Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 18.10.2021

Reiner Nagel weitere 5 Jahre Leiter der Bundesstiftung Baukultur

Der Architekt und Stadtplaner Reiner Nagel übernimmt ab Oktober für fünf weitere Jahre (bis September 2026) die Leitung der Bundesstiftung Baukultur. Der Stiftungsrat unter Vorsitz von Anne Katrin Bohle, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, hatte bereits im Sommer beschlossen, den Vertrag von Herrn Nagel mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 um weitere fünf Jahre zu verlängern: „Die Bundessstiftung ist unter der Führung von Rainer Nagel zu einer zentralen Institution geworden, wenn es um den baukulturellen Diskurs in Deutschland geht.“, konstatiert Anne Katrin Bohle. „Ich freue mich, dass wir nun auch fünf weitere Jahre mit Rainer Nagel zusammenarbeiten dürfen.“
 
Prof. Dr. Dr. Werner Sobek begrüßt als langjähriges Mitglied im Stiftungsrat der Bundesstiftung Baukultur ebenfalls die Vertragsverlängerung von Reiner Nagel: „Es ist ein großes Glück für uns alle, dass Reiner Nagel seine erfolgreiche Arbeit bei der Bundesstiftung Baukultur fortsetzen wird."
 
Herr Nagel sieht für die kommenden fünf Jahre große Aufgaben und Chancen für die Bundesstiftung: „Baukultur ist inzwischen ein weitgehend anerkannter gesellschaftliche Anspruch. Gutes Planen und Bauen wird zunehmend auch als Lösungsmöglichkeit für strukturpolitische und klimarelevante Herausforderung gesehen. Ich möchte mich in den kommenden fünf Jahren dafür einsetzen, mit der Bundesstiftung auf allen drei Ebenen noch wirksamer zu werden. Dabei werden wir von unserem Stiftungsrat und Beirat unterstützt und von den Mitgliedern des Fördervereins, dem größten Netzwerk für das Planen und Bauen in Deutschland.“


v.l. Anne Katrin Bohle, Reiner Nagel und Prof. Dr. Dr. Werner Sobek
Foto: © Bundesstiftung Baukultur / Axel Clemens

Zur Person

Reiner Nagel hat nach dem Architekturstudium in Hannover und dem Städtebaureferendariat in Hamburg ab 1986 in verschiedenen Funktionen auf Bezirks- und Senatsebene für die Freie und Hansestadt Hamburg gearbeitet - ab 1998 auch in der Geschäftsleitung der HafenCity Hamburg GmbH.

Von 2005 an war Herr Nagel dann Abteilungsleiter in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin für die Bereiche Stadtentwicklung, Stadt- und Freiraumplanung. In seiner Verantwortung entstanden diverse Stadtentwicklungspläne, wie das aktuelle Konzept Berlin 2030, die Masterplanungen für die Europacity Heidestraße oder die Nachnutzung des Flughafens Tegel, die Strategie Stadtlandschaft und die Internationale Gartenausstellung 2017 Berlin.

Herr ist Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und des Bundes Deutscher Architekten. Er ist Mitglied im Kuratorium Nationale Stadtentwicklung und des IBA-Expertenbeirats. Seit 2009 lehrt er u.a. an der TU Berlin.

Baulinks-Beiträge vom 17. Oktober 2021

IVD: 235.000 neue Wohnungen durch Umnutzung von Büroflächen möglich
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1567.php4
Der IVD erinnert daran, dass laut aktueller Studien der Arbeits­ge­mein­schaft für zeitgemäßes Bauen und des Pestel Instituts alleine durch Um­nut­zung von Büroflächen etwa 235.000 neue Wohnungen im inner­stä­dti­schen Bereich entstehen könnten. weiter lesen

EXPO REAL 2021 mit 1.198 Ausstellern aus 29 Ländern, 19.200 Teilnehmern aus 52 Ländern
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1566.php4
Die erste EXPO REAL unter Corona-Bedingungen ist zu Ende: Vom 11. bis 13. Oktober 2021 kam die Immobilienwirtschaft beim Branchentreff zusammen und diskutierten u.a. die Herausforderungen durch Corona, den Klimawandel und die Digitalisierung. weiter lesen

Deutsche Großstädte 2020 nicht gewachsen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1565.php4
Ende 2020 lebten knapp 24,5 Mio. Menschen in kreisfreien Großstädten ab 100.000 Einwohnern. Das waren rund 29,4% der Gesamt­be­völ­kerung. Seit 2011 ist die Bevölkerung in kreisfreien Großstädten zwar durchschnittlich um 0,7% pro Jahr gewachsen, im Corona-Jahr 2020 hat sich dieser Trend dann aber nicht fortgesetzt. weiter lesen

39% der 2020 gebauten Wohngebäude heizen mit Erdgas
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1564.php4
Mit dem Beginn der Heizperiode geraten die Kosten für Energieträger besonders in den Fokus. Vor diesem Hintergrund erinnert Destatis daran, dass von den im Jahr 2020 knapp 113.000 neu errichteten Wohngebäuden 39% mit einer Gasheizung ausgestattet. weiter lesen

Erster Modellvergleich zur Klimaneutralität 2045
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1563.php4
Um Deutschland in weniger als 25 Jahren(!) klimaneutral zu machen, muss die nächste Bundesregierung sehr schnell sehr viel auf den Weg brin­gen - zu diesem Ergebnis kommt der Ariadne-Szenarienreport, der Trans­for­ma­tions­pfade zur Klimaneutralität 2045 erstmals in einem Modellvergleich ausbuchstabiert. weiter lesen

Studie: Förderung schuld an starkem Preisanstieg bei Dämmstoffen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1562.php4
Der Markt für Dämmstoffe ist einer der Schlüsselmärkte weltweit, wenn es um den Klimaschutz geht. Daher hat die Branche auch für die EU eine hohe Priorität. Aufgrund immer strengerer Richtlinien für die Däm­mung bleibt der Markt zudem dynamisch. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)