Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 11.03.2020

Jeder Dritte wäscht sich nicht regelmäßig die Hände

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus, und auch die Grippe- und Erkäl­tungs­welle ist noch nicht vorüber. Insbesondere Mediziner und Krankenkassen raten deshalb dringend, sich häufig die Hände zu waschen. Das scheint nicht selbstverständlich, wie eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse gezeigt hat: Demnach...
  • verzichtet bislang jeder dritte Mann und jede vierte Frau nach dem Nach-Hause-Kommen auf den Gang zum Waschbecken; ferner...
  • wäscht sich etwa ein Drittel der rund 1.000 Befragten vor jeder Mahlzeit nicht die Hände.
„Wir raten aber dringend dazu, nicht nur vor dem Essen und direkt nach der Heimkehr, sondern wenn möglich auch zwischendurch“, sagt KKH-Apotheker Sven Seißelberg. Außerdem wird empfohlen die Hände vom Gesicht fernzuhalten und den Kontakt mit Mund, Nase und Augen zu vermeiden - vor allem, wenn es unterwegs keine Mög­lich­keit zum Waschen gibt. Auch sollte man versuchen, im Alltag möglichst wenige Dinge anzufassen, um sich vor Keimen zu schützen - dazu zählen uach Türklinken, Hand­läufen und Schalter in der Öffentlichkeit.

Laut KKH-Umfrage greifen zudem immer mehr Menschen zu Desinfektionsmitteln. Jeder Vierte trägt demnach immer ein Desinfektionsspray und jeder Fünfte stets Des­in­fekt­ions­tücher mit sich. „Für unterwegs sowie für chronisch Kranke und Menschen mit einem schwachen Immunsystem kann dies als zusätzliche Maßnahme sinnvoll sein“, erläutert Seißelberg, „ansonsten sollten Desinfektionspräparate medizinischem Personal vorbehalten bleiben“. Aber Vorsicht: Handelsübliche Mittel mit der Aufschrift „antibakteriell“ sollen nicht gegen Corona- und andere Viren helfen, nur gegen Bak­te­rien. Wer unterwegs ein Desinfektionsmittel verwendet, sollte also auf das Etikett und die Beschreibung achten. Das Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt Produkte mit der Kennzeichnung "viruzid". Für einen wirksamen Schutz sollten die Hände mindestens 30 Sekunden lang mit der Flüssigkeit benetzt sein.

„Desinfektionsmittel ersetzen aber nicht das Händewaschen“, betont Herr Seißelberg. Hierbei kommt es auf die richtige Methode an: Mindestens 20 Sekunden sind nötig, um alle Erreger abzuspülen. Wasser allein reicht dabei nicht: Mit Seife werden Schmutz und Mikroorganismen deutlich besser entfernt. Wichtig ist es, sich die Hände auch zwischen den Fingern und an den Kuppen zu waschen und sie anschließend sorgfältig abzutrocknen, um den Mikroorganismen kein feuchtes Milieu zur Weiterverbreitung zu bieten. ... Und damit sind wir auch bei unserem Themen-Schwerpunkt in dieser Woche.


Terminhinweis:

Baulinks-Beiträge vom 10. März 2020



Messe unbestimmt verschoben: IFH/Intherm 2020 findet NICHT vom 21. bis 24. April 2020 statt
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0358.php4
Auch die IFH/Intherm findet nicht wie geplant in Nürnberg statt - das hat gerade die Veranstalterin, die GHM Gesellschaft für Hand­werks­mes­sen mbH, bekannt gegeben. weiter lesen

ONE: Geberits designstarkes Badkonzept in Symbiose mit dem Vorwandinstallationssystem
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0355.php4
Geberit will mit seinem ONE-Badkonzept dem modernen Bad neue Impulse geben, indem die sichtbare Technik auf das Wesentliche redu­ziert bzw. unsichtbar integriert wird. Herzstück des Konzepts ist der Waschplatz mit Waschtisch, Unterschrank,... weiter lesen

Ideal Standards Waschtisch-Serie Ipalyss in zehn neuen Farben erhältlich
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0354.php4
Ideal Standard hat zusammen mit dem italienischen Designstudio Palom­ba Serafini Associati in Anlehnung an klassische Designs aus den 1960er und 1970er Jahren eine neue Farbpalette entwickelt, in der auch Waschtische der Serie Ipalyss erhältlich sind. weiter lesen

„c-shaped“ und „c-bonded“: Zwei neue, individuelle Waschplatzvarianten für Happy D.2 Plus
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0353.php4
Duravit stellt mit der Erweiterung der Serie Happy D.2 Plus auch die neue, zum Patent angemeldete, „c-shaped“-Technologie vor. Diese Weiter­ent­wick­lung des patentierten „c-bonded“-Verfahrens ermöglicht exakte Spaltmaße zwischen Keramikbecken und Möbel. weiter lesen

Ziegelwerke Leipfinger-Bader schnappen sich Fassadenziegel-Hersteller Tonality
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0352.php4
Tonality aus Weroth hat einen neuen Eigentümer: Die Ziegelwerke Leip­fin­ger-Bader aus Vatersdorf haben alle Anteile an dem Unternehmen erworben, welches bis Ende 2017 noch als „Geschäftsbereich Fassade“ von Creaton im Markt agierte. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE