Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 12.2.2019

Radio kommt nicht aus der Mode

Nicht nur am Welttag des Radios (13.2.) ist Radiohören beliebt. Das ergab eine Um­fra­ge des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag des Zentralverbands Elek­tro­tech­nik- und Elektronikindustrie (ZVEI), für die im Oktober 2018 2.016 Personen in Deutschland ab einem Alter von 14 Jahren zu unterschiedlichen Zukunftstechnologien befragt wurden.

„84 Prozent der Befragten hören Radio. Das ist eine bemerkenswerte Reichweite für ein Medium, das seit fast hundert Jahren Musik, Unterhaltung und Informationen zu den Menschen bringt und heute mit einer nie dagewesenen Vielfalt an Medien im Wettbewerb steht“, freut sich Kai Hillebrandt, Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Consumer Electronics.

Das Alter der Hörer spielt bei der Radionutzung offenbar kaum eine Rolle: „Sowohl in der Gruppe der 14- bis 34-Jährigen als auch in der Gruppe der sogenannten Bestager (55 plus) liegt die Nutzungsrate bei 83 bzw. 85 Prozent. Im Gegensatz dazu geht die Schere beim Musik-Streaming deutlich auseinander: 75 Prozent der Millenials nutzen Audio-Streamingangebote, bei den Befragten über 55 Jahre sind es hingegen nur 26 Prozent“, ergänzt Herr Hillebrandt.

Die Zuhörer schätzen neben dem vielfältigen Musikangebot, das über 90% der Radio­hörer nutzen, insbesondere den Informationsgewinn: So liegen Nachrichten und Reportagen bei zwei Drittel der Radiohörer hoch im Kurs, Bildungsinhalte sprechen 19% an. Podcasts, die eine zeitunabhängige Nutzung auch von Radiosendungen auf internetfähigen Endgeräten ermöglichen, werden von neun Prozent dieser Befragten abgerufen.

Laut Digitalisierungsbericht 2018 der Landesmedienanstalten verfügen 94% der deut­schen Haushalte über mindestens ein Gerät zum Radioempfang. Trotz eines immer noch starken Anteils an UKW-Geräten erobert Radio zunehmend die digitale Welt: Mitte 2018 soll jeder sechste Haushalt in Deutschland über mindestens ein DAB+ End­ge­rät verfügt haben. Insgesamt ist die Anzahl der DAB+ Empfänger auf 7,4 Mio. Stück gestiegen (gegenüber 2017 ein Wachstum von über 1,2 Mio. Stück). Hinzu kommen immer mehr Autoradios mit DAB+ Empfang (2018: +700.000 Stück auf 4,41 Mio.). „Der DAB+ Anteil im Markt steigt, die Geräte werden von den Kunden nachgefragt. Ein staatlicher Eingriff, wie aktuell diskutiert, der für Radiogeräte den Einbau eines Digi­tal­ra­dio­empfän­gers vorschreibt, ist aus unserer Sicht weder erforderlich noch hilfreich“, so Hillebrandt weiter. „Im Gegenteil: Geräte aller Ausstattungsmerkmale und Marken sind heute verfügbar, der Verbraucher kann entsprechend seiner Bedürfnisse aus einem breiten Angebot wählen.“
  

Baulinks-Beiträge vom 12. Februar 2019

„Außenabdichtungen“ vom Fraunhofer IRB-Verlag zusammen mit dem Beuth-Verlag
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0202.php4
Feuchte in Gebäuden schadet Nutzern und Bausubstanz. Die Bau­werks­ab­dich­tung ist ein wesentlicher und zugleich viel diskutierter Bereich - ins­be­son­dere beim Bauen im Bestand. weiter lesen

Doyma optimiert sein Hauseinführungs-Portfolio
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0201.php4
Doyma, der Spezialist für Brandschutz- und Dichtungssysteme hat sein Portfolio erweitert und seine Top-Produkte in Hinblick auf die Mon­tage überarbeitet. So werden bspw. die Quadro-Secura-Hauseinführungen für Gebäude ohne Keller nun mit biegesteifen Mantelrohren DN90 aus­ge­lie­fert. weiter lesen

Neuer Hieber-Lichtschacht aus Glasfaserbeton (GFB) erhält Innovationspreis
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0200.php4
Der GFB Lichtschacht Optimus der Hieber Betonfertigteilwerk GmbH wur­de im Rahmen der BAU in München mit dem Innovationspreis Archi­tek­tur und Bauwesen ausgezeichnet. weiter lesen

WindowMent neu von Beck+Heun: Fenster, Beschattung, Fensterbänke sowie Dämmkorpus am Stück
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0199.php4
Beck+Heun hatte in München „massive Argumente“: Der Roll­la­den­kas­ten­her­steller nahm die Baumesse zum Anlass, sein erweitertes Sor­ti­ment an Roh­bau-Produkten vorzustellen - darunter WindowMent, eine vollständige Fensterzarge mit Beschattungssystem zum Einmauern. weiter lesen

Planungsklassiker der Glasbranche in Neuauflage
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0198.php4
Der Flachglas MarkenKreis hat die 40. Auflage seines GlasHandbuchs ver­öf­fent­licht. In kompakter Form enthält das Handbuch vielfältige Infor­ma­tio­nen zu den Produktprogrammen FassadenGlas und Raum­Glas, technische und normative Werte sowie nützliche Hinweise über Glas als geregeltes Bauprodukt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE