Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 23.11.2006

Zu Anfang eine kleine Erfolgsmeldung in eigener Sache: Als Späteinsteiger bei der vom Bundesumweltministerium geförderten CO₂online-Klimaschutzkampagne (wir sind erst seit Ende August 2005 dabei), hat BAULINKS.de bei der Anzahl der Beratungen schwer aufgeholt und gestern die 100.000er Schwelle überschritten - siehe auch statistik.sec2-server.de. ... Im Mittelpunkt dieses Bauletters stehen allerdings Bodenbeläge:

Neue Teppichfliesen-Kollektionen von Armstrong
Moderne Arbeitswelten speziell im Office-Bereich müssen nicht nur hohe Anforderungen an Flexibilität und Wirtschaftlichkeit erfüllen, sondern vielfach auch optisch höchsten Ansprüchen genügen. Textile Fliesen haben sich als praktische Lösung für den Boden im Büro bewährt. Dass sie zudem Eleganz und Exklusivität vermitteln und dabei umfangreiche Gestaltungsfreiheiten versprechen, will Armstrong mit zwei neu in den Markt eingeführten und zwei farblich überarbeiteten Teppichfliesen-Kollektionen beweisen.
 
Parkett: Geölt ist nicht gleich geölt
Die Bodenbelagsbranche verspürt eine deutlich gestiegene Nachfrage nach hochwertigen Dielen für Haus oder Wohnung. Versehen mit einer geölten Oberfläche stehen die Böden für eine gemütlich-behagliche Wohnatmosphäre. Doch Vorsicht: Geölt ist nicht gleich geölt, warnt der Naturholzspezialist Hain aus Rott am Inn. Nicht selten werde eine geölte Oberfläche versprochen, hinter der sich jedoch eine Behandlung mit einem industriell aufgetragenen UV-Öl mit hohem Lackanteil verstecke.
 
Deutsche Steinzeug stellt Kreationen für die kommende Saison vor
Auf der BAU 2007 will die Deutsche Steinzeug AG ihre Kreationen der kommenden Saison vorstellen. Der geplante Messestand in Halle A6 zitiert das Design der vorangegangenen BAU: sechs Meter hohe Holzlamellen sowie eine Mischung aus grafischen Elementen und assoziativen Dekorationen strukturieren die über 1.100 m² Gesamtfläche, die sich auf zwei Etagen verteilen. Dabei sollen großzügige Fliesenboulevards im Erdgeschoß zu inspirierenden Streifzügen einladen.
 
Täuschend: Laminatboden in Fliesenoptik
Fliesen finden vor allem in Küche, Diele und Bad Verwendung. Zu Recht. Kaum ein Bodenbelag ist so leicht zu reinigen und verkraftet Wasser, Fett und Küchenschmutz so problemlos. Doch das Verlegen erfordert einiges an handwerklicher Erfahrung und fachgerechtem Können. Mit "Grandezza", einem Laminatboden in Fliesenoptik, will der Hersteller Terhürne jetzt eine ebenso praktische wie optisch ansprechende Alternative bieten.
 
Fachverband Deutsches Fliesengewerbe im ZDB beschloss Namensänderung
Der Fachverband Deutsches Fliesengewerbe im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes beschloss die Änderung des eigenen Namens und heißt jetzt: Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. Die ZDB-Mitgliederversammlung bestätigte Ende Oktober 2006 die Namensänderung.
 
Mieter muss kunterbuntes Fliesen-Flickwerk nicht akzeptieren
Mieter müssen es nicht dulden, dass der Vermieter zur Ausbesserung des Küchenbodens einzelne Fliesen verwendet, die erheblich von der Farbtönung der übrigen Bodenplatten abweichen. Das hat das Amtsgericht Hamburg-Altona entschieden.
 
Neuer Uzin-VerlegeBerater online
Auf der Website von Uzin, der Marke von UFloor Systems für Verlegesysteme, findet sich ein neuer "VerlegeBerater". Mit seiner Hilfe soll der Anwender schnell und einfach das passende Uzin-Produkt für den vorliegenden Untergrund und gewünschten Bodenbelag finden.
 
"Systemkonfiguratoren" für Bodenbeschichtungen von Remmers erschienen
Ob Hitze- oder Kältebeständigkeit, ob feuchter oder trockener Untergrund, ob roter, blauer oder grüner Farbwunsch - um bei der Vielzahl der angebotenen Bodenbeschichtungen den Überblick zu behalten, hat Remmers für die eigenen Produkte "Systemkonfiguratoren" entwickelt.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE