Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 16.02.2021

Frauen am Bau

„Wir freuen uns, dass sich so viele Frauen für den sehr abwechslungsreichen und spannenden Beruf des Bauingenieurs interessieren. Immerhin sind von den derzeit knapp 60.000 Studierenden des Fachs Bauingenieurwesen 18.000 weiblich, damit liegt der Frauenanteil mittlerweile bei 30%." So kommentierte der Vizepräsident Wirtschaft des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB), Tim Lorenz, die Veröffentlichung der verbandseigenen Publikation „Frauen am Bau“ (PDF-Download).


aus der Publikation „Frauen am Bau“ (Grafik vergrößern)

Potenzial nach oben gebe es bei den vielfältigen und durchaus auch für Frauen attraktiven gewerblichen Berufen. Hier liege die Frauenquote im Durchschnitt nur bei 1,5%. Dies erkläre auch den insgesamt zu geringen Frauenanteil von 10% im Bau­haupt­ge­wer­be. „Wir sind als Branche gefordert, die Attraktivität unserer Berufe zu betonen und hervorzuheben. Dabei geht es nicht nur um die administrativen oder ingenieurtechnischen Berufe, sondern ganz klar auch um die Berufszweige im gewerblichen Bereich“, ergänzte Herr Lorenz.

Immerhin seien mittlerweile 2,1% der Auszubildenden in bauhauptgewerblichen Berufen weiblich. Vor zwei Jahren waren es noch 1,8%. „Aufgaben und Prozesse haben sich durch innovative und technische Entwicklungen verändert. Wir sehen zum Beispiel vermehrt Baugeräteführerinnen, das ist sehr erfreulich“, betont Herr Lorenz. Zudem liege der Frauenanteil beim gewerblich dualen Studium bei 8%.


aus der Publikation „Frauen am Bau“ (Grafik vergrößern)

Rückläufig sei hingegen die Zahl der Studienanfängerinnen. Im WS 2019/20 haben sich nur noch 2.770 Frauen (von insgesamt 9.500) für ein Bauingenieurstudium eingeschrieben, das sind zwar knapp 80% mehr als noch vor zwei Jahrzehnten, aber 12% weniger als zum Höchststand vier Jahre zuvor. „Wir wollen und müssen zeigen, dass der Bau viele Möglichkeiten bietet, einen spannenden Beruf auszuüben, mit viel Entwicklungspotenzial in einer zukunftsweisenden, innovativen, gesellschaftsrelevanten Branche. Und wir müssen dafür sorgen, dass sich die Gehaltslücke zwischen Frauen und Männern schließt“, fordert der HDB-Vize die Unternehmen auf. Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst der Frauen in leitender Stellung ist zwar innerhalb von zehn Jahren um 46% gestiegen, der Abstand zum Gehaltsniveau der Männer ist mit 76% aber nahezu gleichgeblieben. Die Statistik vergleicht den Verdienst langjähriger männlicher Mitarbeiter mit relativ neu hinzugekommenen weiblichen, trotzdem muss hier die Lücke geschlossen werden.

Alle Angaben und Berechnungen beruhen auf Daten des Statistischen Bundesamtes, der Bundesagentur für Arbeit und der Soka-Bau.

Baulinks-Beiträge vom 15. Februar 2021

Hochschulpreis Holzbau 2021 mit insgesamt 5.000 Euro dotiert
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0241.php4
Holzbau Deutschland und die Holzbau Deutschland Leistungspartner ha­ben den Hochschulpreis Holzbau 2021 ausgelobt. Mit dem Preis sollen Studen­ten gewürdigt werden, die sich in herausragender Weise mit den bau­phy­si­ka­li­schen, konstruktiven und architektonischen Möglichkeiten des Baustoffs Holz auseinandersetzen. weiter lesen

Deutscher Ziegelpreis 2021 geht nach Frankfurt am Main und Dorfen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0240.php4
Erstmals wurden beim Deutschen Ziegelpreis 2021 zwei Hauptpreise, fünf Sonderpreise und zehn Anerkennungen für herausragende Archi­tektur in Ziegelbauweise vergeben. weiter lesen

Grundlegende Fragen des Baurechts vor Gericht
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0239.php4
Wie muss sich ein Neubau in eine bereits bestehende Wohngegend einfügen? Kann man ohne weiteres zwei getrennte Eigentums­woh­nun­gen zu einer vereinigen? Und wie viele Tauben sind für die Nachbarn unzumutbar? All das sind Fragen, die Experten des Baurechts klären müssen. weiter lesen

Gebäude-Elektromobilitätsinfrastrukturgesetz (GEIG) auf dem Weg
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0238.php4
Der Bundestag hat am 12. Februar das Gebäude-Elektro­mo­bi­li­täts­infra­struktur-Gesetz (GEIG) verabschiedet. Das Gesetz will klare Vorgaben zum Ausbau der Leitungs- und Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität im Gebäudebereich machen. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex: Immobilienpreise stiegen im Corona-Jahr 2020 um 6%
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0237.php4
Der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken stieg Ende 2020 auf einen neuen Höchststand. Denn die Immobilien­preise legten 2020 um 6,0% zu, wie die Auswertung der Transaktionen für den gesamtdeutschen Markt ergab. weiter lesen

Ingenieurunternehmen befürchten nachlassende Investitionsbereitschaft
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0236.php4
81% der Ingenieurunternehmen beurteilen ihre Situation zu Jahres­be­ginn gut bzw. sehr gut, 19% als ausreichend bzw. schlecht. 18% der Unternehmen verzeichneten 2020 einen Umsatzrückgang - das waren deutlich mehr als in den Jahren zuvor. weiter lesen

ZinCo Gründach-Seminare 2021 für Architekten und Ingenieure online
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0235.php4
Wer die immensen Möglichkeiten der Dachbegrünung hinsichtlich z.B. Kli­ma- und Artenschutz oder Infrastruktur (Stichwort: Regen­was­ser­rück­halt) genauer kennenlernen möchte, dem seien die ZinCo-Seminare im Februar und März 2021 empfohlen. weiter lesen

MEA baut Aktivitäten im Segment Beton-Lichtschächte aus
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0234.php4
Die MEA Bautechnik GmbH, ein Geschäftsbereich der MEA Group GmbH, hat die Vilgertshofer Bausysteme GmbH übernommen. Das Unternehmen aus Alling bei München  firmiert zukünftig als MEA Bausysteme Betonfertigung GmbH. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE