Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25. und 27.11.2006

Neben den ├╝blichen Wochenend-Themen (Baugeld, Baurecht, Baukonjunktur) geht's heute um Baubetriebliches:

Phoenix Workflowsystem von Iquadrat f├╝r's Bauwesen adaptiert
Ab sofort ist das Workflowsystem zur elektronischen Rechnungspr├╝fung Phoenix EasyWorkFlow f├╝r Planungsb├╝ros, Bauunternehmen und Kommunen erh├Ąltlich. Die Software der Wuppertaler Iquadrat AG verwaltet alle Informationen zur Belegpr├╝fung sowie den Beleg selbst und enth├Ąlt ein komplettes Workflow-Management-System.
 
ProfiFunk statt "Walkie-Talkie" - Vodafone startet Gruppenruffunktion
Vodafone f├╝hrt in seinem Mobilfunknetz den Service Vodafone-ProfiFunk ein. Damit steht Unternehmen auf ihrem Firmengel├Ąnde die vom klassischen Betriebs- und B├╝ndelfunk bekannte Gruppenruffunktion ├╝ber GSM-Handys zur Verf├╝gung. Das "Walkie-Talkie" hat damit ausgedient.
 
Telematik bei Baustellenlogistik immer wichtiger
900.000 Lieferfahrten werden erforderlich sein, um die zwei Start- und Landebahnen inklusive Vorfeld f├╝r den Flughafen Berlin Brandenburg zu bauen. Das ist ein Beispiel f├╝r die Herausforderungen, die beim Baustellenverkehr an Unternehmen und Logistik gestellt werden. Wie dies m├Âglichst st├Ârungsfrei gemeistert werden kann, wurde beim 2.Nutzfahrzeug der Bauwirtschaft auf der IAA in Hannover unter dem Titel "Logistikherausforderung Baustelle" er├Ârtert.
 
Baumaschinenhandel und Baumaschinenvermietung im 3. Quartal
Die Ums├Ątze des deutschen Bau- und Industriemaschinenhandels bewegten sich im dritten Quartal ├╝berwiegend auf der H├Âhe des entsprechenden Vorjahresquartals bzw. waren weiter steigend. Beim Konjunkturtest des bbi f├╝r diesen Zeitraum meldeten 50% der Teilnehmer im Quartalsvergleich gleichgebliebene Ums├Ątze, weitere 45% der Meldenden verzeichneten gestiegene Ums├Ątze. Nur 5% der H├Ąndler mu├čten Umsatzr├╝ckg├Ąnge hinnehmen.
 
bauma-Innovationspreise 2007 erstmals f├╝r Bau- und Bauverfahrenstechnik
Unternehmen der Deutschen Bauindustrie haben im Rahmen des Innovationspreises der Baustoff- und Baumaschinenmesse Bauma 2007, die vom 23. bis 29. April 2007 in M├╝nchen stattfindet, erstmals die M├Âglichkeit, auch Bau- und Bauverfahrenstechnik bei anspruchsvollen Bauaufgaben zu pr├Ąsentieren.
 
Leipziger Messe und Messe Berlin koordinieren Termine f├╝r 2007 und 2008
Die Leipziger Messe und die Messe Berlin haben ihre Termine f├╝r die Baumessen baufach und bautec in den Jahren 2007 und 2008 abgestimmt: Die Leipziger baufach hat nun vom 24. bis 27. Oktober 2007 ihre Tore ge├Âffnet, die Berliner bautec vom 19. bis 23. Februar 2008.
 
Architekturwettbewerbe und Preisverleihungen
Im Rahmen der BAU 2007 vom 15. bis 20. Januar auf dem M├╝nchner Messegel├Ąnde werden wieder zahlreiche Preise f├╝r Architekten und Ingenieure verliehen. Dar├╝ber hinaus nehmen Verb├Ąnde und Beh├Âren den Top-Event der europ├Ąischen Baustoffbranche zum Anlass f├╝r Tagungen, Kongresse und Symposien.
 
Richtlinienausschuss "Standsicherheit von Bauwerken - ├ťberwachung, Pr├╝fung, Instandhaltung" gegr├╝ndet
Der VDI hat einen Richtlinienausschuss VDI 6200 "Standsicherheit von Bauwerken - ├ťberwachung, Pr├╝fung, Instandhaltung" gegr├╝ndet, dem Vertreter aller betroffenen Fachkreise angeh├Âren.
 
"Schlechtwetter" kein Grund mehr f├╝r Winterk├╝ndigungen am Bau
Bauarbeiter haben in diesem Jahr erstmals die Chance, im Winter ihren Arbeitsplatz zu behalten. Nach einer gesetzlichen Neuregelung k├Ânnen Bauunternehmen in diesem Winter bei witterungsbedingten Arbeitsausf├Ąllen und bei Auftragsmangel Kurzarbeit beantragen.
 
Perspektiven von PPP-Projekten im Hochschulbau
Vor dem Hintergrund der im Hochschulbau in den kommenden Jahren notwendigen Investitionen - der vom Hauptverband der deutschen Bauindustrie gesch├Ątzte Investitionsstau betr├Ągt ca. 10 Mrd. Euro - stellt sich die Frage nach der Anwendbarkeit der bislang vorrangig im kommunalen Hochbau erprobten Finanzierungs- und Beschaffungsalternative Public Private Partnership nun auch f├╝r den Hochschulbau.
 
Trendwende oder Zwischenhoch in der Bauwirtschaft?
Nach mehr als einem Jahrzehnt der Schrumpfung hat sich die Baukonjunktur in Deutschland im ersten Halbjahr 2006 sp├╝rbar gebessert. Zu diesem Ergebnis kommt das DIW Berlin in seinem Wochenbericht 47/2006.
 
Fallen bei Immobilienfinanzierung
Wenn es um die Finanzierung der eigenen vier W├Ąnde geht, ist Wachsamkeit gefragt. Denn sowohl bei der finanziellen Planung als auch bei der Wahl des Finanzierungskonzepts lauern Fallen. Wer da hineintappt, l├Ąuft Gefahr, viel zu viel f├╝r sein Wohneigentum zu zahlen oder sogar das ganze Vorhaben sp├Ąter scheitern zu sehen.
 
Baufinanzierung: Sch├Ątzkosten beim Vergleich nicht untersch├Ątzen
Beim Vergleich von Baukredit-Angeboten kann es durchaus vorkommen, dass sich die besten Zinsen erst bei der zweiten Stelle nach dem Komma unterscheiden. Wer in solchen F├Ąllen wissen will, welche Baufinanzierung unterm Strich am g├╝nstigsten ist, sollte auch eventuell anfallende Sch├Ątzgeb├╝hren mit in den Vergleich einbeziehen - denn diese m├╝ssen nicht im Effektivzins ausgewiesen werden.
 
Baugeldzinsen bald h├Âher?
In den vergangenen Monaten hat sich an den Zinsm├Ąrkten eine interessante Patt-Situation zwischen Notenbanken und Investoren am Anleihemarkt herausgebildet. Die Inflationsgefahr, die durch eine zu starke Ausdehnung der Geldmenge und gestiegene Rohstoffpreise entstanden ist, wird von der US-Notenbank (FED) und der Europ├Ąischen Zentralbank (EZB) aktiv mit Leitzinserh├Âhungen bek├Ąmpft.
 
Gesetz zur schnelleren Infrastrukturplanung beschlossen (Update)
Die Planungszeit f├╝r gro├če Infrastrukturvorhaben soll in Zukunft durchschnittlich um zweieinhalb Jahre k├╝rzer sein. Dies werde insbesondere durch Verfahrenserleichterungen und einen verk├╝rzten Rechtsweg bei ausgew├Ąhlten Verkehrsprojekten erreicht. Der Bundesrat hat am 24.11.2006 dem Infrastrukturplanungsbeschleunigungsgesetz zugestimmt. Die neuen Regelungen sollen noch 2006 in Kraft treten.

  

Impressum | Datenschutz ┬ę 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)