Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 24.09.2020

Häuserpreisindex: Wohnimmobilien werden noch immer teurer

Die Preise für Wohnimmobilien (Häuserpreisindex) in Deutschland lagen im 2. Quartal 2020 durchschnittlich 6,6% höher als im Vorjahresquartal. Wie das Statistische Bun­des­amt(Destatis) heute morgen weiter mitgeteilt hat, stiegen die Preise für Woh­nun­gen sowie für Ein- und Zweifamilienhäuser gegenüber dem Vorquartal um 2%. Damit verteuerten sich Wohnungen und Häuser trotz Corona-Krise weiterhin sowohl in der Stadt als auch auf dem Land.

Im 2. Quartal 2020 waren in den sieben größten Metropolen (Berlin, Hamburg, Mün­chen, Köln, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf) Ein- und Zweifamilienhäuser „nur“ 6,5% und Eigentumswohnungen 6,1% teurer als im 2. Quartal 2020. Damit setzte sich der Anstieg der Preise für Wohnimmobilien in Metropolen zwar fort, jedoch weiterhin mit einer abnehmenden Dynamik bei Wohnungen: Für Eigentumswohnungen hatte die Veränderungsrate zum Vorjahresquartal im 2. Quartal 2019 noch 7,9% betragen, im 2. Quartal 2018 lag sie bei 11%.

In den anderen Großstädten ab 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern stiegen hingegen im 2. Quartal 2020 die Häuserpreise sogar um 7,3% und die Preise für Eigen­tums­woh­nungen um 8,2% im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Auch in ländlichen Kreisen wurden Wohnimmobilien im Durchschnitt teurer. So erhöhten sich die Preise für Häuser in dichter besiedelten ländlichen Kreisen um 8,9% und für Eigen­tums­woh­nun­gen um 5,9%.

In dünn besiedelten ländlichen Kreisen stiegen die Preise für Ein- und Zwei­fa­mi­lien­häuser um 4,8%, Wohnungen verteuerten sich um 6,6%.

Mit der aktuellen Veröffentlichung wurde außerdem die Schnellschätzung zum 1. Quar­tal 2020 für den bundesweiten Häuserpreisindex um 0,6 Prozentpunkte bezogen auf die Veränderungsrate zum Vorquartal revi­diert (vorläufiger Wert: +1,4%, revidierter Wert +2,0%). In einzelnen Fällen, zum Beispiel für Ein- und Zweifamilienhäuser in dünn besiedelten ländlichen Kreisen, lagen die Revisionsdifferenzen deutlich höher. Diese Revisionen werden regelmäßig durch­ge­führt, um nachträgliche Meldungen von Transaktionsdaten noch berücksichtigen zu können.

Baulinks-Beiträge vom 22. September 2020

Dachgully-Programm für Neubau und Sanierung von Kingspan | Essmann
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1587.php4
Kingspan Light + Air | Essmann hat sein Systemprogramm für die Gebäu­de­hülle durch ein umfassendes Dachgully-Programm für Neubau und Sanie­rung abgerundet. weiter lesen

Neuer Attikagully schafft bis zu 8 l/s und ist flexibel bei den Anstauhöhen: SitaTurbo Max
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1586.php4
Auffallend flach gebaut, hohe Ablaufleistung, robuster Edelstahlkorpus - das sind die Stärken eines SitaTurbo-Attikagullys, dem jetzt von Sita eine Max-Variante zur Seite gestellt wurde. Der Neue in der Turbo-Familie bietet eine hohe Flexibilität bei den Anstauhöhen. weiter lesen

„SitaAttika Durchführung Fluid“ dicht bei breiten Attiken dank überlangem Rohr
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1585.php4
Rohrdurchführungen sind nicht ohne Risiko: Gibt es hier Undichtheiten, werden sie oft erst, wenn bereits Feuchteschäden sichtbar werden. Die „SitaAttika Durchführung Fluid“ löst diese Herausforderung mit einem 1.000 mm langen Anschlussrohr. weiter lesen

Dachrinnen kleben, statt löten
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1584.php4
Bisher wurden zwei Rinnen in der Regel gelötet, um sie miteinander zu verbinden. Mit einem neuen Klebe-Rinnenverbinder will Grömo nun den Aufwand verringern. Der Rinnenverbinder trägt zudem dank seiner flachen Form kaum auf. weiter lesen

Grömo plädiert für ovales Laubsieb
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1583.php4
Der Dachentwässerungsspezialist Grömo hat sein Angebot an Laub­schutz-Produkten um ein ovales Laubsieb erweitert. Im Vergleich zu einem runden Laubsieb, das einfach in den Einhangstutzen oder Was­se­rfang­kas­ten ein­ge­steckt wird, liegt der Vorteil des ovalen Laubsiebs in der Positionierung. weiter lesen

Selbstreinigendes Lindad-Laubsieb verspricht unverstopfte Regenfallrohre
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1582.php4
Lindab bietet ein selbstreinigendes Laubsieb an, welches so konzipiert ist, dass es selbständig Fallrohre vor einer Verstopfung durch Herbst­laub schüt­zen kann - anders als herkömmliche Laubsiebe, welche Blätter lediglich auffangen aber nicht entfernen weiter lesen

Zinkdächer und Entwässerung in einem Guss und im Einklang mit Weltkulturerbe-Regeln
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1581.php4
In Wismar markieren Schifferhus & Lotsenhus den Übergang zwischen den Speichern eines Hafenviertels und der benachbarten Altstadt: Mit ihren Dachflächen aus Zink und den verklinkerten Fassaden orientieren sich die beiden an den alten Speichern. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE