Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 20.01.2022

Abkehr von globalen Lieferketten drückt aufs BIP

Eine Rückverlagerung internationaler Produktion nach Deutschland würde die deutsche Wirtschaftsleistung um fast 10% schmälern - zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im ifo-Schnelldienst. „Wenn wir ausgelagerte Teile der Wertschöpfung nach Deutschland zurückholen, führt das dazu, dass weniger wettbewerbsstarke Tätigkeiten plötzlich große Anteile im Mix der deutschen Wertschöpfung gewinnen. Die damit verbundene geringere Produktivität würde die Wirtschaftskraft schwächen,“ argumentiert Lisandra Flach, Leiterin des ifo Zentrums für Außenwirtschaft und Mitautorin der Studie.

Diese Ergebnisse basieren auf Berechnungen des ifo-Handelsmodells. „Dabei wird angenommen, dass kein anderes Land eine ähnliche Strategie verfolgt oder Vergeltungszölle als Gegenreaktion erhebt. Die negativen Auswirkungen der Nationalisierung von Lieferketten könnten daher tendenziell noch höher ausfallen“, erklärt Frau Flach.

„Gäbe es einen globalen Trend hin zu stärker national ausgerichteten Lieferketten, stünde für die deutsche Wirtschaft tatsächlich sehr viel auf dem Spiel. Die Produktion von deutschen Vorleistungen, die anschließend im Ausland weiterverarbeitet werden, trägt mit über 600 Milliarden US-Dollar zur deutschen Wertschöpfung bei“, so ifo-Forscher Andreas Baur.

Siehe auch Aufsatz „Die Globalisierung als Sündenbock? Internationale Lieferketten in der Corona-Pandemie“ von Lisandra Flach und Andreas Baur im ifo Schnelldienst 01/2022.

Baulinks-Beiträge vom 19. Januar 2022

Kopp setzt auf Nickel-Metallhydrid-Speicher von Nilar anstatt auf Lithium-Ionen-Technologie
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0089.php4
Kopp, Experte für elektrotechnische Produkte sowie Home-Automation, und Nilar, Entwickler im Bereich Energiespeicherlösungen, wollen den Markt für smartes, nachhaltiges Ener­gie­ma­na­ge­ment mit einem Ener­gie­spei­cher auf Nickel-Metallhydrid-Basis aufmischen. weiter lesen

Photovoltaik-Förderung: BEG nur ohne EEG-Einspeisevergütung möglich
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0088.php4
Wer im Zuge einer umfassenden energetischen Sanierung eine Photo­vol­taik­an­lage auf dem Dach errichten lässt, kann dafür einen staat­li­chen Zuschuss von bis zu 50% erhalten - sofern auf die Ein­spei­se­ver­gü­tung verzichtet wird. weiter lesen

2021 zehn Prozent mehr installierte Solarmodule
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0087.php4
Der Absatz von Solarmodulen legte 2021 gegenüber dem Vorjahr um rund 10% zu. In Deutschland wurden etwa 240.000 Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von 5,3 Gigawatt (GW) neu instal­liert - so die vorläufige Bilanz des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW). weiter lesen

Neues Photovoltaik-Aufdachsystem ergänzt das PV-Sortiment von Creaton
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0086.php4
In Deutschland werden 95% der PV-Anlagen als Aufdach-An­la­gen kon­zi­piert. Die Solarmodule werden somit über der wasserführenden Ebene installiert. Die Montage übernehmen überwiegend Solarteure, deren Fachgebiet eigentlich die elektrischen Komponenten sind. weiter lesen

Solarmodule ballastfrei befestigen mit der Montageschiene Evatec Solar von Alwitra
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0085.php4
Mit Evatec Solar hat Alwitra eine neue Befestigung für die ballastfreie Mon­tage von Standard-PV-Modulen auf Warmdächern vorgestellt. Die Mon­ta­ge­schiene besteht u.a. aus einem Dämmstoffkern, einer Alu-Tragschiene, einem Evalon- oder Evalastic-Formteil,... weiter lesen

Langer Schatten auf PV-Anlagen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0084.php4
Wer auf seinem Dach eine Solaranlage errichtet, der hofft natürlich auch, dass diese Anlage üppige Erträge erbringt. Bei einem Grund­stücks­eigen­tümer in Nordrhein-Westfalen drohte das nicht mehr zu funktionieren, weil ein geplanter und genehmigter Neubau das Dach mit der Photo­vol­taik­an­lage verschattet hätte. weiter lesen

Bionische Anti-Glare-Beschichtung für Solarmodule
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0083.php4
Reflexionen sind ein missliebiges Problem bei Photovoltaik-Modulen: Licht, das an Solarmodulen reflektiert wird, geht nicht nur für die Strom­er­zeu­gung verloren, sondern kann Personen in der Nachbar­schaft - z.B. auf Straßen und Trassen - blenden und damit massiv beeinträchtigen. weiter lesen

ReProSolar: Vollständiges Photovoltaik-Recycling im industriellen Maßstab
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0082.php4
Unter der Projektleitung von Veolia wird derzeit ein spezielles Verfahren für das Recycling von end-of-life Photovoltaik-(PV)-Modulen entwickelt. Gemeinsam mit Partnerunternehmen sollen erstmals alle Bestandteile der PV-Module vollständig rückgewonnen werden. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)