Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 12.7.2007

Heute wird geduscht:

()  Der schnellste Weg zur nachgerüsteten, formal perfekten Kopfbrause
Mit Hansgrohes Showerpipe Raindance Connect (Design: Phoenix Design, Stuttgart/Tokio) kann nun die Kopfbrause in jedes Badezimmer einziehen - und zwar ohne die beim nachträglichen Einbau bislang unvermeidlichen aufwändigen Umbau- und Umrüstarbeiten.
 
() HANSA duscht im Farbenmeer
Mit Hilfe von Licht setzt HANSA fließendes Wasser nicht das erste Mal in Szene. Auch das Duschpaneel Hansacolourshower will Duschen mittels farbigem Licht zum stimmungsvollen Wellnesserlebnis machen. In der Kopfbrause sind dazu Hochleistungs-LEDs eingebaut, die das gesamte Farbspektrum abbilden können.
 
() GROHE duscht wireless digital ... aber (noch) mit nassem Wasser
Luxus auf Fingerzeig: Jeden Morgen eine voreingestellte Dusche mit der perfekten Temperatur und dem optimalen Wasserfluss ganz einfach per Knopfdruck - kein Problem verspricht "Grohtherm Wireless!" von GROHE.
 
() Neuer Doppelduschkopf aus u.a. Edelstahl von Vola
Der dänische Armaturenhersteller Vola A/S hat sein Angebot an Kopfbrausen erweitert und präsentierte die neue Variante erstmalig auf der diesjährigen ISH.
 
() Minimalistisch und rahmenlos: neue Duschtrennwände von Duscholux
In keinem anderen Raum begegnet sich der Mensch selbst so unmittelbar wie im eigenen Bad. Das macht ihn zunehmend immun gegen unpersönliche Allerweltsvorschläge, die sich seiner Sehnsucht nach Individualität komplett verweigern. Deshalb muss auch oder gerade die Markenindustrie das Denken in Produkten durch das Denken in Konzepten und Lösungen ersetzen. Dieser Meinung ist jedenfalls Duscholux - und zieht daraus z.B. mit einem neuen Dusch- und Trennwandsystem konkrete Konsequenzen.
 
() Glamü Intro: Variationen aus Glas und Alu-Profilen
Glamü präsentierte auf der ISH 2007 erstmals mit Intro eine neue Serie vertikaler Aluminium Profile für offene, frei begehbare Glasduschen. Intro ist für offene Glasdusch-Konzepte ohne Duschtür gedacht. Verschiedene glashohe und raumhohe Profile fassen die einzelnen Glaselemente dabei elegant und sicher ein.
 
() Do it: Rund- und Schneckenduschen
Das Bad entwickelt sich immer mehr zu einem Lebensraum, der Entspannung und Erholung bietet. Dabei spielt die individuelle Gestaltung des Raumes eine wesentliche Rolle. Mit dem "Do it"-Plattensortiment der Ultrament sollen sich entsprechende Ideen leicht umsetzen lassen. Es umfasst Konstruktionsplatten in unterschiedlichen Stärken und Größen, Badewannen- und Duschtassensets sowie eine flexible Platte mit vorgeschnittenen Facetten.
 
() SHKG in Leipzig: Investitionsstau in deutschen Bädern
Zunehmend mehr Deutsche planen Investitionen in ihren Bädern, die oft technisch wie vom Komfort her nicht mehr der Zeit entsprechen. Auch erneuerbare und effizientere Energien ziehen verstärkt in die Häuser ein. Auf die SHK-Branche rollt damit langsam eine überfällige Auftragswelle zu - und das SHKGforum im Rahmenprogramm der Messe für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation SHKG (24. bis 27. Oktober 2007) möchte Handwerksbetrieben maßgeblich den Weg in diesen Zukunftsmarkt zeigen

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE