Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 20.9.2018

TV-Hinweis: Anders bauen (Sa. 22.9., 17:35 Uhr, ZDF)

Häuser aus Holz, Lehm oder sogar aus Müll sind Alternativen zum Bauen mit Steinen oder Beton. Am Samstag, 22. September 2018, berichtet um 17:35 Uhr „plan b“ im ZDF über „Das Haus von Morgen“ - Untertitel: „Wie Bauen revolutioniert wird“. So errichten zwei Deutsche Hochhäuser aus Holz, es entsteht in Paris ein ganzes Stadt­viertel in Lehmbauweise, und in Rotterdam entsteht ein Bürogebäude aus Recyc­ling­ma­te­ria­lien. „plan b“ begleitet Visionäre und zeigt, wie nachhaltiges Bauen möglich ist.

Die Berliner Architekten Tom Kaden und Markus Lager bauen Häuser aus Holz, einem nachwachsenden Rohstoff, der dazu auch noch CO2 bindet. Baurechtlichen Hin­der­nis­sen zum Trotz errichten sie in Heilbronn gerade Deutschlands erstes zehngeschossiges Holzhochhaus, das dazu auch noch fast vollständig recyclebar ist - siehe auch Bau­links-Beitrag „Deutschlands erstes zehnstöckiges Holz-Hybrid-Hochhaus entsteht in Heilbronn“ vom 14.1.2018.


Lehmbauer Martin Rauch und sein Haus aus Erde. (Foto © ZDF/Kathrina Edinger)

Der österreichische Bauunternehmer Martin Rauch will ganz auf Beton verzichten, weil der Sand für die Zementherstellung knapp und immer teurer wird und ein Großteil der hochwertigen Baustoffe irgendwann auf der Sondermülldeponie landet - wieder­ver­wer­tet oder recycelt wird kaum. Seit 35 Jahren experimentiert Martin Rauch mit Lehm, einem traditionellen Baustoff, mit dem in vielen ärmeren Ländern der Welt noch heute Häuser errichtet werden. Nicht nur sein eigenes Haus baute er nach der  Stampf­lehm­me­tho­de, sondern auch Wohnhäuser und Gewerbegebäude für Unternehmen. Jetzt möchte er dabei mithelfen, wenn in Paris ein neues Wohngebiet aus Lehm entsteht.

Der holländische Architekt Floris Schiferliwill alte Stahlträger, Fenster oder Holz­ver­scha­lungen wiederverwenden - seiner Meinung nach dürfen Häuser keine Ein­weg­pro­dukte bleiben. Beweisen will er seine Vision mitten in Rotterdam: Aus den Materialien eines abgerissenen Hauses entsteht dort gerade ein neues Gebäude.

Baulinks-Beiträge vom 20. September 2018

Planungshilfe für Flachdach- und Bauwerksabdichtungen: Wolfin Ratgeber in 18. Auflage erschienen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1476.php4
Der „Wolfin Ratgeber – für die professionelle Planung und Ausführung von Flachdach- und Bauwerksabdichtungen“ ist komplett aktualisiert worden. Mit einer Gesamtauflage von inzwischen mehr als 200.000 Exemplaren hat er sich längst in der Branche etabliert. weiter lesen

Selbstklebende EPDM-Dachbahn neu von DuraProof
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1475.php4
Die DuraProof Technologies GmbH hat mit NovoProof DA-SK eine selbst­klebende EPDM-Dachbahn neu im Programm. Ihr Einsatz bietet sich überall dort an, wo eine mechanische Befestigung in der Fläche oder eine Ver­le­gung mit Auflast nicht möglich ist. weiter lesen

Mapei reagiert mit neuen Flachdachbahnen auf geänderte Marktanforderungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1474.php4
Mapei hat in Köln mit Mapeplan Plus und Mapeplan Evo Drive zwei Neu­ent­wick­lungen für die Flachdachabdichtung vorgestellt, die ins­be­son­dere Verarbeiten und Facility Managern Vorteile versprechen. weiter lesen

Universal-Flachdach-Abdichtungssystem mit Stickoxide abbauender Beschichtung neu von Soprema
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1473.php4
Soprema bietet mit dem neuen Vapro System die Möglichkeit, ganz unter­schied­li­che Abdichtungsanforderungen meistern zu können. Dazu besteht das System aus drei Bitumenbahnen. weiter lesen

FMI fordert mehr Unterstützung bei Dachausbauten und Aufstockungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1472.php4
„Allein durch Dachausbauten und Aufstockungen auf bestehende Wohn­ge­bäu­de können über eine Million neue Wohnungen entstehen“, er­in­nert der Geschäftsführer des Fachverbandes Mineralwolleindustrie (FMI), Dr. Thomas Tenzler. weiter lesen

VDI: „Baustandards sind kein Kostentreiber im Wohnungsbau!“
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1471.php4
Anlässlich des anstehenden Wohnungsgipfels warnt der VDI vor Über­le­gun­gen aus Teilen der Bauwirtschaft und Politik, Baustandards ab­zu­sen­ken, um Bauen und Wohnen so angeblich billiger zu machen. weiter lesen

Vorschläge der BIngK für mehr bezahlbaren Wohnraum
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1470.php4
Auch aus Sicht der Bauingenieure gibt es eine Reihe geeigneter Maß­nah­men, um Wohnen wieder bezahlbar zu machen, ohne die Qualität des Planens und Bauens zu senken. weiter lesen

ZDB bestätigt: Bau-Kapazitäten für mehr Wohnungen vorhanden, aber Sorge vor Über-Kapazitäten
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1469.php4
Vor dem Wohnungsbaugipfel erklärte ZDB-Präsident Dr.-Ing. Hans-Hart­wig Loewenstein: „Wir haben in den letzten zehn Jahren unsere Kapa­zi­tä­ten deutlich aufgestockt und mehr als 120.000 neue sozial­ver­siche­rungs­pflich­tige Vollarbeitsplatze geschaffen.“ weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE