Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 09.03.2021

Seltene Erden außerhalb Chinas

Seltene Erden sind das Gold des 21. Jahrhunderts - rar und hoch begehrt auf der ganzen Welt. Die meisten bisher bekannten und wirtschaftlich erschließbaren Vorkommen befinden sich in China. Damit nimmt China eine beinahe Monopolstellung ein und dominiert den internationalen Handel, besonders mit schweren seltenen Erden. Geologen und Werkstoffwissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben nun einen neuen Weg gefunden, bisher neue und unbekannte Lagerstätten seltener Erden beziehungsweise von Seltenerd-Metallen weltweit zu identifizieren. Die Ergebnisse ihrer Studie haben sie in der Fachzeitschrift Geology publiziert - siehe DOI: 10.1130/G48417.1

Zur Erinnerung: Seltenerd-Metalle sind wegen ihrer lumineszierenden und reaktionsbeschleunigenden Eigenschaften für die Produktion von hochtechnologischen und fortschrittlichen Industrieprodukten unersetzlich. So werden sie etwa zur Produktion von Permanentmagneten genutzt, die einen wesentlichen Bestandteil der modernen Elektronik in Fernsehgeräten, Smartphones, Notebooks, Düsenjets, Raketenlenksystemen sowie in Solar- und Windkraftanlagen, Elektromotoren und der Medizintechnik dar­stel­len.

Seltene Erden bzw. Seltenerd-Metalle sind, anders als ihr Name vermuten lässt, recht gleichmäßig über die Welt verteilt. Selten sind jedoch Vorkommen, die sich wirtschaftlich erschließen lassen. Die Geologen Dr. Sönke Brandt, Prof. Dr. Reiner Klemd, Marc Fassbender und Prof. Dr. Karsten Haase von der FAU haben nun wohl einen Indikator ent­deckt, der auf solche Lagerstätten hinweist.

Sie erforschten Gesteinsproben aus der Vergenoeg-Fluorit-Mine in Südafrika und stellten fest, dass Fayalit-Kristalle im Bodensatz von granitartigem Magma große Mengen an schweren seltenen Erden enthalten können. Das rötlich-braune bis schwarze Mineral wird vor allem als Schmuckstein abgebaut, aber auch zum Sandstrahlen ver­wen­det. Fayalit ist weltweit in Vulkaniten und Tiefengesteinen zu finden.

„Da das Angebot der schweren seltenen Erden auf dem Weltmarkt zunehmend knapper wird, ist die Entdeckung von Fayalit als neue potenzielle Quelle für das Aufspüren neuer Seltenerd-Lagerstätten von großer wirtschaftlicher Bedeutung“, resümiert Studienleiter Prof. Dr. Reiner Klemd vom Geozentrum Nordbayern an der FAU.

Baulinks-Beiträge vom 8. März 2021

Rutschfeste Bodenbeläge aus der Natur von Rathscheck Schiefer
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0374.php4
Hochwertige Spaltgesteine als Fliesen und Platten sind eine vielseitige und ästhetische Wahl für innen und außen. Rathscheck Schiefer bietet die Millionen Jahre alten Gesteine mit rutschfesten, bruchrauen oder fein geschliffenen Oberflächen an. weiter lesen

Neue Bodenfliesen-Kollektion von Agrob Buchtal mit Rutschhemmung vom Designer
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0373.php4
Agrob Buchtal verpflichtete Sebastian Herkner für sein neues Objekt­flie­sen-Programm Area Pro. Der Designer kreierte mit „the Grid“ einen völ­lig neues Konzept für eine besonders wirksame Rutschhemmung, wie sie bei­spiels­weise in Schwimmbändern gefordert ist. weiter lesen

Fliese 3.0: „Evoluta“ mit „Synchro Digit Piemme“-Technologie
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0372.php4
Ceramiche Piemme hat mit Evoluta eine Keramikfliesen-Kollektion vor­ge­stellt, die mit einem völlig veränderten Industrieprozess entstanden ist. Dieser basiert wiederum auf der Digitalinitiative „Synchro Digit Piemme“. weiter lesen

Feinsteinzeug mit changierenden Effekten, wie für Metalle typisch
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0371.php4
Ragno hat mit Ironstone eine neue Kollektion entwickelt, welche in Fein­stein­zeug mit seidenmatten Oberflächen das für Metalle typische Changieren von Farben neu interpretiert. Damit greift das Unternehmen einen beliebten Trend der Innenarchitektur auf. weiter lesen

Shards - Fliesen aus Bauschutt dank Frauenpower
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0370.php4
Die Shards-Gründerinnen werden mit EXIST-Stipendien für die Umset­zung ihres Geschäftskonzepts unterstützt. Lea Schücking und Leya Bilgic sind Absolventinnen der Kunsthochschule Kassel. Ihre „Shards - Fliesen aus Bauschutt“ waren 2018 bereits Ecodesign-Preisträger in der Kategorie „Nachwuchs“. weiter lesen

Umsatz der Parkettindustrie in Deutschland 2020 um 7,4% gestiegen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0369.php4
Die deutsche Parkettindustrie hat im Corona-Jahr 2020 ihren Umsatz um 7,4% auf rund 253 Mio. Euro gesteigert. Gleichzeitig legte die abge­setz­te Menge um 3% auf rund 8,7 Mio. m² zu weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE