Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25.7.2007

Auf und ab geht's heute zumeist - mit Treppen aus Stahl oder Bambus, Kugel getestet oder bombendicht, oder ganz variabel für verschiedene Steigungsmaße geeignet. Außerdem sei auf ein paar IT-Beiträge im AEC.WEB hingewiesen.

()  Ästhetik auf Schritt und Tritt: Treppen aus Stahl (mit 2 Broschüren)
Jedes Wohnhaus hat sie, meist innen oft außen, jedes Bürohaus auch, mindestens in zweifacher Ausführung, für die normale Erschließung und für den fluchtartigen Abgang: Treppen sind einfach notwendig. Der Werkstoff Stahl bietet vielfältige Möglichkeiten, um Treppen für Innen und Außen auch zum funktionalen und gestalterischen Eyecatcher eines Gebäudes werden zu lassen.
 
() Bambus - auch und gerade als Treppenholz
Bambus wird von Fachleuten als Holz des Jahrtausends bezeichnet. Und das zu Recht: Bambus ist die schnellstwachsende Pflanze der Welt. Manche Bambusarten wachsen bis zu einem Meter am Tag. Die daraus resultierenden ökologischen Vorteile sind offensichtlich. Aber besonders die bemerkenswerten Materialeigenschaften empfehlen Bambus geradezu als Holz für den innovativen Treppenbau.
 
() Patentierte Treppen von Kenngott leben länger
Mit den neu entwickelten "Longlife-Treppen" will Kenngott im Treppenbau ein neues Kapitel aufschlagen: Als - laut eigenen Angaben - einziger Treppenhersteller hat Kenngott jetzt nämlich ein europaweit patentiertes Herstellungsverfahren für freitragende Treppen ohne Unterkonstruktion entwickelt, das auch beim Kugeltest alles bisher da gewesene in den Schatten stellen könne.
 
() RenovierungsCheck für Bodentreppen
Bis zu 70 Liter Energie verschwenden? Den Dämmwert bis zu 70% verschlechtern? Das sind die erschreckenden Daten alter Bodentreppen. Wird bei der Renovierung die oberste Geschossdecke gedämmt, muss unbedingt auch die vorhandene Bodentreppe überprüft werden: Ist eine wirkungsvolle Dämmung und eine vernünftige Dichtung vorhanden? Ist die Einbaufuge bombendichte ausgeführt? Trifft ein Punkt nicht zu, führt am Austausch der Bodentreppe kein Weg vorbei.
 
() DIY-Treppe mit variablen Steigungsmaßen
Übliche Treppen - z.B. aus dem Do-It-Yourself-(DIY-)Baumarkt - gibt es für genormte Höhen und Anstellwinkel. Hat man andere räumliche Gegebenheiten, muss die Treppe normalerweise aufwändig und mit Verschnitt "zurechtgestutzt" werden. Oft passt sie auch dann nicht optimal und eine teure Maßanfertigung muss her. Die Treppe kann dagegen Etagenhöhen zwischen 2,20 Meter bis 2,90 Meter in unterschiedlichsten Anstellwinkeln recht einfach miteinander verbinden.
  
() Kugelgelenkgeländersystem - gerade, wenn es eng wird
Gerade bei engen und verwinkelten Treppenaufgängen gestaltet sich die Anbringung eines sicheren Handlauf- und Geländersystems oftmals als äußerst schwierig. Die August Vormann GmbH & Co. KG hat daher ein variables Handlaufsystem für einen exakten Richtungsverlauf und einfache Anbringung entwickelt. Das Handlauf- und Geländersystem Vormatic KHS/KGS verspricht Passgenauigkeit und Formstabilität in minimalen Toleranzbereichen bei Einfachst-Installation, die auch Do-It-Yourself umgesetzt werden könne.
 
() "kleine Revolution": Trockenkleber von Sifloor und Weichsockelleiste von Döllken-Weimar
PVC-Weichleisten werden traditionell mit einem lösungsmittelhaltigen Kontaktklebstoff verklebt, der ungesunde Dämpfe entwickelt. Sifloor bringt nun mit dem geruchlosen und lösungsmittelfreien Trockenkleber Pomur 46 laut eigenem Bekunden "eine kleine Revolution" auf den Markt. Er wurde speziell für die neue chlor- und weichmacherfreie Weichsockelleiste WL 50 life von Döllken-Weimar entwickelt, die selbst eine "kleine Revolution" darstelle.
 
() Teppichboden: Stainsafe kommt und verspricht Luxus ohne Flecken
Balta Broadloom, der Teppichbodenhersteller der Balta Group, führt eine Reihe neuartiger Produkte mit Garndrehung unter dem Markennamen "Stainsafe" ein. Die Teppichböden sollen eine bemerkenswerte Weichheit mit hervorragenden Verschleißeigenschaften und vollständigem Schutz gegen Flecken kombinieren.
 
() AEC.WEB: Konferenzbericht: Macht Second Life für Firmen noch Sinn?
"Second Life ist der Anfang - dabei bieten digitale Welten signifikante Potenziale für nahezu alle Branchen" - so fasste Herbert Kircher, Geschäftsführer, IBM Deutschland Entwicklung GmbH, stellvertretend für alle Referenten die Zukunft des Internets beim ersten Euroforum-Second-Life-Kongress am 17. und 18. Juli in München zusammen.
(www.aecweb.de/news/2007/0150.php4)
 
() AEC.WEB: FH Augsburg: Letzte freie Plätze und zwei Stipendien für berufsbegleitendes Masterstudium Baumanagement
Das Wintersemester 2007/08 des berufsbegleitenden Masterstudiums Baumanagement der FH Augsburg startet am 26. September 2007. Noch gibt es wenige freie Plätze und zwei anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Masterstudienganges zu vergebenden Stipendien in Höhe von jeweils 2500 Euro.
(www.aecweb.de/news/2007/0149.php4)
 
() AEC.WEB: "Virtuelle Bemusterung" im Massivhausbau
Anfang Juli fand beim Massivhaushersteller BauUnion 1905 GmbH der Projektstart für die "virtuelle Bemusterung" statt. Ziel des Projekts ist es, dem Bauherrn durch Virtual Reality die größtmöglichste Sicherheit bei der Entscheidung für sein zukünftiges Traumhaus zu geben.
(www.aecweb.de/news/2007/0146.php4)
 
() AEC.WEB: Neues ACO-Onlinetool für die Planung von Fettabscheidern
Ein neuer Berechnungsassistent auf aco-haustechnik.de ermöglicht jetzt eine schnelle und sichere Nenngrößenbestimmung für Fettabscheider - direkt auf der Website, ohne dass ein Programm heruntergeladen oder installiert werden muss. Die Auslegungshilfe bietet drei verschiedene Berechnungsgrundlagen.
(www.aecweb.de/news/2007/0145.php4)
 
() AEC.WEB: Raumgestaltung in 3D: Rolf Benz kooperiert mit Navigram
Rolf Benz, einer der führenden europäischen Hersteller von Premium-Polstermöbeln, will künftig mit der niederländischen Navigram BV, Utrecht, auf dem Gebiet 3D-Raumplanung, Produktvisualisierung und -konfiguration zusammenarbeiten.
(www.aecweb.de/news/2007/0143.php4)

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE