Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 23.11.2020

Anzahl öffentlicher Ladepunkte auf über 33.000 gestiegen

Der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur nimmt weiter an Fahrt auf: 33.107 öffentliche Ladepunkte sind aktuell im Ladesäulenregister des BDEW gemeldet, jede zehnte davon ist ein DC-Schnelllader. Damit sind in den vergangenen sechs Monaten mehr als 5.300 neue Ladepunkte hinzugekommen. Der Zuwachs um 19% trotz Corona-Lockdown macht deutlich: Der Ausbau der öffentlichen Ladepunkte geht mit Nachdruck weiter.

„Die Energiewirtschaft ist mit dem Bau und Betrieb der Ladeinfrastruktur bisher massiv in Vorleistung gegangen. Stromtankstellen rechnen sich aufgrund der derzeit niedrigen E-Auto-Anzahl immer noch nicht. Wir freuen uns, dass dank staatlicher Förderung endlich mehr Elektrofahrzeuge auf die Straße kommen. Dieser aktuelle Impuls darf aber nicht verpuffen, sondern muss Initialzündung dafür sein, die Elektromobilität in die Breite zu tragen“, sagt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung.

Aktuell sind laut einer Hochrechnung des BDEW rund 240.000 vollelektrische Fahrzeuge und 200.000 Plug-In-Hybride zugelassen - wobei Plug-in-Hybride in der Regel zu nicht einmal 50% elektrisch fahren. Für eine wirtschaftliche Auslastung der rund 33.100 Ladepunkte wären jedoch mindestens 550.000 vollelektrische Fahrzeuge erforderlich.

„Trotz des erfreulichen Anstiegs an Neuzulassungen reicht die Zahl an E-Fahrzeugen also noch nicht aus, um einen wirtschaftlichen Betrieb der Ladeinfrastruktur sicherzustellen. Wir brauchen einen zeitlich und technisch aufeinander abgestimmten Hochlauf von E-Autos und der notwendigen Ladeinfrastruktur“, so Andreae.

Aus der Automobilbranche kommen aktuell positive Signale, jetzt deutlich mehr Elektrofahrzeuge in den Markt zu bringen. „Den Hochlauf der Elektromobilität können wir jedoch nur gemeinsam zum Erfolg bringen. Es ist richtig, sich jetzt mit der Politik und allen beteiligten Akteuren an einen Tisch zu setzen, um die Rahmenbedingungen für einen nachhaltigen Markterfolg der Elektromobilität zu gestalten. Wir sehen daher die Notwendigkeit, auf einem Elektromobilitätsgipfel alle Themen zu besprechen, die für den Erfolg der E-Mobilität entscheidend sind - also neben dem Thema Ladeinfrastruktur vor allem auch die Frage, wie die Zahl der E-Autos auf den Straßen weiter gesteigert werden kann. So können wir einen kraftvollen und engagierten gemeinsamen Schritt nach vorne machen“, betont Andreae.

„80 Prozent der Ladepunkte werden von Unternehmen der Energiewirtschaft bereitgestellt. Sie treiben nicht nur den Ausbau der Ladeinfrastruktur kontinuierlich voran, sondern stellen auch leistungsfähige Netze, zunehmend erneuerbaren Strom und umfangreiche Serviceleistungen bereit. Damit ist klar: Die Energiewirtschaft ist ein zentraler Akteur, damit die Verkehrswende gelingt“, betont Andreae.
Parallel zum Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur muss der mindestens ebenso wichtige Ausbau von privaten Lademöglichkeiten in Gebäuden zielgerichtet vorangetrieben werden. Hierzu haben BDEW und der Handelsverband HDE gemeinsam einen pragmatischen, umsetzungsorientierten Vorschlag zur Ausgestaltung des Gesetzes zum Aufbau einer gebäudeintegrierten Lade- und Leitungsinfrastruktur für die Elektromobilität (GEIG) vorgelegt - siehe auch Bauletter vom 6.11.2020. Im Fokus stehen dabei eine frühzeitige planerische Berücksichtigung von Leitungsinfrastruktur für Elektromobilität und eine bedarfsgerechte Ausstattung

Baulinks-Beiträge vom 22. November 2020

St. Petersburger Lakhta Center gewinnt 2020 begehrten Emporis Skyscraper Award
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1887.php4
Der Emporis Skyscraper Award geht zum ersten Mal in seiner 20-jäh­ri­gen Geschichte nach Russland: Das 462 m hohe Lakhta Center in St. Peters­burg, entworfen von GORPROJECT und RMJM, ist nicht nur das höchste Gebäude Russlands, sondern auch das höchste Gebäude Euro­pas sowie das vierzehnthöchste Gebäude der Welt. weiter lesen

Die Architects' Darlings 2020 stehen fest
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1886.php4
Zum zehnten Mal in Folge stellten sich fast 200 Hersteller der Bauindus­trie dem kritischen Urteil von Architekten und Planern. Bewertet wurden in die­sem Jahr 25 Produktbereiche - darunter auch solche, die in Coro­na-Zeiten wichtiger geworden sind: Klima-Lüftungsanlagen und Wohn­raum­lüftung. weiter lesen

Ausgezeichnet mit „bdia ausgesucht! 2020“
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1885.php4
Die Unternehmen aus dem bdia-Förderkreis waren eingeladen, heraus­ra­gende Produkte einzureichen, die hinsichtlich Gestaltung, Einsatz­mög­lich­keiten und Nutzbarkeit durch das bdia-Präsidium bewertet wurden. Aus 45 Einreichungen wurden ein 1. Platz und fünf Auszeichnungen vergeben. weiter lesen

BKI Honorarermittler gemäß HOAI 2021
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1884.php4
Zur Erinnerung: Der Bundesrat hat am 6.11.2020 dem von der Bundes­re­gierung vorgelegten Entwurf der Verordnung zur HOAI-Änderung zu­ge­stimmt. Zuvor hatte der Europäische Gerichtshof die verbindlichen Mindest- und Höchsthonorarsätze der HOAI für unvereinbar mit der Dienst­leis­tungs­richt­line erklärt. weiter lesen

Rigips-Schallschutz-Kompendium aktualisiert und erweitert
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1883.php4
Baulicher Schallschutz wirkt sich unmittelbar auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Gebäudenutzer aus - und bestimmt daher nach­hal­tig die Entwicklung der technischen und bauphysikalischen Anfor­de­run­gen an Wände, Böden und Decken. weiter lesen

BuGG-Marktreport: 2019 über 7,2 Mio. m² neue Dachbegrünungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1882.php4
Der Bundesverband GebäudeGrün (BuGG) veröffentlicht mit dem „BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020” erstmals eine Übersicht der wichtigsten vorliegenden Zahlen zur Dach-, Fassaden- und Innen­raum­be­grünung in Deutschland. weiter lesen

Schüco und Loxone kooperieren in Sachen Gebäudeautomation
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1881.php4
Ein Hauch von Magie liegt in der Luft, wenn sich Fenster und Schie­be­tü­ren selbständig öffnen, kippen oder schließen. Möglich macht dies eine smarte Gebäudeautomation im Zusammenspiel mit moderen Fens­ter­an­trieben. weiter lesen

ACO erwirbt Geschäft mit Abscheidern, Industrie- und Küchenentwässerung von Magus und TECE
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1880.php4
Als Teil der ACO Gruppe übernimmt die ACO Passavant GmbH mit Sitz in Philippsthal und Stadtlengsfeld zum Jahresende 2020 das Abschei­der- und Edelstahlentwässerungsgeschäft für Industrie und gewerbliche Küchen der Unternehmen Magus und TECE. weiter lesen

Knauf integriert Knauf Performance in Knauf Gips
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1879.php4
Die Knauf Gips KG übernimmt zum Jahreswechsel 2020/21 den Han­dels­ver­trieb von Knauf Performance Materials. Die Bündelung der Vertriebsaktivitäten betrifft die Innendämmung sowie Bodenausgleichs- und Dämmstoffschüttungen. weiter lesen

C/R/O/ und emco Bautechnik GmbH verschmelzen
https://www.baulinks.de/webplugin/2020/1878.php4
Seit 2010 ist die C/R/O/ GmbH eine hundertprozentige Tochter der emco Group. Ab Januar 2021 soll das Unternehmen nun in der emco Bautechnik GmbH aufgehen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE