Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 30.7.2007

Mit Wärmepumpen wird heute eine Haustechnik-Woche eingeläutet:

()  Kostenloser Online-Standortcheck für Erdwärmenutzung in NRW
Bauherren, Handwerker und Architekten in Nordrhein-Westfalen (NRW) können sich jetzt über einen kostenlosen Standortcheck per Internet informieren, ob sich beim Neubau eines Gebäudes oder beim Austausch einer vorhandenen Heizungsanlage Erdwärme als Energiequelle generell eignet.
 
() Protokollband über Schallschutz bei Wärmepumpen im Passivhaus erschienen
Wie stellt man die Wärmepumpe optimal auf, welchen baulichen Schallschutz muss man einplanen und welche Schalldämpfer sind vorzusehen? Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Schallschutzplanung beim Einsatz von Wärmepumpen-Kompaktgeräten werden zusammen mit den notwendigen Grundlagen im neu erschienenen Protokollband 34 behandelt.
 
() Neues Projektierungshandbuch "Wärmepumpe" vom Dimplex
Das Dimplex Projektierungshandbuch "Wärmepumpen für Heizung und Warmwasserbereitung" hat sich in den letzten Jahren als Hilfsmittel für die Planung von Wärmepumpenanlagen etabliert. Immer mehr Installateure und Fachleute aus der Branche greifen in ihrer täglichen Arbeit darauf zurück. Da Dimplex seine Produkte und Services permanent weiterentwickelt, stehen für das Projektierungshandbuch immer wieder Aktualisierungen an, die Dimplex nun in einer neu überarbeiteten Version allen Planern und Installateuren zur Verfügung stellt.
 
() Hotelanlage will mittels 130 km Erdwärmekollektorrohren kühlen und heizen
Im griechischen Navarino, Landkreis Messinia, wird derzeit ein neues Touristenzentrum gebaut. Die im ersten Bauabschnitt entstehenden Navarino Dunes Holiday Resorts beherbergen auf 1.500 Hektar Fläche zwei Fünf-Sterne-Luxushotels mit insgesamt rund 1.900 Zimmern, ein Konferenzzentrum mit etwa 1.200 Sitzen, SPA Wellnessbereiche und umfassende Golfeinrichtungen. Das Investitionsvolumen für dieses Bauvorhaben umfasst rund 900 Millionen Euro. Um die laufenden Energiekosten für den Betrieb möglichst gering zu halten, setzte der Betreiber auf die anteilige Versorgung mit Erdwärme.
 
() Stiebel Eltron verweist auf 30 Jahre Wärmepumpen-Erfahrung
Vielen Baubeteiligten rückte die Wärmepumpen-Technologie erst in jüngster Zeit ins Bewusstsein. Allerdings ist das "moderne Zeugs", das vermeintlich vorzugsweise von Firmen angeboten wird, "die eh keiner kennt", gar nicht so neu wie viele glauben. Stiebel Eltron beispielsweise, allgemein bekannt aus Heizungs- und Klimatechnik, hat seit über 30 Jahre Wärmepumpen im Programm und verfügt heute in diesem Bereich europaweit über eine der größten Produktpaletten.
 
() dena warnt vor Billigangeboten für Energieausweise
"Energieausweis nur 9,90 Euro": So oder ähnlich bewerben derzeit einzelne Firmen die Erstellung von Energieausweisen für Gebäude. Die Eigentümer müssen lediglich einen Internet-Fragebogen über den Energieverbrauch der letzen drei Jahre ausfüllen und wenig später liegt der fertige "Energieausweis" in ihrem Briefkasten. Kein Vor-Ort-Termin, kein großer Aufwand - allerdings oftmals auch kein gültiger Energieausweis.
 
() Vergütung von Planungsänderungen
Planungsänderungen von Architekten oder Ingenieuren sind gesondert vergütungspflichtig, wenn zum Zeitpunkt der Planungsänderung die Planungsleistung abgeschlossen war. Auf diese Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf macht Verena Tiemann von der Quelle Bausparkasse aufmerksam.
 
() VPB rät: Bei Gesundheitsbeschwerden Haus untersuchen lassen!
Heuschnupfen, Asthma, erhöhte Infektneigung, gereizte Augen, Nase oder Rachen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, rheumaähnliche Beschwerden, Haut- und Schleimhautreizungen, Neurodermitis, Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, unklare Angstzustände oder Haarausfall können jeden treffen. Wer unter solchen Beschwerden leidet, der geht in der Regel zum Arzt, und wenn er Glück hat, dann findet der Arzt schnell die Ursache für die Befindlichkeitsstörung. Manchmal allerdings sind Ärzte ratlos und können trotz verschiedener Therapien dem Patienten nicht helfen.
 
() Difu-Seminar: Flächennutzungsplanung ein "Auslaufmodell"?
Der Flächennutzungsplan ein "Auslaufmodell" oder ein wirksames kommunales Steuerungsinstrument? In den vergangenen Jahrzehnten haben die meisten Städte und Gemeinden lediglich kontinuierlich Änderungsverfahren durchgeführt; oft entstanden "Flickenteppiche" ohne gesamtstädtische nachhaltige Konzepte zu erarbeiten. In den letzten Jahren jedoch erfährt die Flächennutzungsplanung - nicht nur durch das Erfordernis der Neuaufstellung von Flächennutzungsplänen in den neuen Ländern - in Teilen eine Renaissance.
 
() ifo macht Aufhellungen im Bauhauptgewerbe aus
Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft insgesamt hat sich im Juli leicht verschlechtert. Die befragten Unternehmen beurteilen ihre derzeitige Geschäftslage ebenso positiv wie im Vormonat, ihre Geschäftsaussichten für das kommende halbe Jahr sehen sie jedoch nicht mehr ganz so günstig. Diese Ergebnisse sprechen trotzdem für eine Fortsetzung des konjunkturellen Aufschwungs im zweiten Halbjahr.
 
() Dramatische(?) Existenzkrise in der Mauerwerksindustrie
Angesichts eines drastischen Einbruchs der Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser warnt die DGfM (Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau) vor nachhaltigen Folgen für die Gesamtkonjunktur. Die Zahl der Baugenehmigungen ist in den ersten 5 Monaten diesen Jahres um 52% gegenüber dem Vorjahreswert zurück gegangen. Ersten vorläufigen Prognosen zufolge werden damit im Jahr 2008 die niedrigsten Baufertigstellungszahlen im Wohnungsbau nach dem 2. Weltkrieg erreicht.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE