Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 3.9.2007

Alles nur Fassade? Heute auch im Bauletter - aber natürlich inhaltsschwer:

()  Buchvorstellung "Ästhetik Effizienz - Industrie Gewerbe Verwaltungsbauten"
"Ästhetik Effizienz" zeigt überzeugend, wie ästhetisch und ansprechend Industrie-, Gewerbe- und Verwaltungsbauten sein können, ohne zwangsläufig astronomisch hohe Kosten zu verursachen. Das durchgängig zweisprachig deutsch-englisch ausgeführte Buch des Nelte-Verlags gliedert sich in zwei Teile: Einer mehrseitigen textlichen Einführung folgt die Vorstellung von Beispiel-Objekten.
 
() GfKORR-Seminar: Lebendige Architektur mit Kupfer und Kupferlegierungen
Die GfKORR ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Fachleuten aus Industrie und Forschung, deren Zielsetzung die Verminderung von Korrosion und ihren Folgeschäden ist.
 
() Ein "Haus für die Zeit" mit präzise geplanter Klinkerfassade
Am Monatsende wird es spannend, wenn die Datumsanzeige wie von Geisterhand getrieben auf den 1. springt - egal, ob vom 28., 29., 30. oder 31. des Vormonats. Der ewige Kalender knüpft an das Erbe großer Uhrmachertradition an, ein Höchstmaß an Präzision, die sich dann auch im neuen Domizil der Uhrenfabrik Chronoswiss in Karlsfeld bei München wiederfinden sollte. Das war - kurz zusammengefasst - die Vorgabe des Bauherrn, die dann sehr sorgfältig recherchiert und bis ins letzte Fertigungsdetail durchgeplant von den Münchener Architekten Weickenmeier, Kunz + Partner aufgenommen und umgesetzt wurde.
 
() Fassadenkeramik als umweltfreundliche und beständige "Leinwand"
Das Gebäude des Fliesenhändlers Gavra ist den meisten Bewohnern der belgischen Stadt Geel in der Nähe von Antwerpen ein Begriff. Bekannt wurde es durch ein 70 Meter langes und neun Meter breites Gemälde des belgischen Kunst-Professors Luc Aussems, das er auf die Putzfassade aufgetragen hatte. Bereits nach drei Jahren überzogen störende Risse das Kunstwerk. An einigen Stellen verblasste es und drohte, ganz zu verschwinden. So entschlossen sich die Firma Gavra und Luc Aussems zu einer dauerhaften Erneuerung - und zwar mit Keramikfliesen.
 
() Ideenkatalog: WDVS-Fassaden gestalterisch aufwerten
Zunehmend entscheiden sich Besitzer älterer Ein- und Zweifamilienhäuser dafür, Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) gegen unnötig hohe Energiekosten einzusetzen. Wie attraktiv die Fassaden bei dieser Modernisierung werden können, soll eine neue Beratungshilfe von Caparol deutlich machen. Sie ermöglicht dem Maler- und Stuckateurmeister anhand von vielen Gestaltungsbeispielen, die farbige und formale Variationsbreite für 19 typische Ein- und Zweifamilienhäuser aus den Baujahren von 1900 bis 1990 aufzuzeigen.
 
() Drei Rockwool Profi-Seminare "Wärmeschutz" bis Ende 2007
Am 27. Juni hat das Bundeskabinett die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) beschlossen. Sie tritt am 1. Oktober diesen Jahres in Kraft. Wichtiges Element der neuen Verordnung ist der Gebäudeenergieausweis, der zukünftig als Qualitätsnachweis für die Energieeffizienz von Gebäuden dienen soll. Über Inhalte des Energieausweises und sinnvolle Sanierungsmaßnahmen für Wohn- und Nichtwohngebäude informiert die Seminarreihe "Wärmeschutz" des Dämmstoffherstellers Rockwool.
 
() Graffitischutz: "multi-anti-color-system" in neuem Katalog
"m.a.c.s. macht´s möglich!" verspricht der neue Katalog von Scheidel Innovative Chemie, seit über 25 Jahren spezialisiert auf CKW-freie Abbeizer und Anti-Graffiti-Problemlösungen.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE