Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 09.08.2022

Chemische Industrie leidet besonders

Das Geschäftsklima in der Chemischen Industrie hat sich in den vergangenen zwölf Monaten deutlich verschlechtert. Die Geschäftserwartungen fielen im Juli 2022 auf einen Tiefstand von minus 44,4 Punkten. Im Vorjahresmonat lag der Wert noch bei plus 11,8 Punkten. Das ergibt sich aus den Umfragen des ifo Instituts. Der Krieg in der Ukraine verschärfe die angespannte Lage in der Branche noch weiter. „44 Prozent des Energieverbrauchs in der Chemischen Industrie entfallen auf Erdgas. Hinzu kommt, dass Erdgas eine wichtige Rolle bei der Produktherstellung spielt. Für rund 30 Prozent aller Chemieprodukte ist der Einsatz von Erdgas notwendig“, sagt ifo-Branchenexpertin Anna Wolf.

Rund die Hälfte der Gasimporte stammt aus Russland. Zudem klagt mehr als die Hälfte der Unternehmen in der Chemischen Industrie über Materialmangel, der nach Erwartungen der Unternehmen noch mindestens in das erste Halbjahr 2023 andauern dürfte.

Hinzu komme, dass die Einfuhrpreise für chemische Vorprodukte ebenfalls stark angestiegen sind. „Bereits im Mai 2022 lagen die Einfuhrpreise für sonstige anorganische Grundstoffe und Chemikalien mehr als 65 Prozent über dem Stand des Vorjahresmonats. Für Düngemittel und Stickstoffverbindungen stiegen sie im Mai 2022 sogar um rund 170 Prozent“, sagt Frau Wolf.

Gleichzeitig gingen im Mai 2022 im Vergleich zum Vorjahresmonat die Exporte chemischer Produkte nach Russland um 49% und in die Ukraine um 40% zurück. „Eine baldige Wende ist im Außenhandel mit Russland nicht in Sicht. Laut ifo Umfragen haben 40 Prozent der befragten Chemieunternehmen die Exporte nach Russland ganz ausgesetzt. Für 29 Prozent ist eine Fortführung der Exportbeziehungen nicht absehbar“, resümiert Frau Wolf.

Baulinks-Beiträge vom 8. August 2022

ALL IN à la Baumit: Material inklusive Sack mischen
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1161.php4
Baumit setzt jetzt mit seinem Garten- und Landschaftsbaubeton GALA 44 für frostsichere, hochfeste und dauerhafte Fundamente „ALL IN“. Das heißt, dass die Verpackung zusammen mit dem Inhalt in den Betonmischer gegeben werden kann - sprich: der Papiersack wird einfach mit angemischt. weiter lesen

Gutjahr bringt zementären Drainmörtel auf den Markt
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1160.php4
Gutjahr hat mit MorTec DRAIN-ZE nun auch einen zementären Drain­mörtel im Programm, der zusammen mit Drainagen oder Drain-Stelz­la­gern eingesetzt werden kann. Damit baut der Spezialanbieter seine Systemkompetenz weiter aus. weiter lesen

Schutz- und Dränbahnen: Neue Delta-Terraxx-Version von Dörken besonders druckbelastbar
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1159.php4
Die neue Schutz- und Dränbahn Delta-Terraxx Ultra für die horizontale Anwendung auf allen druckstabilen Untergründen eignet sich für den Einsatz unter Flächen mit hohem Verkehrsaufkommen bzw. mit LKW-Verkehr. weiter lesen

tempusVOLT OUT: Elektrische Flächenheizung für Außenbereiche neu von Herotec
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1158.php4
Die herotec GmbH hat mit tempusVOLT OUT eine Flä­chen­heizung für den Außenbereich auf den Markt gebracht. tempus­VOLT OUT dient der Beseitigung von Schnee und Eis auf Wegen, Ram­pen, Einfahrten und anderen Außenflächen. weiter lesen

Bühne städtischen Lebens: GIMA-Pflasterklinker für den neu gestalteten Blücherplatz in Spenge
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1157.php4
Öffentlichen urbanen Lebensraum zur Verfügung zu stellen und diesen auch lebenswert zu gestalten, ist jedoch nicht erst seit den jüngsten Herausforderungen ein erstrebenswertes Ziel von Städten und Gemein­den geworden. weiter lesen

Vandersanden-Kompendium: „Pflaster-Inspirationen für den öffentlichen Raum“
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1156.php4
Pflasterklinker bieten zahlreiche Möglichkeiten, dem Boden unter freiem Himmel eine hohe Aufenthaltsqualität zu verleihen. Wo und wie Pflas­ter­klinker am besten eingesetzt und verarbeitet werden, hat Van­der­san­den in einem Kompendium zusammengefasst. weiter lesen

Sitzbank vor Hamburger St.-Jacobi-Kirche mit Flüssigkunststoff und FloorTattoos von Triflex saniert
https://www.baulinks.de/webplugin/2022/1155.php4
Das Hamburger Kontorhausviertel gehört zusammen mit der Spei­cher­stadt seit 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe und lockt zahlreiche Tou­ris­ten aus aller Welt an. Am Rande des Viertels steht St. Jacobi. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)