Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 05.04.2022

Frauen vermutlich weniger korrupt

Frauen sind die ehrlicheren Bürokraten: Das legt eine Studie der Università Commerciale Luigi Bocconi und internationaler Kollegen nahe. Demnach werden Frauen auf verschiedenen Ebenen der Regierungsbürokratie in China und Italien viel seltener der Korruption verdächtigt oder deswegen verhaftet. Das könnte damit zusammenhängen, dass sie sich im Beamten-Job vorsichtiger verhalten. Laut den Forschern ist die Beobachtung verallgemeinerbar - und sollte daher auch Ämtervergaben beeinflussen.

Viele ehrliche Frauen

Die Forscher haben Daten zu Beschaffungsbeamten in Italien untersucht. Ergebnis: Die Wahrscheinlichkeit von Ermittlungen wegen möglicher Korruption fällt bei Frauen um 22% geringer aus. Eine Analyse für Provinzchefs in China wiederum zeigt, dass weibliche Präfektur-Führungsbeamte 81% seltener verhaftet werden. Diese Beobachtungen einer geringeren Korruption unter Frauen dürften sich verallgemeinern lassen. Denn die Daten betreffen sehr unterschiedliche Ebenen der Verwaltungshierarchie und damit sehr verschiedene Kulturkreise.

Als einen möglichen Grund führen die Forscher an, dass Frauen in der öffentlichen Verwaltung offenbar vorsichtiger agieren. Dafür spricht eine Befragung italienischer Beschaffungsbeamter, wie diese in reale Szenarien reagieren würden. Frauen wählten hier systematisch defensivere Antworten, die versuchen, die Compliance zu maximieren und das Risiko von Ermittlungen wegen möglicher Verfahrensverstöße zu begrenzen. Das könnte zu dem beobachteten Geschlechtergefälle bei der Korruption beitragen.

Relevante Beobachtung

Für die Forscher sind die Beobachtungen durchaus praxisrelevant. Immerhin deuten sie darauf hin, dass bei die Besetzung von Aufgaben mit hohem Korruptionsrisiko mit Frauen ein gangbares Mittel gegen Korruption in der öffentlichen Verwaltung sein könnten. „Letztendlich können wir nicht folgern, dass die durchschnittliche Frau weniger korrupt ist als der durchschnittliche Mann“, warnt allerdings der Bocconi-Wirtschaftsprofessor Francesco Decarolis.

Das beobachtete Geschlechtergefälle könnte den Forschern zufolge auch damit zusammenhängen, dass die Auswahlprozesse für Jobs in der öffentlichen Verwaltung auf irgendeine Art weniger korrupte Frauen bevorzugen. Denkbar sei ferner, dass Frauen weniger Gelegenheiten zu Korruption bekommen. Zudem ist nicht auszuschließen, dass sie einfach nicht so streng beobachtet werden. (pte)

Baulinks-Beiträge vom 4. April 2022

Firestone Building Products stellt sich neu auf
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0520.php4
Nachdem Firestone Building Products seit letztem Jahr zur Holcim Grup­pe gehört, hat sich der Dachspezialist am Standort Brüssel neu auf­ge­stellt. Das Gesicht der jüngsten Veränderungen ist Robert Forster als neuer Head of EMEA und Asia. weiter lesen

Mensa unter grünem, begehbaren Hügel mit Schaumglas gedämmt
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0519.php4
Eine geradlinige Formensprache prägt den Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung in Heilbronn. Die neue Mensa wirkt da mit ihrer orga­ni­schen Ausgestaltung als Kontrapunkt. Die Dämmung erfolgte als Kom­pakt­dach mit Foamglas Typ F. weiter lesen

Neue BuGG-Fachinformation „Begrüntes Umkehrdach“
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0518.php4
Mit der BuGG-Fachinformation „Begrüntes Umkehrdach“ greift der Bun­des­ver­band GebäudeGrün ein aktuelles Thema auf und stellt damit Baubeteiligten ein praxisorientiertes Informationswerkzeug für Planung und Ausführung begrünter Umkehrdächer zur Verfügung. weiter lesen

BuGG-Positionspapier „Gebäudebegrünung als Klimafolgenanpassungsmaßnahme“
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0517.php4
Im BuGG-Positionspapier „Gebäudebegrünung als Klimafolgen­an­pas­sungs­maß­nah­me“ werden neben den Reduzierungen der Klima­wan­del­aus­wir­kun­gen weitere positive Wirkungen und Ökosystemleistungen von Gebäu­de­be­grü­nun­gen dargestellt. weiter lesen

Dachbegrünungs-Pakete verschiedener Hersteller im Angebot von BayWa
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0516.php4
Für eine funktionssichere Dachbegrünung sind eine durchdachte Pla­nung sowie eine passende Abdichtung und Materialauswahl Vor­aus­set­zung. Vor diesem Hintergrund bietet der Baustoffbereich der BayWa Komplettpakete unterschiedlicher Hersteller an. weiter lesen

Elering - ZinCos neues Plattenlager für Stützhöhen zwischen 6 und 24 mm
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0515.php4
Systembedingt ergeben sich bei der Plattenverlegung auf Stelz- bzw. Plat­ten­la­gern einige Vorteile. ZinCo ergänzt vor diesem Hintergrund sein höhenverstellbares Stelzlager Elefeet um das stapelbare, 6 mm starke Plattenlager Elering. weiter lesen

Bestehende Brüstungen und Attiken mit Glas erhöhen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0514.php4
Mit GM Railing Front bietet Glas Marte ein Glasgländer-System an, das zur Erhöhung von Attiken, Mauer- oder Betonbrüstungen dient und seit­lich - dem Gebäude zugewandt - angebracht wird. Wie bei allen GM Rail­ing-Glasgeländern sieht der Betrachter nur Glas und keine Befestigungselemente. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)