Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.1.2007

Die Stimmung der Aussteller auf der BAU 2007 (mit denen wir sprachen) ließ sich gerade auch mit Blick auf das abgelaufene Jahr 2006 ganz grob in zwei Gruppen aufteilen: gut gelaunt und sehr gut gelaunt. In der ersten Gruppe finden sich die Firmen, die "leider nur" vom Neubaugeschäft etwas haben - wie beispielsweise die Mauerziegel-Hersteller. Zu den sehr gut Gelaunten gehören dagegen u.a. die Dachziegler, die neben dem Neubau auch von San-Re-Mo profitieren. Ähnlich gut soll die Laune auf der Möbelmesse und der Domotex gewesen sein.

()  206.000 Fachbesucher sorgen für Hochstimmung bei den Ausstellern
Die BAU kann einen neuer Besucherrekord verzeichnen: An sechs Messetagen kamen mehr als 206.000 Fachbesucher zur Welt größten Fachmesse für Baustoffe und Baumaterialien, um sich über das Angebot der 2046 Aussteller aus 44 Ländern zu informieren. Die Besucher aus aller Welt, darunter Architekten, Planer, Bauingenieure, Bauunternehmer, Handwerker und Baustoffhändler, ließen sich auch vom Orkan am Donnerstag und Freitag nicht von der Reise nach München abhalten.
 
() Novoferm Gruppe übernimmt bemo Brandschutzsysteme GmbH
Als Hersteller von transparenten Brandschutzsystemen mit besonderer Kompetenz im Bereich Aluminium-Rohrrahmentüren vervollständigt Novoferm mit der Übernahme von bemo seine Produktpalette.
 
() iF-design award 2007 für Duschrinne CeraLine
Weltweit ist der "iF design award" eine der renommiertesten Design-Auszeichnungen. Gleich doppelt wurde Dallmer jetzt für hervorragende Gestaltung als Preisträger des Jahrgangs 2007 ausgewählt. Eine Auszeichnung erhält das Arnsberger Unternehmen für die Duschrinnen der Serie ‘CeraLine’, eine weitere für ein Ablaufsystem, das Dallmer erst auf der ISH im März der Öffentlichkeit vorstellen will.
 
() Uponor verkauft Vorwandgeschäft an Burda
Mit Wirkung zum 12.02.2007 veräußert Uponor das Vorwandgeschäft an die Herbert Burda GmbH mit Sitz in Düsseldorf. Die Uponor Systeme M-Tec und Meroblock sind daher zukünftig über Burda erhältlich. Mit dem Verkauf verfolgt die Uponor Gruppe weiter ihre strategische Zielrichtung: Den Ausbau ihrer führenden Position in den Bereichen Installationssysteme, heizen/Kühlen und erdverlegte Rohrleitungssysteme.
 
() Stromschlag-Gefahr: Lite-Licht ruft 900 defekte StarLicht-Leuchten zurück
Wegen eines Montagefehlers ruft die Lite-Licht GmbH, Hersteller von Leuchten der Marke StarLicht, die Artikel "Paneel 2x20W titan" und "Paneel 3x20W titan" zurück.
 
() imm cologne 2007: der Aufschwung setzt sich fort
Die imm cologne war ein gelungener Start ins Möbeljahr 2007. Möbel sind beim Verbraucher wieder "in", lautet das Fazit der Messe. "Die emotionale Inszenierung der Aussteller machte geradezu Lust auf das Thema Einrichten und sorgt so für nachhaltige wirtschaftliche Impulse in der Branche", resümierte Wolfgang Kranz, Geschäftsführer der Koelnmesse.
 
() mit vielen Bildern: Beim contractworld.award belegen Teilnehmer aus Österreich, Spanien, Polen und Portugal die ersten Plätze
Teilnehmer aus Österreich, Spanien, Polen und Portugal haben am 13.1. bei der Verleihung des renommierten contractworld.award 2007 in Hannover die ersten Preise erhalten. Das Interesse am bedeutendsten europäischen Architekturpreis für Innenraumgestaltung, der zum siebten Mal von der Deutschen Messe ausgelobt wurde, war so groß wie nie zuvor. Insgesamt gab es 481 Einsendungen, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr (contractworld.award 2006: 237 Einsendungen).
 
() DOMOTEX-Bericht Branche wertet Domotex Hannover 2007 als großen Erfolg
Die internationale Bodenbelagsbranche wertet die Domotex Hannover 2007 als großen Erfolg. Die Geschäftstätigkeit entspreche den hoch gesteckten Erwartungen, berichteten Branchenvertreter zum Abschluss der Weltleitmesse für Teppiche und Bodenbeläge.
 
() "Tag des deutschen Fertigbaus" am 5. und 6. Mai 2007
Der bundesweite "Tag des deutschen Fertigbaus" findet 2007 am Samstag, 5. und Sonntag, 6. Mai statt und soll ganz im Zeichen der Geschichte des Fertighauses stehen.
 
() Steigende Umsätze bei Unipor
Mehr Absatz und Umsatz in 2006 melden die 22 Mitgliedsunternehmen der Unipor-Ziegel-Gruppe. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 1,06 Milliarden Ziegel-Normalformate (NF-Einheiten) verkauft. Das entspricht einer Steigerung von 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig stieg der bereinigte Gesamtumsatz der Unipor-Gruppe um 11,3 Prozent auf 126,6 Millionen Euro.
 
() Nachfrageboom im Baustoff-Fachhandel
Nach zehn Jahren rückläufiger Umsatzentwicklung bescherte das Jahr 2006 den bundesweit 1.040 Mitgliedsfirmen im Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V. (BDB) einen regelrechten Nachfrageboom nach Baumaterialien.
 
() Bauinvestitionen erstmals wieder deutlich gestiegen
Nach jahrelanger rückläufiger Entwicklung haben die Bauinvestitionen im Jahr 2006 in Deutschland erstmals wieder deutlich zugenommen. Nach ersten Berechnungen des Statistischen Bundesamtes stiegen die Bauinvestitionen im Jahr 2006 preisbereinigt um 3,6%.
 
() Baugeld: Feste Konjunktur dämpft Zinserwartungen
 Interhyp rät davon ab, auf fallende Zinsen zu spekulieren. Immobilienkäufer und Umschulder, die in den nächsten Wochen ihre Finanzierungen abschließen müssen, sollten nicht zu lange warten. Bei weiteren Zinsanstiegen könnte auch die Zinskurve steiler werden.
 
() Nur jeder Vierte hält eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital für sicher
Nur 23,7 Prozent der Deutschen würden sich trauen, eine Immobilie zu kaufen oder zu bauen, ohne zuvor Eigenkapital angespart zu haben. 76,2 Prozent halten eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital für riskant. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Baugeld-Studie 2007 des Baugeld-Vermittlers HypothekenDiscount.
 
() Häuser aus zweiter Hand? Ratgeber hilft beim Gebrauchtkauf
Bauland ist vor allem in Ballungszentren knapp geworden - ältere Häuser bieten häufig interessante Alternativen. Doch eine gebrauchte Immobilie kann auch Risiken bergen. Der neu aufgelegte Ratgeber "Häuser aus zweiter Hand" soll Laien bei der Bewertung ihres gebrauchten Wunschhauses helfen.
 
() 5,5 Prozent mehr Lohn für Bauarbeiter!?
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert für die 680.000 Beschäftigten am Bau 5,5 Prozent mehr Geld. Das hat die Bundestarifkommission der IG BAU für die kommende Tarifrunde im Bauhauptgewerbe beschlossen. Doch die Ertragslage der Bauunternehmen habe sich noch nicht verbessert, und die Forderung der IG BAU werde somit der Wirklichkeit nicht gerecht - kontert die Bauindustrie.
 
Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE