Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 18.6.2007

Nachtragsforderungen wurden offensichtlich "passend" gemacht, Abrechnungen zur Beschaffung von Bestechungsgeldern sind manipuliert worden, ein "kriminelles Netzwerk mit mafiösen Strukturen" wurde errichtet, Sozialversicherungskassen wurden geplündert sowie Firmen gezielt in den Konkurs geschickt ... Es geht um den Millionenbetrug beim Autobahnausbau der A72, der heute (18.6.) in WISO ein Thema ist:

()  "WISO" über den Millionenbetrug beim Autobahnausbau der A72
Die Staatsanwaltschaft Chemnitz weitet im Korruptionsskandal um den Ausbau der Autobahn A 72 zwischen Chemnitz und Stollberg ihre Untersuchungen aus. Es wird nicht mehr nur gegen Techniker, Ingenieure und Vermesser, sondern auch gegen amtliche Bauaufseher, Behördenmitarbeiter und Kommunalbeamte ermittelt. Nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft ist insgesamt ein Schaden von mindestens 27 Millionen Euro entstanden. Darüber berichtet das von Michael Opoczynski moderierte ZDF-Magazin "WISO" in der Sendung am Montag, 18. Juni 2007, 19.25 Uhr.
 
() Neues RAL-Gütezeichen "Ingenieurholzbau" anerkannt
Hallenbauten, Überdachungen, Sportstätten, Verkehrsbauten, Brücken aus Holz, Türme oder Sonderbauten aus Holz: An alle diese Bauwerke sind höchste Sicherheitsanforderungen zu stellen. Erfüllt werden dieseu.a. von Betrieben, die das neue RAL-Gütezeichen für die Errichtung von Ingenieurholzbauten führen dürfen, welches das RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. jetzt anerkannt hat.
 
() Sechs renommierte Holzbauunternehmen vereinen ihre Kompetenzen
Sechs der renommiertesten deutschen Holzbauunternehmen haben sich aufgrund langjährig bestehender Kooperationen bereits Mitte des Jahres 2005 zu einem Firmenverbund namens International Engineered Timber Construction (IETC) zusammengeschlossen, um im Holzbau auch international ihre Leistungen anzubieten und Großprojekte zu übernehmen. Die IETC hat sich auf der LIGNA+ in Hannover nun erstmals auch offiziell in Deutschland vorgestellt, um auf ihr Potenzial aufmerksam zu machen.
 
() Xella zu Medienberichten über Schäden bei Kalksandsteinen
In dem Zeitraum zwischen Ende 1987 bis Anfang 1996 hat Haniel in drei Werken des Unternehmens kleinformatige Kalksandsteine hergestellt, die unter bestimmten Bedingungen Risse ausbilden können. Bis heute handle es sich um 146 Fälle, überwiegend Reihenhäuser und Doppel-Haushälften. Aus der Bearbeitung dieser Vorgänge könne laut Xella klar gesagt werden: "Es besteht keinerlei Gefahr".
 
() Porotons Meilensteine in der Wärmedämmentwicklung
Die rasante Entwicklung bei der Minderung der Wärmeleitfähigkeit zeigt das große Potential, das im Ziegel als Wandbaustoff steckt. Innerhalb von 13 Jahren konnte beispielsweise Wienerberger die Wärmeleitfähigkeit von Poroton-Ziegeln um mehr als die Hälfte verringern bei gleichzeitiger Beibehaltung bzw. zum Teil sogar Erhöhung der Ziegelfestigkeit.
 
() Mauerwerksindustrie leidet unter 60% weniger Baugenehmigungen
Während Deutschland im Konjunktur-Rausch schwelgt, zeichnet sich derzeit eine dramatische Entwicklung im Wohnungsneubau ab: Die bereits im 2. Halbjahr 2006 rückläufige Entwicklung bei Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser hat nunmehr die Mauerwerksindustrie mit Absatzrückgängen von bis zu 25 Prozent im 1. Quartal diesen Jahres voll getroffen.
 
() Zehn Jahre Kostenspar-Erfolge
Das Jahrzehnt der Wohnungsbau-Schwäche in Deutschland haben Bauherren erfolgreich genutzt, um bei der Planung und Bauausführung Einsparungen zu realisieren. So wurden für den Quadratmeter Einfamilienhaus im Jahre 2005 mit 1.227 Euro im Durchschnitt acht Prozent weniger Baukosten veranschlagt als 1995.
 
() Von Baustellenfotos zur Projektdatenbank
Frank Eritt arbeitet unter Tage. Jedoch nicht in einem Kohle- oder Salzbergwerk. Der Diplomingenieur ist vielmehr auf einer der größten Baustellen in Leipzig unterwegs. Und diese befindet sich in bis zu 25 Metern Tiefe: Die Großbaustelle des City-Tunnels. "Ich dokumentiere den Baufortschritt", beschreibt der 25-Jährige kurz seine Aufgabe. Allerdings ist das längst nicht alles. Frank Eritt, der an der HTWK Leipzig am Fachbereich Bauwesen studiert hat, hat schon einige große Bauvorhaben dokumentiert und nun für das City-Tunnel-Projekt eine umfangreiche Bilddatenbank angelegt.
 
() Gebaute Geschichte. Ein Geschichtsbuch über Bauen und Denkmalschutz
Häuser, Kirchen und Schlösser, ja ganze Städte sind Zeugen der Vergangenheit. Sie spiegeln das Denken ihrer Zeit und machen Geschichte lebendig. Das Buch "Gebaute Geschichte", erschienen im Ernst Klett Verlag, liefert Hintergrundinformationen über Entstehung und Geschichte von bekannten Gebäuden in Deutschland.
 
() ETH-Bibliothek digitalisiert Schweizer Baugeschichte
Der ETH-Bibliothek ist es gelungen, das schweizweit bisher größte Digitalisierungsprojekt von Zeitschriften zu realisieren. Gemeinsam mit der Herausgeberin Verlags-AG der akademischen technischen Vereine und dem Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken macht sie so 130 Jahre bauliche und technische Entwicklung der Schweiz in Text und Bild für alle gratis zugänglich.
 
() BBR vergibt Forschungsprojekt zur Immobilienpreisanalyse
Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung vergibt ein Forschungsprojekt zur Immobilienpreisanalyse. Ziel des Projektes ist der Aufbau eines Preisinformationssystems, das differenzierte und belastbare Aussagen zur Entwicklung der Kaufpreise bzw. der Immobilienwerte in Deutschland zulässt.
 
() Interhyp erweitert Vorfälligkeitsschutz: Absicherung jetzt auch bei Scheidung
In Deutschland stehen jedes Jahr rund 200.000 Paare vor den Scherben ihrer Ehe. Neben dem persönlichen Schmerz sind oftmals massive Auseinandersetzungen über die ehemals gemeinsamen Finanzen die Folge. Vor allem wenn eine gemeinsame Immobilie existiert, ist der Verkauf häufig die einzige Lösung. Damit in einer solchen Situation nicht auch noch eine Strafzahlung der finanzierenden Bank wegen der vorzeitigen Darlehensrückführung anfällt, hat Interhyp zusammen mit einem Bankhaus den Vorfälligkeitsschutz auch auf den Fall der Scheidung ausgeweitet.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE