Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 06.03.2022

10 Prozent Frauenanteil im Bauhauptgewerbe

Der Bau muss weiblicher werden: In keinem anderen Wirtschaftszweig sind so wenig Frauen beschäftigt wie am Bau. Auf 10% kommt der Frauenanteil im Bauhauptgewerbe, mit dem Ausbaugewerbe sind es durchschnittlich 13%. Doch es tut sich was: 28% der Bauingenieure in Bauunternehmen sind inzwischen weiblich, und 30% der Studierenden des Fachs Bauingenieurwesen sind weiblich.

„Immer noch entscheiden sich zu wenige Frauen für eine Beschäftigung in der Baubranche. Das muss sich ändern. Denn auf diese bestens ausgebildeten Mitarbeiterinnen können und wollen wir nicht mehr verzichten“, sagt Tim-Oliver Müller, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie. Dabei macht der Verbandschef zum Internationalen Frauentag (8. März) deutlich, was die Branche leisten kann: „Wir bieten abwechslungsreiche Jobs für offene, innovationsfreudige und klimaaffine, junge Leute. Mit einem enormen Potenzial für die Zukunft, insbesondere hinsichtlich der Herausforderungen in Bezug auf den zusätzlichen Bedarf an Wohnraum, der Einhaltung der Klimaziele sowie der dringend notwendigen Sanierung der teilweise maroden Infrastruktur. Genau das Richtige, nicht nur für Männer, sondern eben auch für junge Frauen.“

Dabei gehe es neben managementorientierten und ingenieurtechnischen Berufen auch ganz klar um Tätigkeiten im gewerblichen Bereich. Herr Müller lädt ein: „Wir zeigen, dass der Bau viele Möglichkeiten bietet, einen spannenden Beruf auszuüben – von der Baugeräteführerin, über Trockenbaumonteurin bis zur Bauleiterin.“

Baulinks-Beiträge vom 4. März 2022

Marble & More und Ascona: Marmor-Mosaik trifft auf trittsicheren Kalkstein à la Agrob Buchtal
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0337.php4
Mit Marble & More sowie Ascona bringt Agrob Buchtal für alle Räum­lich­kei­ten, in denen Wasser im Spiel ist, ein neues Serien-Paar heraus. Inspiriert wurde es von modernen Raumkonzepten, die u.a. Innen- und Außen­be­rei­che verbinden. weiter lesen

Carrara-Marmor via RAKO-Fliese
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0336.php4
Die Anmutung und Haptik feinsten Carrara-Marmors und eine bemer­kens­wer­te Plastizität sowie Tiefenwirkung in polierter Oberfläche kenn­zeich­nen die „Cava“-Serie, eine neue Fliesenserie der Marke RAKO. In glänzend oder matt verleihen die Wandfliesen Räumen ein Hauch von Luxus. weiter lesen

Natursteinfliesen aus dem Digitaldrucker mit „Synchro Digit“-Technologie
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0335.php4
Wer mag nicht einen Natursteinbelag? Jemand, der an die Aus­wir­kun­gen auf die Umwelt denkt, oder diejenigen, die ihn verlegen oder pfle­gen müs­sen? Andererseits ist es selbst für Spezialisten ziemlich schwer, zwischen Naturstein und Feinsteinzeug zu unterscheiden. weiter lesen

Kantenschutz Schlüter-Jolly mit neuer Profilgeometrie
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0334.php4
Schlanker Kantenschutz mit einem cleveren Eckdetail zur Vermeidung von Gehrungsschnitten: Die neue Geometrie des beliebten Jolly-Profils soll laut Schlüter-Systems den Einbau des Kanten- und Eckschutzes erheblich erleichtern. weiter lesen

Kantenschutz: Neue hochveredelte Profilserie von Dural
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0333.php4
Mit der Noblesse-Serie hat Dural Fliesenprofile mit hoch­wer­ti­gen Oberflächen in sieben Farbnuancen auf den Markt gebracht - da­run­ter die vergoldeten Oberflächen Aurum Velvet und Aurum Mirror, die eine sam­ti­ge Optik bzw. einen spiegelartigen Glanz aufweisen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)