Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 2-4.2.2007

Am vergangenen Donnerstag war die Presse in die Neue Messe Stuttgart eingeladen. Die mitgebrachten Informationen können für zukünftige Aussteller ebenso interessant sein wie für Architekten und Fachplaner sowie Besucher. (by the way: Drei der veröffentlichten Fotos - [Standardhalle], [Hochhalle] sowie [Eingang Ost] - sind übrigens zur Kontrastverbesserung im HDR-Verfahren hergestellt. Normal belichtet sehen die Bilder so aus: [Standardhalle], [Hochhalle] sowie [Eingang Ost])

()  Schlichtung im Baugewerbe gescheitert
Die Arbeitgeber des Baugewerbes in Niedersachsen und Schleswig-Holstein haben die Ablehnung des Schlichtungsergebnisses vom 19.5. erklärt, während die Tarifkommission der IG BAU das Schlichtungsergebnis angenommen hat. Die Gewerkschaft will nun streiken und dazu in den nächsten Tagen die Urabstimmung durchführen.
 
()  noch am 5. und 7. sowie 12.: Die Schule der Zukunft
Zu dem Thema "Die Schule der Zukunft" veranstaltet die Architekturfachzeitschrift AIT gemeinsam mit dem Bodenbelagshersteller Tarkett bundesweit eine Reihe von Fachforen. Die letzten 3 von 6 Veranstaltungen werden in Schulen in Hannover, Frankfurt und München stattfinden - und zwar ganz arg kurzfristig!!
 
()  Tag der Architektur in 731 Städten und Gemeinden
Auch 2007 ist der bundesweite Tag der Architektur auf Erfolgskurs: In ganz Deutschland stehen im Juni 1594 aktuelle Architekturprojekte in 731 Städten und Gemeinden zur Besichtigung offen. Motto des diesjährigen Tags der Architektur ist "Moderne trifft Erbe".
 
() Kunst und Baukunst - Der BDA debattiert auf der documenta 12
Unter dem Titel "Kunst und Baukunst - Ideal und Wirklichkeit" thematisiert der Bund Deutscher Architekten BDA anlässlich der documenta 12 die Wechselwirkungen, Gemeinsamkeiten und Differenzen von Kunst und Architektur. Erstmals wird zudem der BDA-Architekturpreis "Große Nike" verliehen.
 
() Limitiert geschaukelt: Wilkhahn legt zum Jubiläum Design-Ikone neu auf
Reduktion als Prinzip: Freunde avantgardistischen Designs dürfen sich freuen! Zum 100-jährigen Firmenjubiläum legt der Büromöbelhersteller Wilkhahn die rote Schaukelplastik von Walter Papst aus den 50er Jahren in limitierter Stückzahl neu auf. Das Spielgerät ist längst zu einer Design-Ikone geworden und verkörpert all das, wofür Wilkhahn weltweit steht: Qualität, Innovation und eine konsequent reduzierte Produktgestaltung.
 
() Ampelphase 1 bei Vitra: Sechs Architekten - sechs Positionen
An der belebten Ecke Gutleutstrasse / Baselerplatz, mitten im Frankfurter Bahnhofsviertel, fällt das Verweilen während der Ampelphase Rot leicht. Denn dort, in den auffälligen Schaufenstern des Vitra Showrooms, gewähren als Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe "Ampelphase" vom 25. Mai bis 16. Juni 2007 sechs renommierte Architekturbüros aus der Rhein-Main Region Einblick in ihr Schaffen.
 
() neue Web-Site: Licht und Farbe
Licht und Farbe beeinflussen unsere Wahrnehmung bewusst und unbewusst. Wenn das perfekte Zusammenspiel bei der Wohnraumgestaltung gezielt berücksichtigt wird, lassen sich Räume, die bisher eintönig wirkten, ohne großen Aufwand zu Orten mit einem lebendigen, lebensfrohen Ambiente verwandeln. Dabei ist die Gestaltung mit Licht und Farbe sogar günstiger als die Anschaffung neuer Möbel oder Gardinen.
 
() Buchvorstellung "Farbe und Licht - Eine neue Innenarchitektur"
"Farbe und Licht" ist ein überzeugendes Plädoyer für das individuelle Gestalten von Innenräumen mit Farbe und Licht. Das Buch will keine Patentrezepte anbieten, sondern Appetit darauf machen, eigene kreative Lösungen zu finden.
 
() ARDEX Ideenwettbewerb entschieden: Bauchemie - eine Idee besser
Der ARDEX Ideenwettbewerb "Bauchemie - eine Idee besser" ist entschieden. Die 10 Preisträger wurden im Rahmen eines feierlichen Festaktes in Anwesenheit von Dr. Jens Baganz, NRW-Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, im Museum Kunst Palast, Düsseldorf, geehrt.
 
() Endspurt auf der Neuen Messe Stuttgart
Letzte Bodenplatten werden verlegt, Reinigungstrupps putzen rund um die Uhr während Techniker die letzten Installationen überprüfen. Die Zeit drängt, denn seit dem 1.Juni 2007 arbeiten in den neuen Messehallen neben Bauarbeitern auch Messestandbauer und Aussteller, damit die MiNaT (Fachmesse für Mikro- und Nanotechnologie) als erste Messe am 12.6.2007 eröffnet werden kann. Grund genug für die Projektgesellschaft Neue Messe (ProNM) im Rahmen einer Pressekonferenz am 31.5. Bilanz zu ziehen - über den Bauverlauf und den aktuellen Stand der Arbeiten.
 
() Architektur und Technik der Neuen Messe Stuttgart
Tragende Entwurfsidee ist die Orientierung der Neuen Messe Stuttgart in Ost/ West-Richtung, die Überbauung der Autobahn mit der Landschaftsbrücke sowie die Staffelung der Hallen in drei Höhenstufen. Zusammen mit dem Flughafen entsteht ein zusammenhängendes städtebauliches Areal mit hervorragenden Verkehrsanbindungen. Basierend auf dem Grundprinzip der kammartigen Erschließung sind zwischen den beiden Eingängen die Funktionsbereiche angeordnet.
(www.baulinks.de/webplugin/2007/0859-architektur.php4)
 
() Zahlen und Fakten zur Neuen Messe Stuttgart
Folgende Zahlen und Fakten wurden u.a. auf der Pressekonferenz am 31.5.2007 in Stuttgart zudem präsentiert:
- Bauvolumen: 806 Millionen Euro
- Bebaute Fläche: 83 ha, davon 23 ha äußere Verkehrserschließung 
- Umbauter Raum: 3 Mio. Kubikmeter
(www.baulinks.de/webplugin/2007/0859-fakten.php4)
 
() Vorschau: 22. SHK Essen vom 5. bis 8. März 2008
Wenn vom 5. bis 8. März 2008 die SHK Essen vier Tage lang ihre Tore öffnet, werden erneut rund 600 Aussteller erwartet, die auf dem besucherstärksten Branchentreffpunkt des Jahres ihre neuen oder weiterentwickelten Produkte sowie Lösungen für alle Fragen des SHK-Handwerks vorstellen. Heiztechnik und Sanitärtechnik, Klima-Lösungen und Gebäudeautomation, Design, Erneuerbare Energien, Effizienz und Zukunftsfähigkeit, Software und Marketing-Tools sind die Bereiche, in denen Industrie und Dienstleister Informationen aus erster Hand bieten.
 
() Was kosten Dusche und Vollbad?
Was kosten Dusche und Vollbad? Heizung und Warmwasserbereitung sind die "Energie-Großverbraucher" im Haushalt. Rund 90 Prozent des gesamten Haus-Energiebedarfs entfallen auf sie. Während der Heizenergiebedarf der Gebäude durch den Austausch veralteter Heizkessel und verbesserte Dämmung seit Jahren rückläufig ist, bleibt der Energie- und Wasserbedarf für Warmwasser konstant hoch oder zeigt sogar ansteigende Tendenz.
 
() BGW: "Spiegels Wasserpreistabelle vergleicht Äpfel mit Birnen."
Die von SPIEGEL ONLINE veröffentlichte Preistabelle versucht den Eindruck zu erwecken, als ob sich in den Wasserpreisen eine überall identische Dienstleistung widerspiegeln würde. Da diese überall identisch sei, dürfe es keine Preisunterschiede geben, so die Argumentation des Mediums. Dem ist nicht so. Das bestätigt ebenfalls der SPIEGEL ONLINE-Bericht, wenn darin von "nachvollziehbaren Gründen für Preisunterschiede" die Rede ist. Damit gibt die Redaktion zu, dass sie Äpfel mit Birnen vergleicht - so der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft e.V. (BGW).

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE