Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 27.07.2020

Deutsche Unternehmen beliebtes Phishing-Ziel

Deutsche Unternehmen sind besonders häufig im Visier krimineller Phishing-Angriffe. Dieses Risiko soll sich in der Corona-Pandemie nochmals verstärkt haben - so der aktuelle Phishing-Report von Cofense. Der TÜV SÜD arbeitet als neutraler Experte für Cyber-Sicherheit, Risk Awareness und Datenschutz mit Cofense bei der Phishing-Abwehr zusammen.

Zur Erinnerung: Unter dem Begriff Phishing (sprachliche Neuprägung abgeleitet von fishing, engl. für „Angeln“) versteht man Versuche, über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten an persönliche Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen und damit Identitätsdiebstahl zu begehen.

Seit Beginn der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Zunahme von Fern­zu­griffen sowie deutlich höherem Online-Datenverkehr, ist laut Phishing-Report beson­ders die Anzahl der Phishing-Versuche stark gewachsen. Diese Angriffsmethode erfreut sich allgemein großer Beliebtheit unter Hackern, umso mehr, weil das Arbeiten im Homeoffice oft schlechter gegen virtuelle Angriffe abgesichert ist als innerhalb eines Unternehmensnetzwerkes.

Aktuelle Zahlen aus dem Phishing-Report von Cofense für das erste Quartal 2020, zeigen, dass die Command-and-Control-Server krimineller Aktionen mit 4,78% am zweithäufigsten in Deutschland stehen. „Die tatsächliche Position einer Hacker-Gruppe kann sich zwar durchaus an einem anderen Ort befinden“, erklärt Stefan Vollmer, CTO bei TÜV SÜD Sec-IT. „Die hohe Zahl der Command-and-Control-Server lässt jedoch ebenfalls auf ein großes Interesse an deutschen Firmen schließen. Denn: Ein deutscher Server, von dem die Malware-Attacken ausgehen, sitzt in einem vertrauenswürdigen Land, weswegen manche Spam-Regeln möglicherweise nicht greifen und die Post­fä­cher der deutschen Unternehmen es gewohnt sind, von dieser Quelle E-Mails zu erhalten.“

Außerdem, so Vollmer weiter, bieten deutsche Unternehmen schon allein deshalb grundsätzlich eine gute Angriffsfläche für Phishing Attacken, weil hierzulande einige Weltmarktführer zu Hause sind und dadurch viel Industrie und Know-how gebündelt vorhanden sind. „Kriminelle und erpresserische Angriffe werden dadurch umso loh­nens­werter“, erklärt Vollmer. „Außerdem können die Informationen eines kleinen oder mittelständischen und schlechter geschützten Weltmarktführers - sogenannter Hidden Champions - interessanter sein, als die eines gut abgeschirmten Großkonzerns.“ Mehr Informationen unter www.tuvsud.com/phishingabwehr.

Baulinks-Beiträge vom 26. Juli 2020

Geldanlage für 16- bis 24-Jährige per Bausparvertrag
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1272.php4
Junge Menschen können Bausparverträge mit Wohnungsbauprämie als reine Geldanlage nutzen: Wer sieben Jahre lang rund 60 Euro im Monat spart, kann bis zu 2,4% Rendite kassieren - zu diesem Ergebnis kom­men Berechnungen von Finanztest-Experten. weiter lesen

150 Mio. Euro Bundesmittel für die Sportstättenförderung allein 2020
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1271.php4
Bund und Länder haben sich auf einen neuen Investitionspakt zur För­de­rung von Sportstätten verständigt. Im Rahmen der Umsetzung des Kon­junk­tur- und Krisenbewältigungsprogramms stehen kurzfristig 150 Mio. Euro Bundesmittel zur Verfügung. weiter lesen

Neue Regelungen bei der EU-Entsenderichtlinie
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1270.php4
Ab Ende Juli gelten für Unternehmen aus EU-Mitgliedstaaten, die Arbeit­nehmer für eine Dienstleistung nach Deutschland entsenden, strengere Regeln. Dafür sorgt das neue Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG). weiter lesen

Hilti und Ottobock bringen Exoskelett in die Bauindustrie
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1269.php4
Die Hilti Gruppe hat zusammen mit der Ottobock SE & Co. KGaA eine Tech­no­lo­gie-Partnerschaft zur Entwicklung von Exoskeletten vereinbart. Solche Systeme dienen dem Arbeitsschutz, können die Produktivität erhöhen und gelten als Zukunftsmarkt in der Bauindustrie. weiter lesen

Wacker und KIT gründen Innovationsplattform ChangeLab! für nachhaltiges Bauen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1268.php4
Das Förderprojekt „ChangeLab! Wacker / KIT Innovation Platform for Pioneering Sustainable Construction“ richtet sich sowohl an Studenten als auch an Architekten, Ingenieure und Bauexperten, die sich über Material­ent­wick­lung und kreislaufgerechte Konstruktionen informieren und aus­tauschen möchten. weiter lesen

Denkanstöße für gesunde Städte in der Nach-Corona-Zeit entwickeln
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1267.php4
Ist es nicht erstaunlich, wie schnell Änderungen möglich sind? Dort, wo sich sonst Autos durch die Straßen zwängten, waren plötzlich wieder Vögel zu hören. Die Menschen konnten ruhig über die Straßen gehen und erlebten Stadtgrün als Quelle physischen und mentalen Wohl­be­fin­dens. weiter lesen

Leipfinger-Bader öffnet seinen Ziegel-Online-Shop für Fachhändler
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1266.php4
Zuerst nur für Bauunternehmer, jetzt auch für Fachhändler: Deutsch­lands wohl erster „Ziegel-Online-Shop“ bietet Fachhändlern die Mög­lich­keit, Bau­stel­len online zu verwalten und Lagerbestellungen zeitnah digi­tal ab­zu­wi­ckeln. Der Vorgang gestaltet sich unkompliziert. weiter lesen

Gealan-Verwaltung und -Werk auf erneuerbaren Strom umgestellt
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1265.php4
Die Gealan Fenster-Systeme GmbH hat ihr Klimaschutz-Engagement ver­stärkt: Einer aktuellen Pressemitteilung zufolge stammt der Strom für die Verwaltung in Oberkotzau und das Werk in Tanna künftig voll­stän­dig aus erneuerbaren Energien. weiter lesen

Somfy steigert im ersten Halbjahr 2020 in Zentraleuropa weiter seinen Umsatz
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1264.php4
Sowohl im Geschäftsjahr 2019 als auch im ersten Halbjahr 2020 hat Somfy seinen Umsatz weiter steigern und den jahrelangen Auf­wärts­trend fort­set­zen können: 2019 konnte der Geschäftsbereich Zen­tral­europa den Umsatz um 5,1% auf 231,3 Mio. Euro ausbauen. weiter lesen

Eurobaustoff meldet ein Plus von 11,6% fürs 1. (Corona-)Halbjahr 2020
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1263.php4
Die Baubranche und damit auch der Baufachhandel blieben in Deutsch­land im 1. Halbjahr 2020 von den Auswirkungen der Corona-COVID-19-Pan­de­mie weitgehend verschont. Bei der Baufachhandels-Kooperation Eurobaustoff spiegelt sich die Verschonung in den aktuellen Geschäfts­zahlen deutlich wider. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE