Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 05.05.2020

Preis für Brennholz um 10% gesunken

Heiße Sommer, Trockenheit, Borkenkäfer und Herbststürme - der deutsche Wald hat in den letzten beiden Jahren besonders stark gelitten. Um ihn intakt zu halten und Ge­fah­ren durch herabfallende Äste oder umstürzende Bäume zu verhindern, musste großflächig gefällt werden. Daher herrscht ein Überangebot an Brennholz. Die Folge ist ein Preisrückgang von zehn Prozent - zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage des Industrieverbands Haus-, Heiz- und Küchengeräte (HKI), der die Hersteller moderner Feuerstätten vertritt. Die Erhebung wird seit 2013 alljährlich durchgeführt. Hierbei werden bundesweit 30 staatliche Forstämter zur Einschätzung der Versorgungslage und Preissituation von Brennholz befragt.

Erhöhtes Angebot trifft auf verminderte Nachfrage

Seitens der Verbraucher nimmt der Bedarf an Brennholz aufgrund des milden Winters und sinkender Heizöl- und Gaspreise ab. Das Überangebot - insbesondere Fichte und andere Weichholzsorten - führt bundesweit zu günstigeren Preisen: Lag der Durch­schnitt für Hartholz im letzten Jahr noch bei 40 Euro pro Raummeter, so ist dieser jetzt auf rund 35 Euro gefallen - der erste Rückgang seit Beginn der Erhebung. Durch die sinkende Nachfrage sind viele der Forstämter außerdem dazu übergegangen Brennholz nicht mehr nur im Frühjahr, sondern das ganze Jahr hinweg anzubieten.

Zum Schutz von Mensch und Natur

Geschädigte Bäume können übrigens in vielen Fällen nicht einfach als Totholz im bewirtschafteten Wald stehen gelassen werden. Sie sind u.a. aus Sicherheitsgründen zu fällen, da sie für Waldarbeiter und Spaziergänger gefährlich werden können. Zudem sind insbesondere schadhafte Fichten eine Brutstelle für den Borkenkäfer. Ein weiterer Pluspunkt: Durch das Fällen kommt wieder mehr Licht und Wasser auf den Waldboden, sodass neue Pflanzen und Bäume nachwachsen können.

Baulinks-Beiträge vom 4. Mai 2020

Offener Brief: „Die Chillventa sollte in jedem Fall stattfinden!“
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0728.php4
Der Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagen­bauer­hand­werks und der Zentralverband Kälte Klima Wärmepumpen haben an die Verantwortlichen der NürnbergMesse, der Chill­venta und der Kälte-Kli­ma-Branche einen offenen Brief geschrieben. weiter lesen

Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft, 10: TRGS 519, Asbest, Radon, VOC und Schimmel
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0727.php4
Die Schriftenreihe „Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft“ informiert um­fassend über die Erkennung, Bewertung, Beseitigung und Vermeidung von Schadstoffen in Bauteilen und in der Raumluft. Sie erscheint dreimal jähr­lich. weiter lesen

Fliesensockel mit Entlüftungskanälen zur Abführung von Restfeuchte aus dem Bodenaufbau
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0726.php4
Wenn es schnell gehen muss, können dank moderner Ent­kopp­lungs­sys­teme geeignete Beläge auch auf Estrichen mit höherer Restfeuchte verlegt werden. Doch für die Entlüftung des Randbereichs konnte Gut­jahr bislang noch keine ideale Lösung anbieten. weiter lesen

Kapillarpassive Produkte im Fokus des neuen Lieferprogramms von Strasser
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0725.php4
In seinem neuen Lieferprogramm für Fliesenleger legt Strasser den Schwerpunkt auf wasserundurchlässige Produkte für Feucht- und Nass­räume. Die Produkte sind mit „-W“ (für Wasserundurchlässigkeit) im Namen gekennzeichnet. weiter lesen

Webers optimierter Fliesenkleber weber.xerm 850 Plus kommt ohne Reifezeit aus
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0724.php4
Saint-Gobain Weber hat den weber.xerm 850 Plus überarbeitet und seine Eigenschaften verbessert. Der Flexkleber versteht sich als solider, un­kom­pli­zierter und vielfältig einsetzbarer Fliesenkleber, der sich für alle an­fal­len­den Verlegearbeiten verwenden lässt weiter lesen

Neuer Schnellestrich von PCI mit geringer Eigenlast und einfacher Verarbeitung
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0722.php4
Mit PCI Novoment Light komplettiert PCI seine Schnell­estrich-Novo­ment-Produktfamilie. Der neue Leichtestrich-Fertigmörtel ist dank Leicht­füll­stof­fen rund 50% leichter als konventionelle Estriche und verspricht zudem eine einfache Verarbeitung. weiter lesen

Weber verbessert Rezepturen von Fließspachtelmassen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0723.php4
Saint-Gobain Weber bringt drei Spachtelmassen in neuem Look und mit verbesserten Eigenschaften auf den Markt. Das verspricht höhere Fes­tig­kei­ten, bessere Fließfähigkeiten und weitere Anwendungsbereiche. weiter lesen

Anpassung der KRL-Grenzwerte für die Belegreife von Estrichen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0721.php4
Seit Einführung der KRL-Methode wird über die dazu gehörenden Grenz­werte für die Belegreife diskutiert. Nach einer mehrjährigen Probephase ist sich die TKB jetzt sicher, dass eine Erhöhung durch Daten und Erfahrung gedeckt ist. weiter lesen

Fliesen zu früh verlegt? Planer und Objektüberwacher hätten aufpassen müssen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0720.php4
Wenn ein Architekt auch mit der Objektüberwachung betraut ist, dann muss er darauf achten, dass die Fliesen von den Handwerkern nicht zu früh verlegt werden. Sonst drohen ihm laut Information des LBS-Info­dienstes Recht und Steuer Regressforderungen. weiter lesen

Wilo verschiebt IFAT-Auftritt ins Web
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/0719.php4
Eigentlich hätte am 4. Mai die IFAT beginnen sollen. Aufgrund des Coro­na­virus wurde die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Roh­stoff­wirt­schaft aber abgesagt. Trotzdem sucht der Pumpenspezialist Wilo den Dialog mit Kunden und Partnern. weiter lesen

Nemetschek Group übernimmt ADAPT und verstärkt sich so im Bereich Tragwerksplanung
https://www.baulinks.de/bausoftware/2020/0042.php4
Die Nemetschek Group hat über ihre in Kalifornien ansässige Tochter­ge­sell­schaft RISA, tätig im Bereich Analyse und Planung von Stahlkon­struk­tio­nen, die kalifornische ADAPT Corporation übernommen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE