Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 12.10.2008

Bürgerdialog "NanoCare" in München fordert genauere Erforschung von Nano-Risiken. Wie wirken beispielsweise Nanopartikel, die bereits in zahlreichen Produkten enthalten sind, auf Mensch und Umwelt? Dies war eine der Fragen, die im 2. Bürgerdialog "NanoCare", der kürzlich im Deutschen Museum in München stattfand, diskutiert wurde. Das am 1. März 2006 gestartete NanoCare-Projekt soll die Auswirkungen industriell hergestellter Nanopartikel auf Gesundheit und Umwelt untersuchen - und die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit vermitteln. "Neue Technologien wie die Nanotechnologie können immer auch Risiken für Gesundheit und Umwelt mit sich bringen; eine vollkommen risikofreie Technologie existiert nicht", so der Empa-Forscher Harald Krug. Um das enorme Potenzial der Nanotechnologie verantwortungsvoll und sicher zu nutzen, müssten daher auch die Auswirkungen neuer Materialien auf Mensch und Umwelt genau erforscht werden. "Sollten sich beispielsweise bestimmte Nanopartikel als gesundheitsschädlich erweisen, dann muss die Gesellschaft das wissen. Daher legen wir im NanoCare-Projekt auch so viel Gewicht auf den Dialog mit der Öffentlichkeit", erklärt Krug, der sich bereits seit Jahren bei ähnlichen öffentlichen Plattformen engagiert. ... Darüber hinaus gibt's heute mal wieder für den Bauletter bzw. die Baulinks typische Wochenend-Beiträge:

()  Neues Fertighaus-Verzeichnis kostenlos erhältlich
Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) will Fertighäuser von ihrer schönen Seite zeigen. Dazu stellen sich jetzt die 45 Mitgliedsfirmen des Verbandes in einem übersichtlich gestalteten Gesamtkatalog vor.
 
() Gütesiegel für Bauträger - Mitmacher gesucht
Die Konkurrenz ist unter den Bauträgern groß. Bauträger gibt es viele. Und darunter finden sich wie überall weiße und schwarze Schafe. Dazu kommt, dass der Begriff Bauträger nicht immer positive Emotionen weckt. Mit einem Qualitätszertifikat soll hier entgegengewirkt werden.
 
() Mehrgenerationenhaus für einen Euro Miete
Wer träumt nicht von einem großen Haus, mit vielen Kinderzimmern, einem Garten und vielleicht sogar einer Einlieger-Wohnung für die Großeltern? Die Brüder Immler aus dem Allgäu machen diesen Traum für Großfamilien wahr.
 
() Baupreisindizes jetzt auf dem neuen Basisjahr 2005 berechnet
Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) stieg der erstmals auf dem neuen Basisjahr 2005 = 100 berechnete Preisindex für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude im August 2008 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 3,3%.
 
() Baufinanzierung: Zinsrutsch über alle Laufzeiten
Die Unsicherheit an den Kapitalmärkten beschert Bauherren und Immobilienkäufern kurzfristig sehr attraktive Baugeld-Konditionen: Zum Beginn der letzten Woche gingen die Darlehenszinsen um rund 0,25 Prozentpunkte nach unten. Damit liegen selbst die sehr langfristigen Zinsbindungen über 20 Jahre mit 4,79 Prozent effektiv deutlich unter der 5-Prozent-Marke.
 
() zeno - Callwey launcht Zeitschrift für nachhaltiges Bauen
Die erste Ausgabe der neuen Fachzeitschrift zeno - Zeitschrift für nachhaltiges Bauen liegt vor. Im Fokus stehen Nachhaltigkeit bei Architektur, Gebäudetechnik und -betrieb sowie Life-Cycle-Aspekte bei Material und Gebäude.
 
() EnEV-Umsetzung fällt schwer
Ein Jahr nach dem Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2007 hat die Fachzeitschrift Gebäude-Energieberater nun in einer bundesweiten Umfrage nachgefragt, ob die Umsetzung funktioniert. Im Zentrum standen die praktischen Erfahrungen, Vorschläge und Ideen zur energetischen Bewertung von Nichtwohngebäuden.
 
() Ingenieurverbände VBI und VUBIC verschmelzen
Die VUBIC-Mitgliederversammlung hatte sich am 2. Oktober in Berlin für eine Verschmelzung mit dem VBI und die Auflösung des Verbandes zum 1. Januar 2009 ausgesprochen. Am 3. Oktober stimmte dann auch die VBI- Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit für den Beitritt des VUBIC.
 
() Baufachpresse: Weiterbildung, wo andere Urlaub machen
Die Jahrestagung des Arbeitskreises Baufachpresse e.V. führte gut 100 Mitglieder vom 1. bis 4. Oktober auf die Insel Mallorca. Während des dreitätigen Arbeitsprogramms standen neben baupublizistischen auch journalistische Themen im Vordergrund der Weiterbildungsveranstaltung.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE