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB) hat sein Bewertungsschema aktualisiert und dabei auch neue Erkenntnisse einfließen lassen. weiter lesen

Braas ließ Entscheidungskriterien von Besitzern älterer Häuser untersuchen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1421.php4
Forsa hat im Auftrag von Braas repräsentativ Besitzer älterer Häuser nach den wichtigsten Entscheidungskriterien bei der Wahl der Baustoffe für eine Dachsanierung befragt. weiter lesen

Studie zum Thema Bauschäden durch Klimawandel von VHV Bauforschung
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1420.php4
Die VHV und das IFB etablieren als „VHV Bauforschung“ eine neue Marke. Ganz aktuell ist die Studie zum Thema „Bauschäden und Klimawandel“ veröffentlicht worden. weiter lesen

Wohngebäudeversicherung: uniVersa verzichtet auf Einwand bei grober Fahrlässigkeit
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1419.php4
uniVersa hat ihre Wohngebäudeversicherung verbessert: In der Exklusivdeckung will sie künftig bis zur Versicherungssumme auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit verzichten. weiter lesen

4. Symposium Baudichtstoffe am 8.11.2018
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1408.php4
Die vierte Auflage des „Symposiums Baudichtstoffe“ der Deutschen Bauchemie hält an der Themenmischung aus Theorie und Praxis sowie einem branchennah aufbereiteten juristischen Schwerpunkt fest. Die Veranstaltung richtet sich an Planer, Architekten, Vertreter von Behörden, Hochschulen und Investoren sowie Bauausführende. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE