Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 05.03.2021

Windkraft löst Kohle als wichtigste Stromquelle ab

2020 wurden in Deutschland 502,6 Mrd. Kilowattstunden (kWh) Strom erzeugt und in das Stromnetz eingespeist. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundes­am­tes waren das 5,9% weniger als 2019. Dieser Rückgang ist zumindest teilweise auf den niedrigeren Strombedarf infolge des Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 zurück­zu­füh­ren.

Der Anteil der erneuerbaren Energien an der im Inland erzeugten und eingespeisten Strommenge erreichte gleichwohl einen neuen Höchststand: Er stieg von 42,3% im Jahr 2019 auf 47,0% im vergangenen Jahr. Mit 25,6% hatte mit der Windkraft erstmals ein erneuerbarer Energieträger den höchsten Anteil an der in einem Jahr eingespeisten Strommenge und löste damit Kohle als wichtigsten Energieträger ab. Im Jahr 2020 wurden 5,4% mehr Strom aus Windkraft erzeugt als 2019, als der Anteil noch bei 22,8% gelegen hatte.

Stromerzeugung aus Kohle um mehr als ein Fünftel gesunken

Die Stromeinspeisung aus konventionellen Energieträgern insgesamt sank dagegen im Vergleich zum Vorjahr um 13,6% auf einen Anteil von nur noch 53,0% an der eingespeisten Strommenge. Insbesondere die Einspeisung von Kohlestrom war mit einem Rückgang um 21,5% auf einen Anteil von 24,8% an der gesamten Strommenge deutlich niedriger als 2019, als Kohle mit einem Anteil von 29,8% noch der wichtigste Energieträger war.

Die niedrigere Gesamtstromerzeugung sowie der gestiegene Anteil der erneuerbaren Energien und der Rückgang der Stromeinspeisung aus Kohlekraftwerken hängen teilweise mit dem Lockdown im Frühjahr 2020 zusammen: Der vergleichsweise geringe Strombedarf in dieser Zeit konnte zu einem großen Teil aus erneuerbaren Energien gedeckt werden. Aufgrund des Einspeisevorrangs für diese Energieträger wurden viele konventionelle Kraftwerke zurückgefahren. Nur Erdgaskraftwerke, die im Vergleich zu anderen konventionellen Kraftwerken flexibler auf Schwankungen bei der Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energiequellen reagieren können, verzeichneten 2020 einen leichten Anstieg um 3,6% gegenüber dem Vorjahr.

Importierte Strommenge um 19,7% gestiegen

Die importierte Strommenge ist im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 19,7% auf 40,1 Mrd. kWh gestiegen. Die exportierte Strommenge sank um 8,0% auf 67,0 Mrd. kWh. Insgesamt wurde weiterhin mehr Strom aus Deutschland exportiert als nach Deutschland importiert.

Baulinks-Beiträge vom 4. März 2021

Erste Dispersions-Haftfixierung von Uzin zum Sprühen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0357.php4
Uzin U 5000 ist die erste Dispersions-Haftfixierung, die sprühend auf­ge­tragen wird. Sie eignet sich für die Fixierung von dimensionsstabilen, selbst­lie­gen­den PVC-Belägen oder textilen Fliesen und wird vor allem für den Büro- und Hotel­bereich interessant sein. weiter lesen

norament castello: Neuer Kautschuk-Belag mit minimalistischer Optik für moderne Architekturkonzepte
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0356.php4
Urbanes Design mit zeitlosem Look - so lässt sich u.a. das Design­kon­zept des neuen Kautschuk-Belags norament castello zusammenfassen. Er ver­steht sich als idealer Bodenbelag für eine moderne, schnörkellose Archi­tek­tur. weiter lesen

DLW Linoleum in neuen Farben und mit eigens entwickelter Oberflächen-Vergütung
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0355.php4
Mit der aktualisierten und erweiterten DLW Linoleum-Kollektion „Crea­tive by Nature“ erweitert Gerflor die Spielräume bei der Planung und Rea­li­sie­rung ästhetisch anspruchsvoller und zugleich strapazierfähiger Fußböden. weiter lesen

XXL-Dielen im Purline Bioboden-Sortiment von Windmöller/wineo
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0353.php4
Bei der Wahl neuer Bodenbeläge sind häufig auch die Maße ent­schei­dend: Derzeit gibt einen Trend zu großformatigen Planken. Sie kommen nicht nur auf großen Flächen gut zur Geltung, auch kleinen Räumen können sie optisch Tiefe verleihen. weiter lesen

wineo 1200: Dritte Purline Bioboden-Kollektionen für stark beanspruchte Umgebungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0354.php4
Windmöllers Purline Bioboden-Familie umfasst seit diesem Jahr drei Kol­lek­tio­nen. Bisher gab es wineo 1500 und wineo 1000. Hinzu kommt jetzt mit wineo 1200 eine Kollektion mit großflächigen Holz- und Stein­de­ko­ren für stark beanspruchte Umgebungen. weiter lesen

Nächste Generation des „Vinylbodens ohne Vinyl“ von MeisterWerke
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0352.php4
Der „Vinylboden ohne Vinyl“ hat sich seit dem Produktlaunch 2018 auf dem Markt etabliert. Jetzt zieht mit dem MeisterDesign. next (Edition M7) die nächste Generation des PVC-freien Designbodens ins MEISTER-Sortiment. weiter lesen

Disano WaveAqua - Haros neuer budgetfreundlicher und feuchtraumtauglicher Designboden
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0351.php4
Mit dem Disano WaveAqua hat Haro einen neuen, robusten Design­bo­den zu einem freundlichen Preis-Leistungsverhältnis auf den Markt gebracht. Er soll den Einstieg in die PVC- und weichmacherfreie Disano-Welt erleichtern. weiter lesen

Tarkett liefert lose verlegbaren Vinylboden für stark frequentierte Bereiche
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0350.php4
Bodenbeläge, die sich binnen weniger Stunden verlegen lassen, sind ins­be­son­dere für Projekte gefragt, in denen rund um die Uhr Betrieb herrscht. Dazu passend bietet Tarkett mit Genius Excellence einen Vinylboden an, der verklebungsfrei verlegt werden kann. weiter lesen

Tarkett-Studie „Rethinking Workplace“: Im Büro produktiver
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0349.php4
Die Corona-Krise hat Unternehmen erfinderisch gemacht: Mitarbeiter konn­ten von zu Hause aus arbeiten, Video-Konferenzen lösten Ge­schäftsreisen ab,.... Tarkett hat diese Veränderungen in seiner fort­lau­fen­den Studie „Rethinking Workplace“ einfließen lassen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE