Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 24.5.2019

Anhörung zum Ausbau von Dachgeschossen

Das Thema „Ausbau von Dachgeschossen“ ist am 5. Juni 2019 Gegenstand einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kom­mu­nen. Dazu liegen Anträge der FDP-Fraktion (Bundestags-Drucksache 19/6219) und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/6499) vor. Die Sitzung unter Leitung von Mecht­hild Heil (CDU/CSU) beginnt um 12 Uhr im Anhörungssaal 3.101 des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses in Berlin und soll eineinhalb Stunden dauern.

Die FDP möchte mit dem Ausbau von Dachgeschossen dem Wohnungsbedarf in Bal­lungs­räu­men entgegenkommen. In ihrem Antrag fordern die Abgeordneten die Bun­des­regierung zu einer „umfassenden Dach-Offensive“ auf. So solle der Ausbau geneh­mi­gungs­frei werden, sofern aus statischer und konstruktiver Sicht keine Einwände bestehen und Treppenbreiten sowie Fluchtmöglichkeiten eingehalten werden. Die zulässige Geschossflächenzahl für Dachausbau und -aufstockung soll überschritten werden dürfen, ohne dass Ausgleichsmaßnahmen ergriffen werden müssen.

Darüber hinaus plädieren die Abgeordneten für Ausnahmen etwa bei der Stell­platz­ver­ord­nung. Zur Begründung für den Antrag verweisen die Abgeordneten auf eine Studie der Technischen Universität Darmstadt, die sich mit dem Potenzial von Dachausbauten beschäftigt hat.

Auch die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen möchte mit einem verstärkten Ausbau von Dachgeschossen gegen die Wohnungsnot in Ballungsräumen vorgehen. Auf dem Land wiederum sollten Anreize zur Neunutzung leerstehender Häuser gesetzt werden, schreiben die Abgeordneten in ihrem Antrag.

Darin fordern sie die Bundesregierung auf, entsprechende Förderprogramme auf­zu­le­gen. Diese könnten beispielsweise über die staatliche KfW-Bankengruppe organisiert werden. Außerdem sollten Dachflächen besser für die Produktion von Energie genutzt werden.

Interessierte Besucher, die an der Sitzung als Zuhörer teilnehmen möchten, können sich bis zum Vortag der Sitzung, 16 Uhr, beim Sekretariat des Ausschusses (E-Mail: bauausschuss@bundestag.de) unter Angabe des Vor- und Zunamens sowie des Geburtsdatums anmelden. Zum Einlass muss ein Personaldokument mitgebracht werden

Die Sitzung wird live im Internet auf bundestag.de und auf mobilen Endgeräten über­tragen.

Baulinks-Beiträge vom 24. Mai 2019

Wandfarben retteten 2018 Umsatzbilanz von Farben und Lacken
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0640.php4
Dank einer signifikanten Ausweitung der Nachfrage nach Wandfarben wuchs der Markt für Farben und Lacke in Deutschland im vergangenen Jahr wieder moderat. Zudem setzte sich der Trend zur Produkt-Öko­lo­gi­sierung fort. weiter lesen

Deutscher Estrichpreis 2019 für geschliffene Industriefußbodenoptik im Terrazzoschliff
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0639.php4
Der Bundesverband Estrich und Belag (BEB) verleiht alljährlich den Deut­schen Estrichpreis. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an die Firma Wiegrink floor object & design GmbH. weiter lesen

Brandschutz für die Füße mit dem neuartigen Brandschutzestrich FE Fire von Knauf
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0638.php4
Knauf erweitert seine Produktgruppe der Fließestriche (FE) um eine be­son­dere Neuheit: Mit dem Brandschutzestrich FE Fire lassen sich auf diversen Roh- und Holzbalkendecken Brandschutzanforderungen von F30 bis F90 erfüllen - und das auch als Heizestrich. weiter lesen

Mehr Einsatzmöglichkeiten für Fermacell-Bodensysteme dank neuer ETA-Zulassung
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0637.php4
Fermacell-Bodensysteme haben vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBT) die neue Europäisch Technische Bewertung (ETA-18/0723) er­hal­ten. Damit wurden die bisherigen Verwendbarkeitsnachweise deut­lich erweitert. weiter lesen

Firestone will nicht nur Dächer dämmen
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0636.php4
Nach der Inbetriebnahme der ersten Produktionsstätte für PIR-Dämm­stof­fe in Deutschland will Firestone nun mit der Marke Resista durch­star­ten - und das nicht nur auf dem Dach, sondern beispielsweise auch in den Bereichen Fußboden- und Kerndämmung. weiter lesen

Minimalismus pur: Flächenbündige Sockelleisten mit optionaler Beleuchtung
https://www.baulinks.de/webplugin/2019/0635.php4
Der Trend zum Minimalismus und einer reduzierten Formensprache mündet mitunter in wandbündige Türen und Zargen, die optisch mit der Wand ver­schmelzen. Konsequent weitergedacht sollten dann wohl auch die Sockel­leis­ten wandbündig sein. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE