Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 11.04.2021

IG BAU verzeichnete 2020 ca. 70.000 Rechtsfälle

Zehntausende juristische Streitfälle in der Bau-, Agrar- und Reinigungsbranche im Corona-Jahr 2020: Knapp 70.000 Mal waren die Rechtsschutzexperten der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) laut einer aktuellen Bilanz gefragt: „Von Problemen bei der Kurzarbeit über Corona-Tests im Job bis hin zum Arbeits- und Gesundheitsschutz - in Krisenzeiten sind Beschäftigte häufig auf den Rechtsbeistand der Gewerkschaft angewiesen“, stellt Nicole Simons vom IG BAU-Bundesvorstand fest. Gut ein Siebtel aller Fälle landete vor Gericht. In Kooperation mit der DGB Rechts­schutz GmbH wurden für Mitglieder der IG BAU rund 19 Mio. Euro erstritten. Ein Großteil der Beratungen fand wegen der Pandemie telefonisch statt.

„Besonders viele Streitfälle gab es in der Gebäudereinigung. Hier klagten Beschäftigte über Verdienstausfälle durch die Kurzarbeit, fehlende Atemschutzmasken oder nicht gezahlte Löhne in der Quarantäne“, fasst Frau Simons zusammen. In der Baubranche sei es häufig um vorenthaltene Corona-Prämien und unbezahlte Überstunden gegangen. Zudem hätten die für Pendler zeitweise geschlossenen Grenzen, etwa zu Österreich und Tschechien, zu völlig neuen Fällen geführt.

Ein weiterer Schwerpunkt war nach Gewerkschaftsangaben die Vereinbarkeit von Beruf und Kinderbetreuung: „Im Handwerk ist Homeoffice meist nicht möglich. In Zeiten geschlossener Schulen und Kitas stellte das Bauleute, Forstbeschäftigte und Reinigungskräfte vor besondere Probleme“, berichtet Frau Simons. Die Gewerkschafterin appelliert an Beschäftigte, sich auch in der Pandemie-Situation um ihre Belange zu kümmern und die Hilfe der IG BAU zu suchen. „Die Krise darf kein Vorwand sein, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer um ihre Rechte zu bringen.“

Hintergrund: Rechtsberatung und Rechtsschutz zählen zu den kostenlosen Leistungen für Mitglieder der DGB-Gewerkschaften. Anspruch darauf hat, wer mindestens drei Monate lang Mitglied ist. Die Rechtsexperten der zuständigen Gewerkschaft kümmern sich um die Anliegen - und vertreten die Belange der Betroffenen in Zusammenarbeit mit der DGB Rechtsschutz GmbH notfalls vor Gericht.

Baulinks-Beiträge vom 9. April 2021

Zeiterfassung im Home-Office: Überblick statt Überwachung
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0045.php4
Wie können Zeit-Management und Personaleinsatzplanung bei Home-Office-Arbeitsmodellen funktionieren, ohne Angestellten das Gefühl von Kontrolle zu vermitteln? Eine Antwort kann webbasierte Zeiterfassung mit Prime WebTime von Primion sein. weiter lesen

AWARO 9.5 lässt Bilder sprechen
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0044.php4
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Diesen Satz hat AirITSystems wörtlich genommen und seinen webbasierten Projektraum AWARO um ein weiteres Merkmal erweitert: Anwender können ab der Version 9.5. Nachrichteninhalte um Bilddateien ergänzen. weiter lesen

123erfasst statt WhatsApp: Baustellenchat auf vertraglicher Basis
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0043.php4
Viele Baubeteiligte kommunizieren derzeit gerne per WhatsApp. Der Nut­zen des kostenlosen Instant-Messaging-Dienstes in einem beruf­li­chen Um­feld ist allerdings durchaus bedenklich, da kein Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tungs­vertrag zwischen dem Anbieter des Dienstes und den aus­füh­ren­den Unternehmen besteht. weiter lesen

Objektverwaltung mit 123quality
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0042.php4
Eine effiziente Objektverwaltung wird immer wichtiger, um Wartungs-, Sanierungs- und Renovierungsaufträge sinnvoll zu dokumentieren und elektronisch zur Bearbeitung weiterzugeben. Darüber hinaus sind Ab­nahme­pro­to­kolle sowie Schadensberichte am Objekt vor Ort zu er­stel­len. weiter lesen

All-in-one-Photogrammetriewerkzeug BLK3D mit mehr Reichweite und Genauigkeit
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0041.php4
Leica Geosystems hat ein BLK3D-Update angekündigt. Demnach wur­den die Reichweite sowie die In-Bild-Messgenauigkeit im Innen- und Außenbereich verdoppelt. ... Mit einem BLK3D können Gebäude bzw. Räume in Sekundenschnelle zentimetergenau erfasst werden. weiter lesen

MWM-Libero Version 12.5 mit verbessertem Umgang von Anlagen zur Mengenermittlung
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0040.php4
Heute stehen im digitalen Mengenermittlungsprozess immer häufiger dokumentierende Dateien wie etwa Fotos und Skizzen zur Verfügung. Darum können Anwender der Version 12.5 von MWM-Libero nicht nur Bilddateien, sondern auch PDF-Dokumente nutzen. weiter lesen

Live-Webinar am 22.4. mit ORCA und mh zu AVA und TGA im openBIM-Prozess
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0038.php4
Bei dem kostenfreien Live-Webinar am 22. April wollen Vertreter von ORCA und mh das Zusammenspiel von AVA und TGA im openBIM-Pro­zess erläutern. weiter lesen

Mehr Transparenz und Kontrolle bei der Rechnungsstellung per Kobold Control
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0039.php4
Kobold Management Systeme hat in sein Büro- und Projekt­ma­na­ge­ment­pro­gramm Kobold Control einen optimierten Rechnungsstellungs-Workflow integriert. weiter lesen

ORCA will mit „Whitepaper Technik“-Serie die LV-Erstellung erleichtern
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0037.php4
ORCAs Kernkompetenz ist es, mit AVA-Software und der Text-Samm­lung auf ausschreiben.de Planer bei der Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Kostenkontrolle zu unterstützen. Neu hinzu kommt jetzt die kosten­freie „Whitepaper Technik“-Serie. weiter lesen

California.pro 12 versteht sich mit DBD-BIM Elements
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0036.php4
DBD-BIM Elements liefert bauteilorientiert Bauleistungsbeschreibungen sowie Baupreise für den BIM-Prozess. Mit der Version 12 von Cali­for­nia.pro ergänzt die G&W Software AG den Prozess der modell­orien­tier­ten Bau­kos­ten­pla­nung um den Zugriff auf die Daten der DBD-BIM Elements. weiter lesen

AVA-Software Avanti 2021 von Softtech u.a. mit aktualisierten BIM-Schnittstellen
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0035.php4
Avanti ist eine AVA-Software mit Kostenmanagement für alle Phasen der HOAI. Das heißt, dass Informationen aus Leistungsverzeichnissen (LVs), Bieter-Angeboten, Auftrags-LVs und Rechnungsprüfung sich immer weiter ver­wen­den lassen. weiter lesen

Megaprojekt in Australien setzt auf Open BIM und Software aus dem Nemetschek-Konzern
https://www.baulinks.de/bausoftware/2021/0034.php4
Eines der ehrgeizigsten Bauprojekte der Welt wird derzeit in Australien realisiert. Der neue Stadtteil „Queen's Wharf“ in Brisbane entsteht mit Softwareprodukten der Nemetschek Group. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE