Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 05.06.2022

Löhne für 700.000 Beschäftigte in der Gebäudereinigung steigen kräftig

Die rund 700.000 Beschäftigten im Gebäudereiniger-Handwerk bekommen deutlich mehr Geld. Der Einstiegsverdienst in der Branche steigt zum Oktober auf 13 Euro pro Stunde - knapp 13 Prozent mehr als bislang. Wer in der Glas- und Fassadenreinigung arbeitet, kommt ab Herbst auf einen Stundenlohn von 16,20 Euro. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) nach zehnstündigen Tarifverhandlungen mit den Arbeitgebern in Frankfurt am Main mit.

Im Januar 2024 soll ein weiteres Plus folgen. Der unterste Stundenlohn klettert dann auf 13,50 Euro. In der Glas- und Fassadenreinigung gibt es ab übernächstem Jahr 16,70 Euro pro Stunde. Beide Lohngruppen sind sogenannte Branchenmindestlöhne, die nach dem Willen von Gewerkschaft und Arbeitgebern auch weiterhin verpflichtend für alle Unternehmen in der Gebäudereinigung gelten sollen.

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2024. Die Tarifkommissionen beider Parteien müssen der Einigung noch zustimmen. Die Erklärungsfrist endet am 15. Juni.

Vor dem Hintergrund der geplanten Anhebung der Lohnuntergrenze auf 12 Euro pro Stunde hatte die IG BAU den Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) zu Verhandlungen aufgefordert. Bereits seit Jahren liegt der Einstiegsverdienst in der Branche deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn, wäre nach dem bisherigen Tarifvertrag allerdings erst im Januar 2023 auf 12 Euro gestiegen.

Die Gebäudereinigung ist mit ihren bundesweit rund 700.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die beschäftigungsstärkste Sparte im deutschen Handwerk. Nach Information der IG BAU arbeiten 500.000 von ihnen, ein Großteil Frauen, zum Branchenmindestlohn.

Baulinks-Beiträge vom 3. Juni 2022

Mit KNX RF lässt Gira den KNX-Gebäudebus von der Leine
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0807.php4
Bei Renovierungen ist die nachträgliche Installation eines leitungs­ge­bun­de­nen Bussystems aufwendig. Mit dem KNX RF-System ermöglicht Gira nun die minimal-invasive Einrichtung eines Gebäudeleitsystems dank batteriebetriebener KNX RF-Sensoren. weiter lesen

HomePilot-Update verspricht mehr Komfort sowie Sicherheit und öffnet das System weiter für Dritte
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0806.php4
Mit dem Update 5.5. erweitert Rademacher das Einsatzspektrum seines HomePilot-Systems, vereinfacht zugleich die Bedienung und will das Sicher­heits­gefühl der Nutzer erhöhen - z.B. mittels Benachrichtigungen bei un­ge­wöhn­lichen Aktivitäten. weiter lesen

Smarte Automationsstationen von Siemens jetzt für alle Gebäudetypen verfügbar
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0805.php4
Nach Einführung der PXC4- und PXC5-Controller für die Steuerung klei­ner und mittelgroßer Gebäude erweitert Siemens die Desigo-Familie jetzt um die PXC7 Automationsstation. Gebäudeautomationsanwendern verspricht die Desigo-Familie so weitere Flexibilität. weiter lesen

Siemens verbindet Prozessautomationskomponenten mit Gebäudemanagement
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0804.php4
Umgebungen in den Bereichen Forschung, Produktion und Lagerung brin­gen oft spezifische Anforderungen an Innenraumklima und Anlagen­ver­füg­bar­keit mit sich. Dazu lassen sich nun Komponenten der Simatic-Familie nahtlos mit Desigo CC verbinden. weiter lesen

Kooperation vereint eNet Smart Home mit IoT
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0803.php4
JUNG bindet eNet Smart Home an Mediola an. Works With Mediola ist ein System aus Cloud und Gateways. Es vereint zahlreiche Produkte und Systeme aus dem Internet der Dinge (IoT) von Firmen wie etwa Netatmo, Eltako, Velux, Schüco, Danfoss, Novoferm, Vaillant, Somfy, Sonos oder Philips Hue. weiter lesen

Busch-free@home via Wibutler koppelbar mit Heizung, Lüftung und Energiemanagement
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0801.php4
Busch-free@home®, das Smart Home System von Busch-Jaeger, wird über die Wibutler-Plattform mit mehr als 250 Produkten und Systemen verschiedener Top-Marken kombinierbar. weiter lesen

Homematic IP mit Wiegand-Schnittstelle für u.a. Code-Schlösser und Fingerprintsensoren
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/0802.php4
Die HmIP-FWI lässt sich in allen gängigen Unterputzdosen unterbringen und verfügt über acht virtuelle Eingangskanäle, die individuell mit Wie­gand-Codes verknüpft werden können. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)