Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.06.2020

10,5 Mrd. € für'n Umweltschutz, davon 2,4 Mrd. € für'n Klimaschutz

Das Statistische Bundesamt hat am 24. Juni mitgeteilt, dass das Produzierende Gewerbe (ohne Baugewerbe) 2018 in Deutschland 2,4 Mrd. Euro in den Klimaschutz investiert hat - was knapp einem Viertel (23%) der gesamten Investitionen in den Umweltschutz entspricht. Das sind Investitionen in Anlagen, die der Verringerung, Ver­meidung oder Beseitigung von Emissionen in die Umwelt dienen oder eine schonen­dere Nutzung der Ressourcen ermöglichen.

Fast die Hälfte der Klimaschutzinvestitionen zur Nutzung erneuerbarer Energien

Der Großteil der Investitionen in den Klimaschutz wurde mit 1,1 Mrd. Euro (45,1%) für Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien aufgewendet. Hierzu zählen bei­spiels­wei­se Windkraftanlagen und Photovoltaikanlagen. Weitere 1,0 Mrd. Euro wurden in Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung und Energieeinsparung investiert, wozu die Wärmedämmung von Gebäuden oder Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung gehören. Investitionen in Maßnahmen zur Vermeidung und Verminderung von Treibhausgasen gemäß Kyoto-Protokoll sind mit rund 289 Mio. Euro zwar vergleichsweise gering, aber umwelt- und klimabezogen genauso wertvoll. Dazu gehört zum Beispiel der Austausch herkömmlicher Klima- und Kälteanlagen durch Anlagen mit halogenfreien Kältemitteln.

Die höchsten Investitionen in den Klimaschutz wurden von Unternehmen in Baden- Württemberg (463 Mio. Euro bzw. 19,2%), Berlin (454 Mio. Euro bzw. 18,8%) und NRW (387,2 Mio. Euro bzw. 16%) erbracht.

10,5 Mrd. Euro für Umweltschutzinvestitionen

Insgesamt haben die Unternehmen der Industrie 2018 in Deutschland 10,5 Mrd. Euro in Sachanlagen für den Umweltschutz investiert. Von den gesamten Investitionen der Unternehmen des Produzierenden Gewerbes (ohne Baugewerbe) in Deutschland (91,3 Mrd. Euro) floss in 2018 etwas mehr als jeder zehnte Euro in den Umweltschutz (11,5%). Zwei Drittel aller Investitionen für den Umweltschutz (7,0 Mrd. Euro bzw. 66,3%) erfolgten in Maßnahmen der klassischen Umweltbereiche ...
  • Abwasserwirtschaft (4,4 Mrd. Euro bzw. 41,4%) und
  • Abfallwirtschaft (2,6 Mrd. Euro bzw.24,9%).

Baulinks-Beiträge vom 26. Juni 2020

SHK Essen 2020 endgültig abgesagt
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1101.php4
Die zunächst für den 10. bis 13. März 2020 geplante und dann auf den 1. bis 4. September 2020 verschobene SHK Essen wurde jetzt ganz abgesagt. Die nächste SHK Essen ist nun turnusgemäß für den 8. bis 11. März 2022 geplant. weiter lesen

Bodentiefe Fensteranschlüsse gewerkeübergreifend gedacht und fachgerecht flüssig abgedichtet
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1100.php4
Wenn Fensteranschlüsse zwischen Gewerken und Verantwortlichkeiten zer­rie­ben werden, leidet ganz schnell die Bausubstanz aufgrund von Durch­feuch­tung und Schimmelbildung - das gilt insbesondere bei boden­tiefen Fenstern. weiter lesen

Neues, dreiteiliges System der Detailabdichtung von Quick-Mix
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1099.php4
Mit drei aufeinander abgestimmten Komponenten rundet die Sievert-Marke Quick-Mix ihr Angebot im Bereich der Detailabdichtung ab. Haupt­be­stand­teil des Systems ist der lösemittelarme, einkomponentige Flüs­sig­kunst­stoff FKD auf Polyurethanharzbasis. weiter lesen

Mit der Erfahrung aus der Fertighausindustrie: Luftdichter Fensteranschluss à la Knauf Insulation
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1098.php4
Von Knauf Insulation gibt es ein neues LDS Fensteranschlussband (LDS FAB) - spezialisiert auf die luftdichte Verklebung von Dampfbremsen innen am Fensterrahmen. Ein dreigeteiltes Abdeckpapier erleichtert das Anbringen. weiter lesen

ISO-Chemie startet mit biobasierten Fensteranschlussfolien neue „Blue Line“
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1097.php4
Abdichtungsspezialist ISO-Chemie launcht eine neue umwelt- und kli­ma­freundliche Bio-Produktlinie. Zu den ersten Produkten gehören die bio­ba­sier­ten Fensteranschlussfolien ISO-Connect „Blue Line“ zur Abdich­tung von Fenstern von innen und außen. weiter lesen

Zweistufiger Einbau mit Vorab-Montagezargen zum Schutz neuer Fenster
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1096.php4
Mitunter sind neue Fenster bereits am Ende einer Baumaßnahme geschädigt. „Eine mögliche Abhilfe bieten Vorab-Montagezargen. Diese auch Einbaurahmen oder Blindstock genannten Elemente bieten die Möglichkeit, die eigentlichen Fenster erst in der ‚trockenen‘ Bauphase einzubauen“, erklärt VFF-Geschäftsführer Frank Lange. weiter lesen

Montageleitfaden für Fenster und Haustüren grundlegend überarbeitet
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1095.php4
Seit der Ausgabe 2014 des Montageleitfadens für Fenster und Haus­tü­ren haben sich viele technische und normative Änderungen ergeben. Damit wurde eine umfassende Überarbeitung des Standardwerks erfor­derlich, um den Stand der Technik weiterhin zuverlässig abzubilden. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE