Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.01.2021

Noch kein detailliertes Störfallkonzept für Stuttgart 21

Da der Inbetriebnahmefahrplan für den Bahnhof Stuttgart 21 noch nicht final zwischen allen Beteiligten abgestimmt ist, liegt laut Bundesregierung noch kein detailliertes zukünftiges Störfallkonzept vor. Der neue Stuttgarter Hauptbahnhof verfüge aber über ausreichende Kapazitäten für weitere Verkehre, um etwa Notfallkonzepte auf­zu­neh­men, heißt es in der Antwort der Regierung (Bundestags-Drucksache 19/25402) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.


Modell vom Bahnhofsgelände mit dem Blick auf das Dach des neuen Tiefbahnhofs

Unter Bezugnahme auf Auskünfte der Deutschen Bahn AG (DB AG) teilte die Bun­des­re­gie­rung außerdem mit, dass die Betriebszentrale des Bahnhofs über mit den Eisen­bahn­ver­kehrs­unter­nehmen abgestimmte Notfallkonzepte verfügt, die bei Eintritt einer großen Störung aufgerufen werden. „Wenn im Rahmen einer Großstörung die S-Bahn-Stammstrecke gesperrt werden muss, werden bestimmte S-Bahn-Linien bereits im Zulauf gekürzt, ein Teil der S-Bahnen über Stuttgart-Hauptbahnhof geführt und bestimmte Linien über die sogenannte Panoramabahn Richtung Stuttgart-Vaihingen umgeleitet“, heißt es in der Antwort.

Sollte die Weiterführung in Richtung Flughafen bzw. Böblingen ebenfalls eingeschränkt sein, sei im Rahmen der nicht durch die Störung betroffenen Infrastruktur über Ersatz­maß­nah­men zu entscheiden. Nach Auskunft der DB AG könne bei Großstörungen, die Stuttgart-Hauptbahnhof betreffen, auch die sogenannte Schusterbahn genutzt werden - so beispielsweise bei Umleitungen von Fernverkehrszügen.

Baulinks-Beiträge vom 27. Januar 2021

Badezimmertauglich: Infrarot-Element VH-I von Vitramo für Gipskartondecken
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0150.php4
Infrarot-Elemente lassen sich vielfältig einsetzen - als Ergänzung zur eigentlichen Heizung wie auch als alleiniger Wärmekörper. Für beide Fälle bietet Vitramo das Deckenheizelement VH-I zur Integration in Gipskartondecken an. weiter lesen

Silhouette-Badewannen von Bette künftig auch in mattschwarz
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0149.php4
Freistehende wie auch wandgebundene Badewannen mit dem Namens­zu­satz „Silhouette“ versieht Bette mit einer fest angeformten (Front-)Schür­ze. Ab sofort bietet das Unternehmen diese in einer matt­schwar­zen, besonders monolithisch wirkenden Variante an. weiter lesen

Gutjahrs ablängbare IndorTec FlexDrain-ID ermöglicht dreiseitig bündige Duschrinnen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0148.php4
Gutjahr hat sein Duschrinnensystem IndorTec FlexDrain aus gebürs­te­tem Edelstahl um eine „ID“-Variante ergänzt, die sich auf der Baustelle maß­genau ablängen lässt: Jede Rinnenlänge zwischen 400 und 1200 mm ist mit der IndorTec FlexDrain-ID realisierbar. weiter lesen

Fundo RioLigno: Barrierefreies Duschsystem von Wedi für feuchtigkeitssensible Holzböden
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0147.php4
Wedi empfiehlt bei Holzbalkendecken sein Duschsystem Fundo Rio­Lig­no, welches für einen bodengleichen Duschplatz in der hölzernen Deck­lage bzw. im Trockenbauestrich eine besonders niedrige Aufbauhöhe mit einer attraktiven Ablaufrinne kombiniert. weiter lesen

Noch flachere Tub-Combi-Duschböden von Lux Elements mit integrierter Ablauftechnik
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0146.php4
Bei einer Badsanierung ist gerne mal eine bodengleiche Dusche gefor­dert, obwohl die vorhandene Aufbauhöhe des Bodens für die Verlegung der Abwassertechnik eigentlich zu niedrig ist. Lux Elements hat deshalb sein Duschbodensystem Tub-Combi-S weiter verschlankt. weiter lesen

TECEdrainpoint-Punktablauf mit werkseitig angebrachter Seal System-Dichtmanschette
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0145.php4
Als Ergänzung seines TECEdrainpoint-Sortiments stattet TECE jetzt auch den Punktablauf mit einer werkseitig angebrachten Seal System-Dicht­man­schette aus. Die Abdichtlösung ab Werk stieß schon bei der TECEdrainline-Duschrinne auf positive Resonanz. weiter lesen

Kaldeweis Installationsbox S-IX für leichtere Montage von emaillierten Duschflächen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0144.php4
Kaldewei hat 2020 die neue System-Installationsbox S-IX auf den Mark gebracht, mit der Sanitärhandwerker wertvolle Montagezeit beim Einbau von emaillierten Duschflächen auf dem Estrich einsparen können. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE