Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.1.2019

Beibehaltung des gültigen AGB-Rechts

Der Verband Beratender Ingenieure (VBI) setzt sich für den Erhalt der gültigen AGB-rechtlichen Regelungen ein. „Das deutsche AGB-Recht hat sich bewährt und schützt gerade kleine und mittlere Unternehmen, zu denen unsere Mitgliedsbüros gehören, vor unfairen und undurchschaubaren Vertragsbedingungen“, erklärte jetzt VBI-Präsident Jörg Thiele.

Als Mitglied der Initiative Pro AGB-Recht will der VBI entschieden den erneuten Bestre­bun­gen aus Großindustrie und internationalen Anwaltskanzleien entgegentreten, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei vertraglichen Vereinbarungen zwischen Unter­neh­men der AGB-rechtlichen Prüfung zu entziehen. Die Gründe für die Beibehaltung des gültigen AGB-Rechts haben Mitglieder der Initiative Pro AGB Vertretern des Bun­des­justiz­mi­nis­te­ri­ums am 21. Januar bei einer Anhörung erläutert.

2012 war es der Initiative pro AGB-Recht gelungen, einen ersten Vorstoß aus Groß­in­dus­trie und internationalen Anwaltskanzleien zur Aufweichung des deutschen AGB-Rechts zu Ungunsten des Mittelstandes aufzuhalten. Jetzt wollen die Mitglieder des Verbändebündnisses, das inzwischen neben dem VBI 36 weitere Verbände zählt, er­neut verhindern, dass die gültigen Regelungen abgeschafft werden. Der VBI will ins­be­son­dere verhindern, dass nach Wegfall des gültigen AGB-Rechts große Unternehmen kleinere Auftragnehmer, wie z.B. Ingenieurbüros, übervorteilen.

Baulinks-Beiträge vom 22. Januar 2019

Wer haftet bei Schrottimmobilien - falls jemand haftet...
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0077.php4
Erwerber von sogenannten Schrottimmobilien fühlen sich angesichts anderslautender Versprechungen sowie Rentabilitätsprognosen be­tro­gen und haben häufig mit einer deutlichen Unterdeckung zu kämpfen. Vielfach schwingt bei den Käufern die Angst mit, ihren Ver­bind­lich­kei­ten künftig nicht mehr nachkommen zu können. weiter lesen

Studie „Wohnen 65plus“ erwartet „Graue Wohnungsnot“ in Deutschland
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0076.php4
Ab 2035 wird Deutschland „richtig alt“ - und im Alter zunehmend ärmer. Dass sich Rentner das Wohnen dann noch leisten können, wird mit dem jetzigen Wohnungsmarkt schwierig - das erwarten jedenfalls die Markt­forscher vom Pestel-Institut. weiter lesen

7% leben in überbelegten Wohnungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0075.php4
In Deutschland lebten 2017 rund 7% der Menschen in einer über­be­leg­ten Wohnung - damit war laut Statischem Bundesamt die bundesweite Über­be­le­gungs­quote im Vergleich zum Vorjahr stabil. Besonders be­trof­fen waren 2017 in Deutschland armutsgefährdete Personen sowie Allein­er­zie­hen­de und ihre Kinder (jeweils 19%). weiter lesen

Hauspreise in der EU im dritten Quartal 2018 gegenüber Vorjahresquartal um 4,3% gestiegen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0074.php4
Laut Hauspreisindex (HPI) von Eurostat, dem statistischen Amt der Euro­päi­schen Union, stiegen die Hauspreise im dritten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahresquartal sowohl im Euroraum als auch in der EU um 4,3% - genauso wie im zweiten Quartal. weiter lesen

Sinkendens Preisniveau bei Dämmstoffen trotz einiger signifikanter Preiserhöhungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0073.php4
Laut einer aktuellen Marktanalyse von Branchenradar.com hat die Nach­fra­ge nach Dämmstoffen zur Gebäudedämmung sowie nach Wär­me­dämm-Verbundsystemen (WDVS) 2018 in Deutschland moderat zu­ge­legt. weiter lesen

Deutsche Baukonjunktur beflügelte 2018 Unipor-Ziegel-Gruppe
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0072.php4
2018 war für die Unipor-Ziegel-Gruppe ein gutes Jahr: Wie Geschäfts­füh­rer Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber im Rahmen der BAU mitteilte, konn­ten die acht Unipor-Mitgliedswerke im vergangenen Jahr insgesamt 584 Mio. Normal­for­mat-Einheiten (NF) absetzen. weiter lesen

0,5% mehr genehmigte Wohnungen in den ersten 11 Monaten
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0071.php4
In Von Deutschland wurde von Januar bis November 2018 der Bau von insgesamt 315.200 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bun­des­amt weiter mitgeteilt hat, waren das 0,5% bzw. 1.600 Bau­ge­neh­mi­gun­gen mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. weiter lesen

Tarifverträge für das Baugewerbe 2019/2020 auf 412 Seiten
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0070.php4
Das Fachbuch „Tarifverträge für das Baugewerbe“ enthält die für das Bau­gewerbe wesentlichen Tarifverträge sowie zahlreiche relevante Gesetzes- und Verordnungstexte in ihrer jeweils aktuellen Fassung (Stand 1. Dezem­ber 2018). weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE