Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 21.1.2008

Mit zunehmendem Alter wird eine Demenz immer wahrscheinlicher; jeder fünfte Deutsche im Alter zwischen 75 und 85 Jahren ist heutzutage daran erkrankt. Welche generellen Auswirkungen die zunehmende Geriatrisierung auf die Architektur von Krankenhäusern und Pflegeheimen hat - damit haben sich drei Wissenschaftler der TU Dresden befasst. Das überraschende Ergebnis ist: in "konservativen" Gebäudestrukturen mit geraden Fluren finden sich die Bewohner viel besser zurecht und sind deshalb viel selbständiger als in kleingliedrigeren Gebäuden mit Innenhöfen oder Atrien - also genau den Strukturen, die jahrelang als empfehlenswert propagiert und seit den neunziger Jahren in vielen Neubauten verwirklicht worden sind. Mehr dazu im Beitrag "Kriterienkatalog für Demenzfreundliche Architektur". Eher Design-lastig sind heute aber die vorderen Beiträge:

()  iF product design award 2008 für Repabads Ovalis F
Die Badewanne Ovalis F aus dem Hause Repabad ist mit dem iF product design award 2008 ausgezeichnet worden. Die 26 internationalen Juroren bescheinigten der Wanne Ovalis F und somit auch ihrem Designer Spannagel.Design, Köln, höchste Designqualität und Funktionalität.
 
() Neue Laufen-Wannen verstehen sich als Teil der Architektur
Bisher stand der Begriff Wellness vor allem für funktionale Aspekte: Whirlen und Dampfen standen im Mittelpunkt. Der Schweizer Badspezialist Laufen Bathrooms sieht mittlerweile allerdings eine neue Epoche angebrochen - und die werde nicht mehr nur definiert durch Produkte, sondern vor allem über Lösungen, die sich in die Architektur
 
() Hoeschs Leichtigkeit einer transparenten Duschkabine
Das zeitgemäße Bad von heute ist ein Raum, der Großzügigkeit und Helligkeit ausstrahlt. Anspruchsvolles Ambiente und wohnliches Flair treffen hier aufeinander und machen das Badezimmer zu einer modernen Wohlfühl-Oase für Genießer. Transparente Duschkabinen können sich in dieses von Offenheit und Weite geprägte Raumbild leicht integrieren.
 
() Hansgrohe EcoSmart-Technologie spart Wasser und Energie
Mit der neuen EcoSmart-Technologie hat Hansgrohe, der Bad- und Sanitärspezialist aus dem Schwarzwald, offensichtlich eine Lösung gefunden, Wasser und Energie effizienter zu nutzen - und dies ohne jeden Komfortverlust. Im Innern der mit EcoSmart ausgestatteten Brausen sorgen ausgetüftelte Funktionen für eine deutliche Reduzierung des Wasserdurchflusses.
 
() Grohe im Olympia-Stadion 2008
Für diesen großen Auftritt in der Welt des internationalen Sports greifen die Bauherren auf die Kompetenz internationaler Unternehmen zurück. So zum Beispiel auf Grohe: 800 Rapid SL Sanitärsysteme und Tectron Infrarot-Elektroniken werden im chinesischen Beijing National Stadium installiert.
 
() Kombinationssauna liegt voll im Trend
Wurde früher in erster Linie fröhlich vor sich hingeschwitzt, kann man heutzutage während des Saunagangs in stimmungsvolle Entspannungswelten abtauchen. Harmonische Farblichtstimulationen, sphärische Klangkompositionen oder duftende Essenzen lassen die Seele des Saunabadenden in mentalen Höhen baumeln. Solche Erweiterungen haben einen neuen Saunatyp etabliert - die Kombinationssauna.
 
() SHK Essen: Vorregistrierung spart Zeit und Katalogkosten
Wenn vom 5. bis 8. März 2008 die SHK Essen vier Tage lang ihre Tore öffnet, werden über 530 Aussteller erwartet, die ihre neuen oder weiterentwickelten Produkte der SHK-Branche vorstellen: Sanitär und Sanitärtechnik, Heiztechnik, Klima-Lösungen und Gebäudeautomation, Erneuerbare Energien, Bausoftware und Marketing-Tools.
 
() Ein Jahr vor Messebeginn: BAU 2009 so gut wie ausgebucht
Rund ein Jahr vor Messebeginn ist die BAU 2009 so gut wie ausgebucht. Bis auf einige Restflächen sind die 17 Messehallen mit insgesamt 180.000 m² Hallenfläche voll belegt. Vom 12. bis 17. Januar 2009 werden sich auf Europas größter Fachmesse für Architektur, Baumaterialien und -systeme rund 2000 Aussteller aus 40 Ländern präsentieren.
 
() VPB veröffentlicht Leitfaden zur Fachwerksanierung
Wer sein altes Fachwerkhaus renovieren möchte, der braucht sachverständige Hilfe, denn die Gefahr, sich durch falsche Methoden Schäden ins Haus zu holen ist gerade beim Fachwerk groß. Damit das nicht passiert, hat der VPB jetzt den "Leitfaden zur Sanierung eines Fachwerkhauses" herausgegeben, eine 22-seitige Broschüre für Bauherren und Fachwerkliebhaber.
 
() Kriterienkatalog für Demenzfreundliche Architektur
Mit zunehmendem Alter wird eine Demenz immer wahrscheinlicher; jeder fünfte Deutsche im Alter zwischen 75 und 85 Jahren ist heutzutage daran erkrankt. Welche generellen Auswirkungen die zunehmende Geriatrisierung auf das Gesundheitswesen und speziell auf die Architektur von Krankenhäusern und Pflegeheimen hat - damit haben sich drei Wissenschaftler der TU Dresden in einer neuen, von der Robert Bosch Stiftung geförderten Studie befasst.
 
() 9. Biberacher Forum Gebäudetechnik: Steigenden Energiepreisen Paroli bieten
Bereits zum 9. Mal tagen am 13. März 2008 Experten aus dem Baubereich an der Hochschule Biberach, die in diesem Bereich die Studiengänge Gebäudeklimatik und Energiesysteme anbietet. Im Mittelpunkt dieser Ausbildung stehen die Anforderungen an nachhaltiges Planen und Bauen von Gebäuden unter Einbindung von regenerativen und dezentralen Energiesystemen wie beispielsweise Solarthermie, Biomasse oder Geothermie. Auch das Biberacher Forum Gebäudetechnik von Hochschule und Bauakademie Biberach setzt sich mit den Möglichkeiten Energie einzusparen auseinander und zeigt auf, wie man steigenden Energiepreisen tatsächlich und langfristig Paroli bieten kann.
 
() Energiespartipps von der dena
In den letzten zehn Jahren haben sich die Heizkosten im Durchschnitt fast verdoppelt und werden voraussichtlich auch weiterhin steigen. Energiesparen wird daher immer wichtiger, um den eigenen Geldbeutel zu schonen. Bereits durch richtiges Heizen und Lüften sowie einige kostengünstige Maßnahmen kann ein Durchschnittshaushalt mit 4 Personen*) rund 800 Euro Heiz- und Stromkosten im Jahr sparen.
 
()  BAKA-Publikumspreis auf der Deubau 2008 verliehen
Auf der Deubau 2008 wurde zum zweiten Mal der Publikumspreis des Bundesarbeitskreises Altbauerneuerung e.V. (BAKA) für innovative Systemlösungen im Altbau vergeben. Zur Auswahl standen auf dem Marktplatz Bauen im Bestand 13 Produkte und Systemlösungen.
 
() Kreditkrise: Häuslebauer in Deutschland profitieren derzeit
Auf den Kapitalmärkten sorgen die Auswirkungen der US-Hypothekenkrise weiterhin für Verunsicherung und zeitweilige Panikstimmung. Deutsche Privatkunden, die eine Immobilie bauen bzw. kaufen wollen oder eine Anschlussfinanzierung für ihren bestehenden Kredit benötigen, profitieren dagegen von der aktuellen Situation.
 
() Übersparte Bausparverträge immer kündbar?
Die Schlichtungsstelle des Verbandes der Privaten Bausparkassen hat entschieden: übersparte Bausparverträge der BHW Bausparkasse AG dürfen durch BHW gekündigt werden. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg rät Bausparern, deren übersparter Vertrag gegen ihren Willen von der Bausparkasse gekündigt wurde, zu prüfen, ob bei Vertragsschluss eine unbestimmte Rückzahlung vereinbart worden war. Denn nur dann ist der Schiedsspruch anwendbar.

   

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE