Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.06.2020

Energieintensität in 3 Dekaden um ~40% gefallen

In den vergangenen rund 30 Jahren hat sich die Energieeffizienz in Deutschland deut­lich verbessert: 2019 waren 3.960 Megajoule (MJ) Energie notwendig, um preis­be­rei­nigt 1.000 Euro Bruttoinlandsprodukt (BIP) zu erwirtschaften. 1991, dem ersten Jahr, in dem diese „Energieintensität“ für Gesamtdeutschland erfasst wurde, waren es noch 6.593 MJ. Das entspricht einer Minderung der Energieintensität von rund 40%. Im Mit­tel war damit seit 1991 pro Jahr 1,80% weniger Primärenergie als im Vorjahr not­wen­dig, um dieselbe Menge an Gütern und Dienstleistungen zu erzeugen.

Der Strombedarf für 1.000 Euro BIP sank zwischen 1991 und 2019 von 242 Kilo­watt­stun­den (kWh) auf 176 kWh - ein jährlicher Rückgang von durchschnittlich 1,14%. Die für diese Menge BIP verbrauchte Endenergie ist zwischen 1991 und 2018 von 4.227 MJ auf 2.792 MJ und damit um jährlich im Schnitt 1,52% zurückgegangen.

Gründe für die gestiegene Energieeffizienz sind u.a....
  • technische Verbesserungen von Geräten und Verfahren,
  • der strukturelle Wandel hin zum weniger energieintensiven Dienstleistungssektor sowie
  • sparsameres Verbraucherverhalten.
Zur Erinnerung:
  • Primärenergie ist die direkt in den Energiequellen vorhandene Energie - so zum Beispiel der Brennwert von Kohle.
  • Primärenergieträger sind u.a. Steinkohle, Braunkohle, Erdöl, Erdgas, Wasser, Wind, Kernbrennstoffe oder Solarstrahlung.
  • Die Primärenergie wird in Kraftwerken und Raffinerien in die Endenergie um­ge­wandelt, die beim Endverbraucher ankommt.
Die Differenz von Primärenergieeinsatz und Endenergieverbrauch ist die Energie, die benötigt wird, um Primärenergie in Endenergie umzuwandeln und zu den Verbrauchern zu transportieren. Das stärkere Absinken der Primärenergieintensität im Vergleich zur Endenergieintensität zeigt, dass im Zeitverlauf seit 1991 Primärenergie mit einer höhe­ren Effizienz umgewandelt und verteilt wird.

Baulinks-Beiträge vom 14. Juni 2020

Expo Real 2020 als zweitĂ€gige hybride Konferenz fĂŒr Immobilien und Investitionen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1025.php4
Die Expo Real 2020 soll unter dem Titel „Expo Real Hybrid Summit - hybri­de Konferenz fĂŒr Immobilien und Investitionen“ als virtueller und physischer / realer Treffpunkt fĂŒr die Immobilienbranche am 14. und 15. Oktober 2020 durchgefĂŒhrt werden. weiter lesen

VDI 2552 Blatt 7: Damit die Zusammenarbeit beim Bauen dank BIM auch wirklich funktioniert
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1024.php4
Bei der Anwendung von Building Information Modeling (BIM) sind funk­tio­nie­rende Prozesse wesentlich fĂŒr die erfolgreiche Umsetzung eines Projekts. Sie sorgen fĂŒr einen definierten und koordinierten Daten- und Informationsaustausch zwischen allen Projektbeteiligten. weiter lesen

Stimmungslage im Baugewerbe im Mai 2020 zunehmend getrĂŒbt
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1023.php4
Die Auswirkungen der Corona-/COVID19-Pandemie und der damit einhergehenden Maßnahmen wirken sich mehr und mehr negativ auf die Stimmung am Bau aus - das geht aus der monatlichen Unter­neh­mens­be­fra­gung des ZDB hervor. weiter lesen

Fertighausbranche legte im 1. Quartal 2020 weiter zu
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1022.php4
Nach dem Rekordjahr 2019 konnte die Fertighausbranche im laufenden Kalenderjahr noch einmal zulegen - darauf verweist aktuell der Bun­des­ver­band Deutscher Fertigbau (BDF) mit Blick auf die amtlichen Bau­ge­neh­mi­gungs­zahlen fĂŒr Ein- und ZweifamilienhĂ€user. weiter lesen

Markt fĂŒr InnentĂŒren erholt sich in Zeitlupe ... und leidet nicht nur an Corona
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1021.php4
Der RĂŒckgang am Markt fĂŒr InnentĂŒren in Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien wird 2020 aufgrund der Corona-Krise wert­mĂ€ĂŸig 9,7% betragen. Auch wenn sich der Markt 2021 stabilisiert, so könnte es noch einige Zeit dauern, bis das Marktvolumen wieder das Niveau von 2019 erreicht. weiter lesen

8,2% mehr Umsatz im Ausbaugewerbe im 1. Quartal 2020 als im Vorjahresquartal
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1020.php4
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorlĂ€ufigen Ergeb­nis­sen errechnet hat, stiegen im 1. Quartal 2020 die UmsĂ€tze im Aus­bau­ge­werbe um 8,2% gegenĂŒber dem 1. Quartal 2019 - und damit zum 19. Mal in Folge seit dem 3. Quartal 2015. weiter lesen

Baugesetzbuchnovelle zur Mobilisierung von Bauland ... und Kritik vom BFW
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1019.php4
Im Koalitionsvertrag vom 12. MĂ€rz 2018 haben CDU, CSU und SPD vereinbart, die Kommunen bei der Aktivierung von Bauland und der Sicherung bezahlbaren Wohnens zu unterstĂŒtzen. weiter lesen

PwC-Studie im BWP-Auftrag zu Marktanteilen, Nachfragen und Strategien rund um WĂ€rmepumpen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1018.php4
Etwa die HĂ€lfte des globalen Energiebedarfs entfĂ€llt auf das Segment WĂ€r­me fĂŒr Privathaushalte und Industriebetriebe. Dabei spielen er­neu­er­ba­re Energien bislang eine untergeordnete Rolle: Auf sie entfallen nur 10% der weltweit erzeugten WĂ€rme. weiter lesen

AGFW, BBE, BEE, BDEW, FVH, FvB und VKU fordern: GrĂŒne FernwĂ€rme ĂŒber KWKG forcieren
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1017.php4
Die Bundesregierung hat ein umfangreiches Konjunkturpaket zur Ab­mil­derung der Folgen der Corona-Pandemie beschlossen. Dieses enthĂ€lt zahlreiche klimapolitische Maßnahmen, die auch die Transformation zu einer klimaneutralen Gesellschaft im Auge haben. weiter lesen

Bundesregierung verabschiedet Nationale Wasserstoffstrategie
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1016.php4
Das Bundeskabinett hat am 10. Juni die Nationale Wasserstoffstrategie be­schlossen: Wasserstoff sei entscheidend fĂŒr die Dekarbonisierung wichtiger deutscher Kernbranchen wie der Stahl- und Chemieindustrie, aber auch des Verkehrssektors. weiter lesen

belektro - Fachmesse fĂŒr Elektrotechnik, Elektronik und Licht erst wieder 2022
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1015.php4
Die belektro, die „Hauptstadtmesse“ fĂŒr Elektrotechnik, Elektronik und Licht, wird nicht vom 3. bis 5. November 2020 stattfinden. Der nĂ€chste Termin ist der 8. bis 10. November 2022. weiter lesen

GrÀsslin stellt Insolvenzantrag: GeschÀftsbetrieb bleibt aufrechterhalten
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1014.php4
Die GrĂ€sslin GmbH, Traditionsunternehmen fĂŒr Zeitschalttechnik, hat am 10. Juni 2020 beim zustĂ€ndigen Amtsgericht Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)