Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 02.12.2021

Mehr als ein Viertel der 25-Jährigen wohnt noch bei den Eltern

2020 lebte mehr als ein Viertel (28%) der 25-Jährigen in Deutschland noch im elterlichen Haushalt, wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat. Die Söhne lassen sich mit dem Auszug etwas mehr Zeit: Im Alter von 25 Jahren lebten noch gut jeder Dritte (35%) bei den Eltern. Bei den Töchtern war es gut jede fünfte (21%).

Der Unterschied zwischen den Geschlechtern bleibt auch im fortschreitenden Alter bestehen. Mit 30 Jahren wohnten immerhin noch 13% der Männer als lediges Kind mit im Elternhaushalt, jedoch nur 6% der Frauen. Im Alter zwischen 30 und 40 Jahren reduzieren sich diese Anteile noch einmal deutlich: Mit 40 Jahren wohnten nur noch 4% der Männer und rund 2% der Frauen bei den Eltern.  

EU-Vergleich: Auszug aus dem Elternhaus erfolgt in Deutschland relativ zeitig

Nach Angaben des Statistischen Amtes der Europäischen Union (Eurostat) lag das durchschnittliche Alter beim Auszug aus dem Elternhaus in Deutschland 2020 mit 23,8 Jahren etwas niedriger als im EU-Durchschnitt (26,4). Vor allem in den nordeuropäischen Ländern ziehen Kinder früh von zu Hause aus. Mit 17,5 Jahren hatte Schweden das niedrigste Auszugsalter. Auch in Dänemark (21,2 Jahre) und Finnland (22,0 Jahre) verließen Kinder das Elternhaus vergleichsweise früh.

Im Gegensatz dazu ist das Auszugsalter in den süd- und osteuropäischen Ländern vergleichsweise hoch. Der höchste durchschnittliche Wert wurde mit 32,4 Jahren in Kroatien gemessen. Aber auch in der Slowakei (30,9), in Italien und Malta (je 30,2) sowie Portugal (30,0) zogen Kinder spät bei den Eltern aus.   

Überall in der EU, mit Ausnahme Schwedens, zogen Töchter früher aus als Söhne. In Deutschland betrug das durchschnittliche Alter beim Auszug aus dem Elternhaus 2020 bei Frauen 23,0 Jahre und bei Männern 24,6. Zum Vergleich: Im EU-Durchschnitt lag das durchschnittliche Alter bei Auszug bei Frauen 25,4 Jahren und Männern bei 27,4 Jahren.

Baulinks-Beiträge vom 1. Dezember 2021

Erstmals Blauer Engel für Betonwaren mit recycelten Gesteinskörnungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1781.php4
Die Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG erhielt als erstes Unter­neh­men für seine Beton-Pflastersteine das neue Umweltzeichen für „Beton­wa­ren mit rezyklierten Gesteinskörnungen für Bodenbeläge im Freien“ (DE-UZ 216). weiter lesen

Nimbus: Neues Betonsteinpflaster von KANN für eine lebendige Flächengestaltung mit Grautönen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1782.php4
KANN vermarktet Nimbus als „Gestaltungspflaster“, das abwechs­lungs­reiche Flächenbefestigungen ermöglicht. Es eignet sich für private Anla­gen ebenso wie für gewerbliche Grundstücke und auch öffentliche Bereiche. weiter lesen

Klinkerteppich: Pariser Platz in Köln mit lebendigem Farbspiel mittels Pflasterklinker
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1780.php4
Mit der Neugestaltung von gleich drei zentralen Orten gewinnt Köln-Chor­weiler erheblich an Lebensqualität und richtet zwischen City-Cen­ter, Stadt­bahn­hof und Bezirksrathaus den Publikumsverkehr sowie den Charakter des Stadtgefüges neu aus. weiter lesen

Gebundene Pflasterklinker-Verlegung für besondere Bauvorhaben
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1779.php4
Die Verlegung von Pflasterklinker im Mörtelbett mit fester Fuge bietet be­sondere Gestaltungs- und Anwendungsmöglichkeiten. Die gebundene Her­stel­lung von Bodenbefestigungen stellt jedoch spezielle Anforderungen an Planung, Baustoffauswahl, ... weiter lesen

Tubag erleichtert mit „EasyBettung reaktiv“ das Verlegen von Platten und Pflastersteinen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1778.php4
Tubag, eine Marke der Sievert SE, hat 2021 mit „EasyBettung reaktiv“ den ersten drainfähigen Bettungsmörtel eingeführt, der direkt „out of the box“ bzw. direkt aus dem Sack auf die Tragschicht aufgebracht werden kann und nicht angemischt werden muss. weiter lesen

Treppensanierung mit mehr als 2.000 laufenden Metern Stufen
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1777.php4
14 Jahre nach der Eröffnung wurde am Kongresszentrum in Dresden die stark beanspruchte, zum Eingang führende Freitreppe saniert. Bei einer Treppenbreite von 59 m und mehr als 2.000 laufenden Metern Trep­pen­stu­fen waren die Arbeiten eine Herausforderung. weiter lesen

Jubiläums-Baufachkongress von Baumit findet 2022 nicht statt - auch online nicht
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1776.php4
Baumit hat seine Traditionsveranstaltung, welche für den 19. bis 21. Januar in Oberstdorf geplant war, abgesagt. Zu groß seien die Risiken für die Menschen vor Ort, so Geschäftsführer Heiko Werf. weiter lesen

R+T 2022 abgesagt
https://www.baulinks.de/webplugin/2021/1775.php4
Die Messe Stuttgart verschiebt die für Februar 2022 geplante R+T. Zur Erinnerung: Zur vergangenen Ausgabe der Weltleitmesse für Rollläden, Tore und Sonnenschutz im Jahr 2018 kamen drei Viertel der Aussteller und 60% der Beuscher aus dem Ausland. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)