Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 8.10.2008

Wie man dem heutigen Bauletter ansehen kann (und dem morgigen ansehen wird), war ich auf der Security in Essen. Die Messe war bereits am ersten Tag recht gut besucht - kein Wunder: Einbruchschutz wird boomen, wenn zukünftig das eigene Geld sinnvollerweise in den eigenen vier Wänden aufbewahrt werden muß ;-) Es geht auf der Essener Sicherheitsmesse - noch bis zum 10.10. - aber beispielsweise auch um Zutrittskontrolle und Brandschutz.
  

()  Dorma Matrix: Softwareplattform bündelt Türfunktionen
Mit Dorma Matrix steht Errichtern ab sofort eine neue Softwareplattform zur Verfügung, die die verschiedenen Systeme und Komponenten rund um die Tür unter einer Benutzeroberfläche bündelt. Dorma Matrix will dabei die Pflege und Koordination der Daten erleichtern, den Administrationsaufwand reduzieren und keinerlei Sicherheitslücken zulassen.
 
() Einbruchschutz durch selbstverriegelnde Panikschlösser
Einbruchschutz, schnelle Öffnung im Notfall und kontrollierter Zutritt sind die Stärken selbstverriegelnder Panikschlösser. Überall dort, wo ein sicheres Verriegeln vor unberechtigtem Zutritt von außen schützen soll und gleichzeitig ein schnelles Verlassen im Notfall gewährleistet werden muss, kommen beispielsweise die Schlösser MLS, HLS und PLS von GEZE zum Einsatz.
 
() Konzentration auf Nachrüstung von Tür- und Fenster-Sicherheit
Immer mehr Einbruchversuche scheitern an hochwertigen mechanischen Sicherungen. Leisten diese ausreichend Widerstand, bricht der Täter sein Vorhaben bereits nach kurzer Zeit ab. Die Realisierung sinnvoller Schutzmaßnahmen lohnt sich also in jedem Fall. Klare Empfehlung der Kriminalpolizei ist die Investition in einbruchhemmende Beschläge für Fenster und Türen.
 
() Schüco auf der Security mit Gebäudesicherheit und Automation
Im Fokus des Security-Messeauftrittes von Schüco stehen Systemlösungen aus den Bereichen Gebäudesicherheit und Gebäudeautomation - sowohl für den gewerblichen als auch für den privaten Bereich. Ob Schutz gegen Einbruch, Ausbruch, Durchschuss, Sprengwirkung, Feuer und Rauch - das Unternehmen deckt mit seinen Produkten dieses breite Portfolio ab.
 
() Neues Rauchwarnsystem für Hörgeschädigte
Für Menschen mit Hörproblemen ist das übliche Brandmeldekonzept auf der Basis von herkömmlichen akustischen Rauchmeldern nicht anwendbar. Hörgeschädigte müssen stattdessen optisch und/oder mit Vibrationen alarmiert werden. Ei Electronics hat aus diesem Grund das Warnsystem Ei170RF-D für Taube und Hörgeschädigte entwickelt.
 
() Gesetzes- und (Ö)Normen-konforme energiesparende Aufzugsschachtentrauchung
Die Projektierung sicherer und energieeffizienter Aufzugsschachtentrauchungen wird für Planer, Architekten und Verarbeiter jetzt auch in Österreich wesentlich unkomplizierter: Das LSC-System steht nachweislich im Einklang mit der seit Mai 2008 gültigen ÖNORM B 2473 sowie den österreichischen Bauordnungen und Aufzugsgesetzen.
 
() Minimax auf der Security mit Design und Technik
Sicherheit durch Technologie: Minimax liefert bekannterweise Brandschutzkonzepte aus einer Hand - vom Feuerlöscher bis zur automatischen Löschanlage. Mit seinem Messeauftritt auf der Security in Essen will der internationale Konzern seine Produktvielfalt und Innovationskraft unterstreichen.
 
() Security Innovation Award erstmals verliehen
Die Security ist ein Schaufenster für Neuheiten der Sicherheits- und Brandschutzbranche. In der über 30-jährigen Geschichte der internationalen Fachmesse feierten auf jeder Security bemerkenswerte Innovationen und Weltneuheiten vor Fachpublikum ihre Premiere. Dieses Innovationspotenzial der Branche hat die Messe Essen jetzt deutlich herausgestellt und zum ersten Mal den Security Innovation Award verliehen.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE