Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.07.2020

Im Mai 3,9% mehr genehmigte Wohnungen

Im Mai 2020 ist in Deutschland der Bau von insgesamt 32.000 Wohnungen genehmigt worden. Wie das Statistische Bundesamt auf Basis vorläufiger Zahlen mitgeteilt hat, waren das gegenüber dem Vorjahresmai 3,9% mehr Baugenehmigungen. (In den Zahlen sind die Baugenehmigungen für neue Gebäude sowie für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden enthalten.)

Besonders starker Anstieg bei Mehrfamilienhäusern

Allein in neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden im Mai 2020 rund 28.100 Woh­nun­gen genehmigt. Dies waren 7,3% oder 1.900 Wohnungen mehr als im Mai 2019. Besonders deutlich stieg die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehr­fa­mi­lien­häusern (+8,7%). Auch die Zahl der Genehmigungen von Wohnungen in Zwei­fa­milien­häusern (+3,4%) nahm zu. Die Zahl der Baugenehmigungen von Ein­fa­milien­häusern sank hingegen (-7,3%).

In den Monaten Januar bis Mai 2020 stieg die Zahl der genehmigten Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden um 4,2 % gegenüber dem entsprechenden Vor­jah­res­zeit­raum an.

Mehr umbauter Raum bei geplanten Nichtwohngebäuden

Bei den Nichtwohngebäuden, die im Mai 2020 genehmigt wurden, erhöhte sich der umbaute Raum gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,8 Mio. m³ auf 19,8 Mio. m³ (+4,2%). Und im Zeitraum Januar bis Mai 2020 stieg der genehmigte umbaute Raum bei den Nichtwohngebäuden um 16,2% gegenüber dem Vor­jah­res­zeit­raum an.

Bauüberhang wächst weiter

Die Zahl der Baugenehmigungen ist ein wichtiger Frühindikator zur Einschätzung der zukünftigen Bauaktivität, da Baugenehmigungen geplante Bauvorhaben darstellen. Allerdings nimmt die Zahl der Bauvorhaben, die noch nicht begonnen beziehungsweise noch nicht abgeschlossen wurden (der sogenannte Bauüberhang), seit einigen Jahren zu - siehe auch Baulinks-Beitrag „Baufertigstellungen 2019: 2% mehr fertiggestellte Wohnungen und größter Bauüberhang seit 1998“ vom 4.6.2020.

Baulinks-Beiträge vom 14. Juli 2020

Modulare Wettersensorik von Theben für Smart Home-Systeme in Mehrfamilienhäusern
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1198.php4
Die modulare M100 Wettersensorik von Theben unterstützt den An­schluss von mehreren LUXORliving-Systemen an einen ge­mein­samen Wettersensor. Damit lassen sich Sonnenschutzanlagen in verschiedenen Wohnungen über einen Wettersensor steuern. weiter lesen

Smart Home-Handzentrale von Rademacher in neuem Look and Feel
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1197.php4
Eine für alles: Die neue DuoFern Handzentrale von Rademacher ist eine praktische Funksteuerung für Smart Home-Anlagen. Bis zu 45 DuoFern Geräte lassen sich mit der Fernbedienung steuern. Die Geräte können dazu in bis zu neun Gruppen gegliedert werden. weiter lesen

Elegante KNX-Raumsteuerung Busch-RoomTouch von Busch-Jaeger neu entwickelt
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1196.php4
Ein schlanker Alurahmen und eine Glasfläche in Weiß oder Schwarz: das kompakte Bediengerät Busch-RoomTouch von Busch-Jaeger für die smarte Raumsteuerung via KNX-Bus tritt mit seinen 80,3 mal 143,6 mm vergleichsweise dezent auf. weiter lesen

eNet SMART HOME 2.2.1 von Jung mit neuen Implementierungen und Optimierungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1195.php4
Jung erweitert sein eNet SMART HOME und implementiert neue Funk­tio­nen wie beispielsweise eine Sprachsteuerung. Zudem ist der Fernzugriff nun dauerhaft kostenlos verfügbar. weiter lesen

UsableSec@Home untersucht „Privatsphäre-Paradoxon“ im Smart Home
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1194.php4
Als „Privacy Paradox“ wird der Widerspruch bezeichnet, dass viele Men­schen sich einen Schutz ihrer Privatsphäre wünschen, gleichzeitig aber relativ leichtfertig ihre privaten Daten preisgeben, um digitale Dienste zu nutzen. Mit UsableSec@Home soll diesbezüglich das Design von Smart-Home-Systemen verbessert werden. weiter lesen

TÜV Rheinland: Viele Nutzer sind sich der Vernetzung ihres Haushalts nicht bewusst
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1193.php4
Seit Jahren wächst die Zahl smarter Geräte - vom Fernseher, über Fit­ness­arm­bänder bis zu Leuchtmitteln bzw. Leuchten. Dennoch gaben in einer Umfrage für den TÜV Rheinland 43,5% der Teilnehmer an, kein smartes Gerät im Haushalt zu besitzen. weiter lesen

ESET erinnert noch einmal an alte Sicherheitslücken in beliebten Smart-Home-Geräten
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1192.php4
Der IT-Sicherheitshersteller ESET hatte 2018 in drei beliebten Smart-Home-Systemen gravierende Sicherheitslücken entdeckt und die be­trof­fe­nen Hersteller informiert, worauf diese umgehend mit Sicherheits-Updates reagiert haben. Gleichwohl ist immer noch von vielen un­ge­patchter Geräte auszugehen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE