Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 26.05.2021

„Komplettversagen bei Energieausweisen“

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) stellt den Marktüberwachungsbehörden der Bundesländer ein vernichtendes Zeugnis aus. Eine neue Untersuchung der Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation kommt zu dem Ergebnis, dass keine einzige Länderbehörde ihrer Pflicht nachkomme, Energieausweise für Gebäude bei der Vermarktung konkret zu kontrollieren und durchzusetzen. Die EU-Vorgaben dazu sind aber eindeutig: Vermieter, Verkäufer und Makler müssen bereits bei der Bewerbung von Immobilien Energieverbrauchsangaben und Effizienzklassen angeben und bei der Besichtigung unaufgefordert vorlegen. Für die Kontrolle sind die Marktüberwachungsbehörden der Länder zuständig. Bei der Abfrage durch die DUH räumten diese jedoch ein, den Auflagen im Jahr 2020 nicht nachgekommen zu sein. Als Begründung wird u.a. angegeben, dass ihnen ein Betretungsrecht bei Wohnungsbesichtigungen fehle.

„Wir erleben in Deutschland ein Komplettversagen der Bundesländer bei der Kontrolle ausgerechnet der Klimaschutzvorschriften bei Wohn- und Kaufimmobilien. Das ist ein absurdes und inakzeptables Versagen der Behörden. Die durch Heizung und zunehmend auch Kühlung notwendige Energie stellt für den Privathaushalt den größten CO2-Faktor und damit auch Kostenblock dar. Doch statt durch verdeckte Kontrollen und empfindliche Bußgelder sicherzustellen, dass Immobilienmakler und Wohnungsbaugesellschaften korrekte Angaben über Effizienz und Energieverbrauch machen, schädigen sie Verbraucherinnen und Verbraucher, denen bei fehlenden oder falschen Angaben eine Heizkostenfalle droht", so DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch.

Die DUH untersucht nach eigenen Angaben die Arbeit der Länderbehörden in diesem Bereich bereits seit acht Jahren. Das Ergebnis sei gleichbleibend katastrophal und nur mit der Bewertung „Totalausfall“ zu umschreiben. Das betreffe nicht nur die Kontrolle der Angaben an sich, sondern auch die Art der inhaltlichen Prüfung vorgelegter Energieausweise. Selbst deutliche Mängel wie falsche Umrechnungsfaktoren in den Energieausweisen blieben in der Regel ohne Konsequenzen. Mehr zum Thema Energieausweise finden Sie in unserem entsprechenden Baulinks-Magazin.

Baulinks-Beiträge vom 25. Mai 2021

Vervielfältiger 2020: Kaufpreise steigen weiter schneller als Mieten
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0819.php4
Die Immobilienpreise steigen in Deutschland seit Jahren und lassen die Mieten immer weiter hinter sich. Ein wichtiger Gradmesser für das Ver­häl­tnis von regionalen Kauf- zu Mietpreisen ist der so genannte Ver­viel­fäl­ti­ger. weiter lesen

Deutsche Hypo-Immobilienklima: Macht der Mai alles neu?
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0818.php4
Die Auswertung der 161. Monatsbefragung für das Deutsche Hypo-Immo­bilien­klima unter rund 1.200 Immobilienexperten zeigt einen neuen Jah­res­höchst­wert: Nach der Ernüchterung im April kletterte das Immobilienklima im Mai um 8,3% steil nach oben. weiter lesen

Bereits über 100.000 BEG-Anträge
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0817.php4
Beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist der 100.000ste Antrag für die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) eingegangen. Das Programm fördert das Heizen mit Erneuer­baren Energien und Energieeffizienz im Gebäudebereich. weiter lesen

Zubau von großen PV-Aufdachanlagen mit kleinen Neigungswinkeln in Ost-West-Richtung
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0816.php4
Für eine Kurzstudie werteten Wissenschaftler der Abteilung Ener­gie­sys­tem­analyse am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) das Markstammdatenregister (MaStR) und EEG-Anlagenstammdaten für die Photovoltaik (PV) aus. weiter lesen

Handwerk fordert: „Politik muss Verwerfungen auf Baumaterialmarkt gegensteuern.“
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0815.php4
Anlässlich des Verbändegesprächs zu den akuten Preis- und Beschaf­fungs­pro­ble­men bei Baumaterialien im Handwerk mit dem Bundes­wirt­schafts­mi­nis­ter Altmaier forderte Handwerkspräsident Wollseifer, dass die Politik alle ihr zur Verfügung stehenden Instrumente so rasch als möglich einsetzen müsste. weiter lesen

4. Corona-Kurzbefragung von BAK und BIngK: Planungsbüros stemmen sich gegen die Pandemie
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0814.php4
Die Zahl der Planungsbüros, die negative wirtschaftliche Folgen aufgrund der Corona-Pandemie spüren, ist in den vergangenen 12 Mona­ten kontinuierlich zurückgegangen. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex im Bauhauptgewerbe leicht verbessert - insgesamt aber deutlich
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0813.php4
Auch im Bauhauptgewerbe hat sich das Geschäftsklima verbessert. Aller­dings konnten die Urteile zur aktuellen Lage nur leicht zulegen, und die Erwartungen fielen weniger pessimistisch aus. Das Problem der Mate­rial­knapp­heit hat sich jedoch nochmals verschärft! weiter lesen

BDEW veröffentlicht Heizkostenvergleich Alt- und Neubau 2021
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/0812.php4
Welche Heizung eignet sich am besten für einen Neubau? Welche Heiz­kosten lassen sich durch einen Heizungstausch sparen? Wie wirkt sich der Heizungstausch auf die Klimabilanz eines Gebäudes aus? Fragen wie diese beantwortet der „BDEW-Heizkostenvergleich Alt- und Neubau 2021“. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE