Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.10.2007

Die EnEV sieht zwar viele Möglichkeiten zur Energieeinsparung vor - z.B. auch über die Haustechnik. Aber irgendwie bleibt's doch oft bei der Dämmung hängen, wenn Energie gespart werden soll. Dass Dämmung nicht gleich Dämmung ist, sieht man im heutigen Bauletter. Zunächst will ich aber auf einen TV-Beitrag heute abend (am Mittwoch) hinweisen:

() Neu von Unidek: Leichte Dämmelemente für Industrieleichtdächer
Mit UNI-Leicht präsentiert Unidek ein neues Brandschutzelement, das insbesondere für Industrieleichtdächer konzipiert wurde. Das Dämmsystem, Anwendungstyp DAA, entspricht der Industriebau-Norm DIN 18234 und erfüllt damit die Forderungen, die diese an Dämmstoffe für Stahltrapezdächer mit mehr als 2500 m² Dachfläche stellt.
 
() Dämmstoff aus Recycling-Glas
Einfach zu handhaben und günstig im Preis - so versteht sich Technopor Glasschaum-Granulat als Alternative zu den herkömmlichen Baustoffen zur Dämmstoffe.
 
() Steico erweitert Produktion von Holzfaserdämmstoffen um mehr als 120 Tagestonnen
Um den steigenden Lieferzeiten für Holzfaserdämmstoffe zu begegnen, erweiterte die STEICO SE ihre Produktionskapazität. Dazu wurde eine 2003 im Werk Czarnków errichtete Produktionslinie so umgebaut, dass sich ihre neue Tagesleistung von durchschnittlich 77.000 kg auf 200.000 kg Dämmplatten erhöht.
 
() Förderung von Naturdämmstoffen läuft (mal wieder) aus
Nicht das erste Mal läuft die Förderung von Naturdämmstoffen zum Ende des Jahres aus: Noch bis zum 31. Dezember dieses Jahres können also vorerst Haus- und Wohnungseigentümer den Zuschuss des Bundesernährungsministeriums (BMELV) für die Wärme- oder Schallisolierung in Anspruch nehmen.
 
() Bielefeld: Für einen Euro Passivhausstandard mit Naturdämmstoffen
Die Förderung für Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen macht es (noch) möglich: Noch bis zum Ende dieses Jahres können Bauherren in Deutschland bestimmte Dämmstoffe zum Preis von einem Euro pro Quadratmeter erhalten. Dies ist möglich, wenn 2 Förderungen miteinander kombiniert werden können.
^
() Preisträger des Deutschen Solarpreises 2007
Die Europäische Vereinigung für erneuerbare Energien Eurosolar e.V. zeichnete am Samstag, 6. Oktober 2007, in Kassel die Gewinner der Deutschen Solarpreise 2007 aus. Die Laudatio auf die Preisträger hielt der Präsident von Eurosolar und Träger des Alternativen Nobelpreises, Dr. Hermann Scheer.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE