Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 30.06.2020

MwSt.-Senkung: Schub von 0,2 Prozentpunkten für die Wirtschaft

Die zeitweise Senkung der Mehrwertsteuer wird die Wirtschaftsleistung in diesem Jahr um 0,2 Prozentpunkte oder 6,5 Mrd. Euro vergrößern. Das haben Berechnungen des ifo Instituts für seine neue Konjunktur-Prognose ergeben, die ifo-Präsident Clemens Fuest am Montag im Haushaltsausschuss des Bundestages vorgetragen hat. Danach bedeutet die Senkung von 19 auf 16 Prozent vom 1. Juli bis zum Jahresende Steuer­aus­fälle von 20 Mrd. Euro.

Hintergrund sei, dass die Nachfrage nach im Inland produzierten Konsumgütern nicht im gleichen Umfang zulege wie die Steuersenkung. „Daraus folgt nicht not­wen­di­ger­weise, dass die Umsatzsteuersenkung als konjunkturpolitische Maßnahme abzulehnen ist. Man kann die Stützung der Unternehmen und die Entlastung der Konsumenten in der aktuellen Krisensituation durchaus als wünschenswert ansehen, selbst wenn es nicht zu einer starken Ausdehnung des Konsums kommt. ... Insgesamt sollten an Konjunkturprogramme nicht zu hohe Erwartungen gerichtet werden. Es ist meines Erachtens trotzdem sinnvoll und notwendig, die Konjunktur in dieser kritischen Lage mit Mitteln der Fiskalpolitik zu stützen,“ sagte Herr Fuest.

Vom gesamten Konjunktur-Paket würden 88 Mrd. Euro im Jahr 2020 wirksam. Das werde die Wirtschaftsleistung in diesem Jahr um rund 30 Mrd. Euro steigern oder um 0,9% des Bruttoinlandsprodukts. Die Unternehmen werden dabei um 64 Mrd. Euro entlastet, die privaten Haushalte um 9,9 Mrd. Die zusätzlichen Staatsausgaben betra­gen 14 Mrd. Euro für 2020.

Schulden und Tilgung

Der Leiter des ifo-Zentrums für öffentliche Finanzen und politische Ökonomie, Niklas Potrafke, erklärte dem Ausschuss: „Geprüft werden sollte, ob einige Maßnahmen gestrichen werden können, um die Neuverschuldung zu verringern.“ Der Tilgungsplan des Nachtragshaushaltes sehe vor, ab dem Jahr 2023 zur Schuldenbremse zurück­zu­keh­ren und ab dann innerhalb von 20 Jahren zu jährlich gleichen Anteilen zu tilgen. „Dieser Tilgungsplan legt nahe, dass innerhalb der nächsten 20 Jahre keine Rezession zu erwarten ist, die den Tilgungsplan durchkreuzen könnte. Das ist nicht plausibel“, sagte Potrafke. Deutschland solle schnellstmöglich zu ausgeglichenen öffentlichen Haushalten zurückkehren. Geprüft werden sollte, ob die Schuldenbremse bereits im Jahr 2022 wieder greifen könne, insbesondere dann, wenn sich die Konjunktur im Laufe des kommenden Jahres erhole.

Baulinks-Beiträge vom 29. Juni 2020

Elektronische Sicherheitstechnik 2019 mit 4,6% mehr Umsatz
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1120.php4
Laut BHE und ZVEI wuchs 2019 der Markt für elektronische Sicher­heits­tech­nik in Deutschland um 4,6%. Der Umsatz der Branche stieg auf gut 4,6 Mrd. Euro. Und während die Branche strukturell auch für ein wei­te­res Wachstum gut sein sollte, müssen die konkreten Auswirkungen der Coro­na-Krise zum Teil noch verarbeitet werden. weiter lesen

Baulastige Schloss- und Beschlagindustrie könnte mit einem kleinen blauen Auge davonkommen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1119.php4
Die Schloss- und Beschlagindustrie meldete für 2019 ein Produktions­vo­lu­men von 7 Mrd. Euro. Insbesondere die Hersteller im Gebäudebereich konnten ihren Anteil erneut ausbauen. weiter lesen

Terrassentüren von außen verriegeln und öffnen: Mal eben rein, mal eben raus.
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1117.php4
In der Regel lassen sich Terrassentüren nicht von außen abschließen. Wer also vom Garten aus nur „mal kurz“ zum Nachbarn rüber gehen möchte, muss dann die Terrassentür von innen verriegeln und das Haus durch die Haustür verlassen. weiter lesen

Siegenias Eco Slide-Schiebebeschlag nun kompatibel zu Aluplasts smart-slide-Schiebetüren
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1118.php4
Siegenia hat die Einsatzmöglichkeiten für seinen Eco Slide-Beschlag erwei­tert: Der 2012 erstmals vorgestellte Schiebebeschlag für Fenster und Türen ist jetzt auch in einer Ausführung für die smart-slide-Schie­be­türen von Aluplast erhältlich. weiter lesen

Neuer Abstell-Schiebe-Beschlag von Hautau für Kunststoff-Schiebeelemente
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1116.php4
Der Atrium Move für den Werkstoff Kunststoff wurde von Hautau für Schie­be­flügel bis 200 kg ausgelegt - in der Tandemversion bis 250 kg. Der Flügel wird seitlich zum Rahmen angezogen und abgestellt. weiter lesen

Abstellschiebesystem Synego Slide für Öffnungsbreiten bis 1,9 m neu von Rehau
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1115.php4
Großformatige Schiebeelemente liegen mit ihrer platzsparenden Öff­nungs­weise schon seit geraumer Zeit im Trend - gerade auch vor dem Hin­ter­grund, dass die Wohneinheiten selbst immer kleiner werden. weiter lesen

Schwarzwälder Bergpanorama via Cero Schiebefenster in Szene gesetzt
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1114.php4
Atemberaubende Berglandschaften, weitläufige Felder - an solchen expo­nier­ten Orten wollen Bauherren häufig die Atmosphäre auch in den Innen­räu­men erleben können. Wie sich so ein Konzept umsetzen lässt, zeigt ein luxuriöses Einfamilienhaus im Schwarzwald. weiter lesen

Offener Dialog mit griechischem Küstenpanorama via 9 m breitem Schiebesystem von Schüco
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1113.php4
In der griechischen Stadt Tolo, eingebettet in die Hügel des Peloponnes, liegt mit Blick auf den Argolischen Golf die Villa NafplioBlu. Das Gebäu­de ist der private Sommersitz der Bauherren und zugleich ein Luxus-Ferienhaus, das man mieten kann. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE