Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 24.04.2020

Auftragseingänge im Februar: die Ruhe vor dem Sturm?

Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Februar 2020 saison- und kalenderbereinigt 7,7% niedriger als im Januar 2020. Dieser Rückgang ist zum großen Teil auf den außer­ge­wöhn­lich hohen Auftragseingang des Vormonats zurückzuführen, als der höchste jemals gemessene Wert an Aufträgen in einem Januar gemessen wurde - siehe Beitrag „Noch vor Corona: Real 6,3%, nominal 9,1% mehr Bauaufträge als im Januar 2019“ vom 25.3.2020. Veränderungen dieser Größenordnung sind im Monatsvergleich nicht außergewöhnlich.

Die Ausbreitung des Coronavirus hatte außerdem noch keine eindeutigen Effekte auf die Neuaufträge im Februar. Denn im weniger schwankungsanfälligen Drei­mo­nats­ver­gleich stieg das reale Volumen der saison-und kalenderbereinigten Auftragseingänge von Dezember 2019 bis Februar 2020 gegenüber September bis November 2019 um 2,8%.

Im Vorjahresvergleich war der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Februar 2020 kalenderbereinigt allerdings 1,7% niedriger. In den ersten zwei Monaten des Jahres 2020 stieg der Auftragseingang wiederum um 2,0% gegenüber dem Vor­jahres­zeit­raum.

Höchster jemals gemessener Wert an neuen Aufträgen in einem Februar

Nominal (nicht preisbereinigt) betrugen die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Februar 2020 rund 6,6 Mrd. Euro. Damit wurde der bisherige Höchstwert an Auf­trags­ein­gängen in einem Februar leicht übertroffen (+0,1% gegenüber Februar 2019). Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Auftragseingänge in den ersten zwei Monaten 2020 nominal um 4,3%.

Baulinks-Beiträge vom 23. April 2020

VeloComfort, ein Fördersystem für Fahrräder
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0688.php4
Treppen und Rampen müssen nicht länger ein ärgerliches Hindernis für Radfahrer darstellen. Mit der Transporthilfe VeloComfort entfällt das mühsame und nicht immer ungefährliche Tragen eines Fahrrades über Treppenstufen und ähnliche Barrieren. weiter lesen

Markierungssystem für Radwege und andere Außenflächen mit einer Portion Extragrip
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0687.php4
Radfahren ist im Trend. Für die Sicherheit der Radfahrer, z.B. an stark befahrenen Straßen, ist eine deutliche und rutschhemmende Mar­kie­rung der Radwege besonders wichtig - und genau das verspricht das neue Silikal-System „RM Area Grip“. weiter lesen

Kombination aus Regenwassernutzung und -versickerung auch für kleine Grundstücke
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0686.php4
Immer mehr Kommunen fordern die Regenrückhaltung oder -versi­cke­rung auf dem eigenen Grundstück. Als Alternative zu Zisternen mit nach­ge­schal­te­ter Versickerungsanlage bietet Graf ein System an, das die Regen­was­ser­nutzung und -versickerung kombiniert. weiter lesen

Oberflächenentwässerung inklusive Reinigung mit Inlay-Element BIRCOhydropoint
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0685.php4
Starkregenereignisse nehmen zu, jedoch nicht die verfügbare Fläche für das Entwässerungsmanagement. Birco empfiehlt in diesem Kontext seine semizentrale Regenwasserbehandlungsanlage BIRCOhydropoint, die eine vergleichsweise hohe Reinigungs- und Durchflussleistung er­war­ten lässt. weiter lesen

Springbrunnen als Keimschleuder bannen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0684.php4
Über Tröpfcheninfektion werden bekannterweise immer wieder Viren und bakterielle Keime übertragen. In diesem Kontext stellte die Firma Gebrüder Schröfel fest, dass es bei öffentlichen Springbrunnen vor allem im Sommer zu einer enormen Vermehrung von Bakterien, wie etwa Legionellen, kommen könne. weiter lesen

Xella sagt die Teilnahme an der BAU 2021 ab
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0683.php4
Aufgrund der kaum absehbaren weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Planungsunsicherheit verzichtet Xella auf die Teilnahme an der BAU 2021 in München. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE