Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 04.03.2020

4. März: Weltingenieurtag für nachhaltige Entwicklung

Die 40. Generalkonferenz der UNESCO hatte 2019 beschlos­sen, den 4. März eines jeden Jahres zum „Internationalen Tag des Ingenieurwesens für nachhaltige Entwicklung“ zu erklä­ren. Denn Ingenieure leisteten Tag für Tag wichtige Arbeit - sei es in den Bereichen Energieversorgung, Infra­struktur, Wasserwirtschaft und Klimaschutz oder durch ressourcen-effizientes Planen und Bauen. Somit trügen sie entscheidend zum Erreichen der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung bei.

„Natürlich machen wir als Bundesingenieurkammer das ganze Jahr über immer wieder auf die ausgezeichnete und verant­wor­tungs­volle Arbeit von Ingenieurinnen und Ingenieuren aufmerksam. Den­noch freuen wir uns, dass es nun offiziell einen Tag gibt, der diese Leistungen weltweit würdigt“, erklärte nun Dipl.-Ing. Hans-Ullrich Kammeyer, Präsident der Bundes­inge­nieur­kammer, anlässlich des ersten Weltingenieurtages. Außerdem sei der Tag ein weiterer guter Anlass, in Zeiten von nach wie vor zunehmendem Fachkräftemangel, für diesen großartigen Beruf zu werben: „Vor allem Mädchen ermutigen wir immer wieder, Ingenieurwissenschaften zu studieren!“

Die Bundesingenieurkammer lobt u.a. zusammen mit dem Bundesbauministerium alle zwei Jahre den Deutschen Ingenieurbaupreis aus, verleiht den Titel „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“ für herausragende Ingenieur­bau­wer­ke, veranstaltet den bundesweiten Schülerwettbewerb Junior.ING und veröffentlicht darüber hinaus regelmäßig das Jahrbuch der Ingenieurbaukunst, das beeindruckende Ingenieurleistungen vorstellt (siehe Weltbild oder Amazon).

Vorgeschlagen wurde der „Internationale Tag des Ingenieurwesens für nachhaltige Entwicklung“ von der World Federation of Engineering Organizations (WFEO). Sie vertritt weltweit 23 Millionen Ingenieure. Der Tag ist eine Gelegenheit, auf die wich­tigen Beiträge von Ingenieuren zur nachhaltigen Entwicklung aufmerksam zu machen. Er wird ab 2020 jährlich am 4. März gefeiert.


Terminhinweis:

Baulinks-Beiträge vom 3. März 2020



Infrarotheizungen zum Beschriften
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0318.php4
Vasner, Spezialist für Infrarot-Heizungen, hat eine Flächenheizungsserie mit Zusatznutzen entwickelt: Die Citara T-Modelle haben eine unauf­dring­liche, rahmenlose Optik, sehen aus wie schwarze Tafeln und kön­nen mit Kreide beschriftet werden. Gleichzeitig bringen sie angenehme Wärme in den Innenraum. weiter lesen

Infrarotheizelemente aus Einscheibensicherheitsglas für Rasterdecken
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0317.php4
Vitramo bietet im Rahmen seiner VH-Baureihe Heizelemente an, die sich in abgehängte Rasterdecken einlegen lassen. So lassen sich gezielt nur be­stimmte Bereiche eines Raumes mit Infrarot-Strahlungswärme versorgen. weiter lesen

Spachtelfertige Decken- und Wandelemente für Heiz- und Kühlflächen neu von Empur
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0316.php4
Mit den neuen spachtelfertigen Decken- und Wandelementen von Empur lassen sich Trockenbaudecken und -wände realisieren, über die Räume wasserbasiert geheizt und gekühlt werden können. weiter lesen

Flächenheizung/-kühlung 2019 mit neuem Absatzrekord
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0315.php4
Der Markt für Flächenheizung/-kühlung hat sich 2019 weiterhin positiv ent­wickelt: Das 2018er Rekordhoch mit ca. 213 Mio. abgesetzten Rohr­metern konnte im vergangenen Jahr mit einem Absatz von 223,5 Mio. Rohrmetern noch einmal übertroffen werden. weiter lesen

Heizungsmodernisierungsaktion „Raustauschwochen“ geht in die vierte Runde
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0314.php4
Am 1. März startete die Brancheninitiative „Zukunft Erdgas“ die vierte Runde ihrer „Raustauschwochen“. Der Einbau einer modernen Gas­hei­zung wird im Rahmen der Heizungsmodernisierungsaktion bis zum 31. Oktober zusätzlich zur staatlichen Förderung mit mindestens 200 Euro belohnt. weiter lesen

Bauder verstärkt sich mit der Übernahme von VulkaTec im Bereich der Dachbegrünung
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0313.php4
Die Paul Bauder GmbH & Co. KG hat zu 100 Prozent die Geschäfts­an­tei­le der VulkaTec Riebensahm GmbH erworben. Das Unternehmen im Herzen der Vulkaneifel zählt zu den marktführenden Anbietern für vulka­nische Vegetationssubstrate in Deutschland. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE