Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 18.03.2022

2020 viel Schadholz durch Trockenheit und Insektenbefall

Anlässlich des internationalen Tags des Waldes am 21. März 2022 (Montag) hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt, dass der Holzeinschlag aufgrund von Waldschäden in Deutschland im Jahr 2020 bei 60,1 Mio. m³ lag. Das waren drei Viertel (75%) des gesamten Holzeinschlags von 80,4 Mio. m³; 2017 lag der Anteil des Schadholzes noch bei unter einem Viertel (23%) des Holzeinschlags. Besonders Nadelbäume litten in den heißen und niederschlagsarmen Sommern der Jahre 2018 bis 2020 unter den schwierigen Bedingungen. So entfielen 2020 knapp 56,6 Mio. m³ oder 94% der insgesamt 60,1 Mio. m³ Schadholz auf Fichten, Kiefern, Tannen, Douglasien und andere Nadelhölzer.

Fehlende Niederschläge seit 2018 schädigen zunehmend die Baumbestände

Die regenarmen und zu warmen Jahre 2018 bis 2020 haben dazu geführt, dass die Bäume geschwächt sind und sich kaum regenerieren können. 2018 war mit einem deutschlandweit durchschnittlichen Niederschlag von lediglich 590 l/m² das trockenste Jahr seit 1959. Dies geht aus Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hervor. Die nachfolgenden Jahre 2019 und 2020 haben mit Niederschlägen von unter 750 l/m² in Kombination mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von über 10°C die Situation in den Wäldern noch verschärft.

Zur Erinnerung: Werden die Bäume nicht ausreichend mit Wasser versorgt, steigt ihre Anfälligkeit für Insektenschäden. Besonders Nadelbäume wie Fichten, Tannen und Kiefern, die oft in Monokulturen gepflanzt werden, fallen so dem Borkenkäfer zum Opfer. Die meisten Borkenkäferarten befallen nur kranke oder abgestorbene Bäume - die besonders verbreitete Art des Buchdruckers hat sich hingegen auf gesunde Fichten spezialisiert.

Wind und Sturm verursachen unregelmäßig hohe Schadholzmengen

Durch Wind und Sturm bedingter Schadholzeinschlag liefert vor allem bei Orkanen und Stürmen hohe Einschlagsmengen. In den Jahren von 2010 bis 2020 gab es Spitzenwerte durch Sturmschäden im Jahr 2015 durch Orkan Niklas mit 8,3 Mio m³ Schadholz und den Sturm Friederike im Jahr 2018 mit 18,5 Mio m³ Schadholz. 2020 fielen 10,2 Mio m³ Schadholz durch Sturmschäden an, obwohl die stärksten Orkane des Jahres, Sabine und Victoria, niedrigere Windspitzen als Orkan Niklas oder Sturm Friederike aufwiesen. Geschwächte Bäume sind nicht nur anfälliger für Insekten, sondern leisten auch Stürmen weniger Widerstand.

Die Schadholzkategorie „Schnee/Duft“ beinhaltet sämtlichen Holzeinschlag aufgrund von Schnee, Eis oder Raureif („Duft“, von althochdeutsch Duft als Nebel oder gefrorener Dunst), in dessen Folge Brüche an Ästen und Wipfeln entstehen. Diese Kategorie spielte beim Schadholzaufkommen in den vergangenen Jahren nur eine kleine Rolle. Im Jahr 2020 wurden weniger als 0,3 Mio m³ Holz (0,4 % des Schadholzeinschlags) aufgrund von Schnee/Duft eingeschlagen.

Baulinks-Beiträge vom 17. März 2022

Kostenlose ift-Fachinformation MO-06/1 zu Montagezargen für Fenster und Türen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0421.php4
Montagezargen vereinfachen die Montage von beispielsweise Fenstern, beschleunigen den Bauablauf durch kurze Lieferzeiten, ermöglichen den schnellen Austausch von Bauelementen bei Schäden oder Moder­ni­sie­rung, verringern Bauschäden,... weiter lesen

Neue Varianten des SFS-Vorwandmontagewinkelsystems für größere Auskragungen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0420.php4
Zur Erfüllung des Gebäude-Energie-Gesetzes erfolgt die Montage von Fensterelementen häufig in der Dämmebene. Dabei ist die Verwendung von Winkeln eine gängige Praxis. Ein etablierter Vertreter dieser Mon­ta­ge­art ist das Winkelsystem JB-W/XL von SFS. weiter lesen

Vorwandmontagesystem von Hanno zugelassen für alle Gebäudeklassen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0419.php4
Außenwandteile müssen so ausgebildet sein, dass die Brandausbreitung auf und in diesen Bauteilen ausreichend lang begrenzt ist (§28 MBO). Das Vorwandmontagesystem (VWMS) des Dicht- und Dämmspezialisten Hanno erfüllt diese Anforderungen. weiter lesen

Maßgeschneiderter ift-Montageplaner für Hanno-Produkte online
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0418.php4
Hanno bietet den ift-Montageplaner in einer maßgeschneiderten Version online an. Mit wenigen Klicks können Verarbeiter, Planer und Monteure die Fenstermontage planen und direkt die passende geprüfte Abdich­tungs­lö­sung finden. weiter lesen

Neues Fugendichtband von ISO-Chemie verspricht dank „Mikrotherm“ mehr Wärme- und Schallschutz
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0417.php4
ISO-Chemie hat ein multifunktionales Abdichtungsband für die ther­mi­sche Trennung indirekt bewitterter Fugen von Fenstern, Fassaden, Holz­bau­ten und Dachdeckungen entwickelt. weiter lesen

Oknoplast, Aluhaus und WnD sagen Teilnahme an der Fensterbau Frontale 2022 ab
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0416.php4
Oknoplast Deutschland verzichtet mit ihren drei Marken Oknoplast, Alu­haus und WnD auf einen eigenen Messestand bei der zu­letzt auf Mitte Juli 2022 verschobenen Fensterbau Frontale. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)