Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 7.11.2018

Über die Hälfte aller Gerätebatterien verschwindet

Schlechte Sammelergebnisse für Gerätebatterien, unzureichende Ziele für Lithium-Ionen-Akkus und fehlende Anreize für die verantwortlichen Akteure, mehr Altbatterien zu sammeln: In der Studie „Evaluation of the Directive 2006/66/EC on batteries and accumulators and waste batteries and accumulators“ für die Europäische Kommission zeigt das Öko-Institut in Kooperation mit Trinomics B.V. die maßgeblichen Schwächen der aktuellen Batterierichtlinie auf.

Veraltete Richtlinie – schlechtes Sammelergebnis

Für die Evaluierung der Richtlinie hat das Öko-Institut die Sammelmenge für Geräte­batterien aller 28 EU-Mitgliedstaaten ausgewertet. Dabei wurde deutlich, dass die vorgeschriebene Quote von 45% von nur rund der Hälfte aller Mitgliedstaaten erreicht wurde. „Das bedeutet im Umkehrschluss, dass mehr als die Hälfte aller Geräte­bat­te­rien gar nicht erst gesammelt und recycelt wird“, sagt Dr. Hartmut Stahl, Wissen­schaft­ler am Öko-Institut und Hauptautor der Studie.

Hausmüll statt Wertstoffhof

Laut Öko-Institut landen europaweit jährlich rund 35.000 Tonnen Batterien im Haus­müll. Wertvolle Rohstoffe gingen so verloren. Gleichzeitig steige das Risiko für die Umwelt durch die mögliche Abgabe giftiger Schwermetalle, wie Cadmium oder Blei, an. Die Einbindung der Verbraucher durch verbesserte Informationen und gezielte Sammel-Kampagnen sei hier geboten.
  • Das Ziel: Sammelmengen steigern, indem mehr Batterien aus Elektroaltgeräten ausgebaut werden.
  • Die Voraussetzung: Geräte müssen wieder so konzipiert werden, dass Batte­rien leichter entnommen werden können.

Blinder Fleck: Megatrend Lithium-Ionen-Batterien

Elektroautos, Drohnen, Gabelstapler – selbst in Staubsaugerrobotern gibt es sie: Lithium-Ionen-Batterien wirken sich auf immer mehr Bereiche des Lebens aus. Neue Anwendungen, neue Batterietypen und neue Recyclingtechnologien entwickeln sich stetig weiter. Die Folge: Die 2006 verabschiedete EU-Batterierichtlinie kann nicht mehr Schritt halten.„Trotz der zunehmenden Bedeutung von Lithium-Ionen-Batterien in neuen Technologien wie in Pedelecs, gibt es für sie weder eigene Sammel- noch separate Recyclingziele“, so Stahl. „Eine verbesserte Richtlinie muss hier an­set­zen - etwa mit ambitionierten Vorgaben für Schlüsselelemente wie Lithium und Kobalt.“

Baulinks-Beiträge vom 8. November 2018

Baumits feiner Kalkspachtel KlimaFinish jetzt auch farbig
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1728.php4
Glatte und feine Oberflächen liegen auch bei Innenwänden voll im Trend. Ein dazu passendes Produkt ist der KlimaFinish von Baumit. Die pastöse, naturweiße Kalkspachtelmasse erlaubt hochwertige, glatte Oberflächen auf einer Vielzahl von Untergründen. weiter lesen

Allround-Grundierung in Intensivfarbtönen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1727.php4
Der Classidur Universal Extrem Epoxy Primer von Vernis Claessens S.A. kann jetzt über die Mischtechnologie MixPlus von CD-Color in über 150.000 Farbtönen abgemischt werden - und das auch in besonders intensiven RAL-Nuancen wie Anthrazitgrau, Oxidrot oder Schokoladenbraun. weiter lesen

Denkmalgeschützte Pfarrkirche lockt mit künstlerischer Neugestaltung
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1726.php4
Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Vorort von Paderborn. weiter lesen

3M baut Designfolien-Sortiment mit ultramatten Deckschichten weiter aus
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1725.php4
Mit DI-NOC Designfolien lassen sich Oberflächen im und am Gebäude individuell gestalten. Jetzt baut 3M sein Sortiment nochmals deutlich aus, um Architekten und Innenraumgestalter in die Lage zu versetzen, jeden Gegenstand auf einfache Weise zu gestalten. weiter lesen

Extra-weiß und extra-transparent: Neues Dekorglas „Visiosun Diamant“ von Saint-Gobain
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1724.php4
Mit Visiosun Diamant hat Saint-Gobain ein neues Dekorglas mit bemer­kens­werter Farbneutralität und hoher Transparenz vorgestellt. Be­son­ders auffällig ist die klare Oberflächengestaltung in Kombination mit der durch Lichtbrechungen erlebbaren Struktur des Glases. weiter lesen

Neue VDI-Richtlinie: Nachhaltigkeit in Bau und Betrieb von Krankenhäusern
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1723.php4
Die Richtlinie VDI 5800 Blatt 1 gibt einen anwenderorientierten Über­blick über Nachhaltigkeit beim Bau sowie Betrieb von Krankenhäusern und liefert Anregungen für mögliche Handlungsfelder. weiter lesen

Maßnahmen der Bundesregierung zur Baubeschleunigung
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1722.php4
Die Bundesregierung hat angekündigt, im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf möglichst einheitliche Bauordnungen dringen zu wollen. Eine weit­gehende Harmonisierung der Landesbauordnungen sei eine sinnvolle Maßnahme. weiter lesen

Baukulturbericht 2018/19: „Erbe - Bestand - Zukunft“
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/1721.php4
Der Baukulturbericht 2018/19 sieht den Umgang mit dem gebauten Be­stand und Erbe als Ausgangspunkt einer integrierten, sozial ver­träg­li­chen, gestalterisch wertvollen und ökologisch nachhaltigen Stadt­ent­wick­lung. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE