Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 01.09.2020

Baustoff-Fachhandels-Präsident Stefan Thurn gestorben

Der Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) trauert um seinen Prä­si­den­ten Stefan Thurn, der im Alter von 57 Jahren am vergangenen Mittwoch in Mainz nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist.


Foto © Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel

Die Familie Thurn ist über Generationen eng mit dem BDB verbunden und zählte Anfang des vorigen Jahrhunderts zu den Gründungsmitgliedern des Verbandes: Heinz Thurn, Köbig-Inhaber der dritten Generation, baute den Nachkriegs-BDB mit auf. Sein Sohn Hans-Jürgen Thurn war Vorsitzender des VSI, Vorgängerverein des heutigen Deutschen Großhandelsverbandes Haustechnik DGH. Dessen Sohn wiederum, Stefan Thurn, verantwortete maßgeblich zunächst die Fusion der Baustoff-Landesverbände Bayern, Baden-Württemberg und Mitte zum Verband Süd und anschließend die Fusion zum Bundesverband mit Sitz in Berlin, dem er von 2008 bis 2020 als Präsident vor­stand - siehe auch Baulinks-Beitrag „Baustoff-Fachhandel gründet Zentralverband“ vom 30.11.2008. Verbandsarbeit und berufsständische Interessenvertretung ist immer auch Unternehmerarbeit, lautet ein Credo der Familie.

Stefan Thurn hat die Verbandsarbeit beim BDB grundlegend neu ausgerichtet. Durch ihn ist der BDB in Berlin angekommen und hat die Interessen der Mitglieder bei vielen Initiativen gegenüber der Politik vertreten und angeregt - u.a. beiden Reformen im Insolvenzrecht zum §133, der Forcierung des Wohnungsbaus, dem Aufbau eines einheitlichen Datenstandards oder beim Starkregenmanagement und im Trockenbau.

Stefan Thurn war ausgebildeter Schweizer Plättlilegermeister und Bankkaufmann. Er war auch ein Mensch, der das Lachen liebte. Das hat er insbesondere im Jahr 1995 gezeigt, als er zum Mainzer Fastnachtsprinzen gekürt wurde.

„Stefan Thurn war ein Präsident, der nicht nur mit der familiären Tradition viel Erfah­rung in der Führung eines Verbandes mitgebracht hat, sondern Themen zuspitzen konnte und immer mit der Unternehmerbrille versucht hat, den zielführenden Kom­pro­miss zu finden. Im entscheidenden Moment war er ein Meister der Diplomatie und gesichtswahrender Lösungen. Dieser Eigenschaft ist es u.a. zu verdanken, dass der BDB heute als zentraler Bundesverband in Berlin den direkten Kontakt zu den Mit­glie­dern hat, über äußerst effiziente Kostenstrukturen verfügt und gradlinig die Unter­neh­mer­themen bei den Berliner Ansprechpartnern platzieren kann. Sein überraschender Tod ist für den BDB ein herber Schlag“, so seine Kollegin und Vizepräsidentin Katharina Metzger.

Baulinks-Beiträge vom 31. August 2020

Mineralische Innendämmung mit Knaufs Rotkalk in-System für neue Gastlichkeit in Soest
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1475.php4
Idyllisch im Altstadtkern von Soest gelegen, wurde am Großen Teich ein ehemaliger Gastronomiekomplex entkernt und neu aufgebaut. Das Res­tau­rant Solista erhielt dabei einen Wandaufbau mit der ökologischen Innen­däm­mung Rotkalk in-System von Knauf. weiter lesen

Historisches Holzhaus in der Russischen Siedlung Alexandrowka (in Potsdam) innen gedämmt
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1474.php4
Historische Gebäude lassen sich meistens nur von innen energetisch ertüchtigen - anhand der historischen russischen Siedlung Alexan­drow­ka in Potsdam ist das leicht nachvollziehbar: Filigrane Schnitzereien und dunkle Stämme prägen das Erscheinungsbild der Häuser. weiter lesen

Wirtschaftspartner für recycelbaren, nicht brennbaren Mineralkunststoffschaum zum Dämmen gesucht
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1473.php4
Für das Jahr 2025 wird ein weltweiter Bedarf an Dämmstoffen von ins­ge­samt bis zu 579 Mio. m³ erwartet, davon allein in Europa über 200 Mio. m³. Forscher der Universitäten Stuttgart und Konstanz wollen hier mitmischen. weiter lesen

Wohngesunde Kellerdeckendämmung neu von Linzmeier mit mineralischer Oberflächenbeschichtung
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1472.php4
Linzmeier hat sein Kellerdeckendämmsystem Linitherm PAL KD er­wei­tert: Linitherm PAL KD BioZell verfügt über eine ökologische Ober­flä­chen­be­schichtung auf mineralischer Basis, die im Zusammenspiel mit dem PU-Dämmkern ein gesundes Wohnen verspricht. weiter lesen

Holz/Steinwolle-Platten der Baustoffklasse A2 von Knauf Insulation neu geordnet
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1471.php4
Knauf Insulation hat seine Tektalan-Zweischichtplatten für die nach­träg­liche Dämmung und optische Aufwertung von Decken in Tiefgaragen, Park­häusern, Technikräumen und Kellern neu aufgestellt - von der Basis-Aus­füh­rung bis hin zur Dämmplatte mit Beleuchtung. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE